Karsten Müller
mindestens
5 Beiträge
im Materialpool

Anzahl der Materialien: 9 Material Aufrufe insgesamt: 13236
| Anzahl der Materialien: 9 | Material Aufrufe insgesamt: 13236 |
Treffer

Digitale Dystopie: Computerspiele zwischen Weltuntergang und neuem Leben

Unterrichtsvorschlag für die Jahrgangsstufe 10

So sehr der Mensch die Katastrophe fürchtet, so sehr fasziniert sie ihn. Dies spiegelt sich auch in einem breiten Angebot populärer Computerspiele wider, die den Weltuntergang in Szene setzen. Im Vergleich dazu wird anknüpfend an die Rezeptionsgeschichte der biblischen Apokalypse deren historischer Sitz im Leben sowie deren eigentliche Aussageabsicht erarbeitet. Die Schüler*innen sollen der Angst…

Tempo, Tempo! – Vom Umgang mit Zeit in Zeiten der Digitalisierung

Unterrichtsvorschlag für den Jahrgang 9/10

„Tempus fugit“, die Zeit rast – diese uralte Klage bestimmt unser heuti-ges Zeitempfinden. Die Unterrichtseinheit greift vor diesem Hintergrund die Fragen im Umgang mit Zeit auf und reflektiert diese mit Hilfe bib-lisch-christlicher Vorstellungen. Zudem erarbeiten sich die Schüler*in-nen Hintergrundwissen zur Wirkweise populärer Apps und wie diese ihre individuelle Zeitgestaltung beeinflussen können. Zusatzmaterialien zum Unterrichtsentwurf

“Ich bin so frei” – Menschenrechte und Menschenwürde im Netz

Unterrichtsskizze

In der hier vorliegenden Unterrichtsskizze loten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeiten digitaler Tools für das eigene politische Engagement aus, enttarnen Mechanismen der Manipulation und stärken die eigene Souveränität im Netz. Darüber hinaus werden Begegnungen im Zeitalter der Digitalisierung unter ethischen und religiösen Geichtspunkten reflektiert, indem auf das biblische Menschenbild und einen barmherzig zugewandten Gott Bezug…

Credobound – eine digitale Schnitzeljagd zum Glauben-Bekennen

Ein fachdidaktischer Beitrag zur Konfirmandenarbeit in rpi-impulse 3/2018

Credobound ist eine digitale Stationenarbeit zum Glauensbekenntnis. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht auf dem Apostolikum, sondern auf der Frage: Was bedeutet es, (sich zu) etwas zu bekennen? Der Stationenlauf wird von den Jugendlichen auf dem Smartphone (wahlweise Tablet) gespielt. Die Ergebnisse, die sie produzieren, bekommt die Spielleitung digital und kann sie dann in der Folgestunde…

Ein digitaler Kompass

Fachbeitrag rpi-impulse 3/2018

Die Materialien des Internet-ABC im Religionsunterricht der Grundschule einsetzen Wenn durchweg alle Schulgesetze der deutschen Bundesländer besagen, dass Kinder ein Recht auf Bildung haben, und dass dieser schulische Erziehungs- und Bildungsauftrag sich an der Welt, in der Kinder leben werden, orientieren muss – dann macht es schlechthin keinen Sinn, das Internet und digitale Medien aus…

Digital Storytelling

Fachdidaktischer Beitrag rpi-impulse 1/2018

Das Digital Storytelling kombiniert erzählerische Elemente mit digitalen Umsetzungsmöglichkeiten. Die Stärken des Storytelling liegen in der Authentizität und Glaubwürdigkeit, die durch die sehr persönliche Erzählweise entstehen. Hinzu kommt eine gute Verständlichkeit der Geschichten durch die Reduzierung der verwendeten Texte und den Einsatz von z.B. Bildern und Filmen. Hierdurch kann es gelingen, selbst komplexe Sachverhalte und…

VON WAHRHEIT BIS WAHRHAFTIGKEIT: Zur Bedeutung von verlässlicher Kommunikation und Begegnung (nicht nur) im Internet

Unterrichtseinheit

In der digitalen Kommunikation verschwimmen Realität und Virtualität. „Vertrauen“ ist darum ein wichtiges Fundament der Netz-Gemeinschaft. Welche Relevanz hat dann „Wahrheit“ im Sinne von Wahrhaftigkeit? Hier setzt die Religionspädagogik: Was bedeutet es, wenn Jesus sagt: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“? Ist Wahrheit hier als wahrhaftige Begegnung zu verstehen? Wird dadurch eine…

Wozu Gott, wenn es das Internet gibt?

Von digitalen Lebensräumen und virtueller Spiritualität

Karsten Müller, Studienleiter des RPI Kassel, hat einen Unterrichtsvorschlag für die Klassen 9 bis 10 entwickelt und schreibt dazu: "Die Unterrichtseinheit möchte die Entwicklung von der Nutzung des Internets als reiner Informationsbörse hin zu einem umfassenden digitalen Lebensraum bewusst machen, um darauf aufbauend und in kritischer Abgrenzung die christliche Vorstellung der „Transzendenz“ zu verdeutlichen. Die…

Reformation 2.0 – Mit dem Smartphone auf den Spuren Luthers

Digitale Schnitzeljagd mit dem Smartphone im Unterricht

Bei der Smartphone-Rallye handelt es sich um ein medienpädagogisches Projekt, das mit Hilfe des mobilen Lernens und neuer Medien versucht, die reformatorische Erkenntnis Luthers verständlich werden zu lassen. Ohne spezielle Kenntnisse lassen sich solche digitalen Schnitzeljagden auch in der eigenen Lerngruppe realisieren. Ein entsprechendes Unterrichtsprojekt zum Thema „Martin Luther“ wird im vorliegenden Beitrag skizziert. Zu…