Frank Staude

Anzahl der Materialien: 0 Material Aufrufe insgesamt: 0
| Anzahl der Materialien: 0 | Material Aufrufe insgesamt: 0 |
Treffer

Christliche Emanzipation der Frau im 1. Jh. n. Chr. – Interlinearübersetzung: Paulus zur Verschleierung im Gottesdienst (1 Kor 11,1-16)

Das Dokument bietet eine Interlinearübersetzung des 1 Kor 11,1-16 (Koinegriechisch - Deutsch), um die Art des emanzipierenden Charakters des Christentums zu veranschaulichen.

Diese Interlinearübersetzung (Koinegriechisch - Deutsch) will zeigen, dass Paulus im Geiste Christi in dem Konflikt seiner Korinthergemeinde für die Emanzipation der Frau im 1. Jh. n. Chr. eingetreten ist - auf christliche Weise. D.h. er wahrt das Gesicht der patriarchalen Partei, löst aber deren Position von Christus her auf, in dem es keinen Bedeutungsunterschied zwischen…

Gewalt- und Leiderfahrungen sprachfähig machen

Bildquelle: Ante Hamersmit

Zur Arbeit mit Klagepsalmen im Religionsunterricht

Im Mittelpunkt des Religionsunterrichts steht meist eine positive Zusage und die Ermunterung zu Vertrauen in Gottes Liebe. Viele Kinder und Jugendliche erleben aber das Leben in seinen unbehüteten und tragischen Seiten: Scheidungen, Verletzungen, Mobbing, körperliche und seelische Misshandlungen oder Ausgrenzungen. Wenn sie nicht selbst als Opfer oder auch Täter in solche Leiderfahrungen verstrickt sind, begegnen…

Theologisieren mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen

Grundlagen, Impulse und Methoden

Theologisieren findet immer vor einem bestimmten Hintergrund statt. Dies sollten sich die Leitenden von entsprechenden Bildungsangeboten bewusst machen. Die Artikel auf dieser Seite skizzieren mein eigenes theologisches und (religions-)pädagogisches Vorverständnis. Rückmeldungen dazu gerne an theologisieren@t-online.de.  

Religionslehrer:in im 21. Jahrhundert

Schulischer Religionsunterricht im Umbruch

Der schulische Religionsunterricht befindet sich im Umbruch: Er hat es mit einer wachsenden religiös-weltanschaulichen Heterogenität der Schüler:innen zu tun und regiert darauf – regional unterschiedlich – mit deutlichen Veränderungen in der Didaktik und den organisatorischen Rahmenbedingungen. Dies spiegelt sich in wachsenden Kompetenzerwartungen an den Beruf »Religionslehrer:in« und deren Aufbau in Studium, Referendariat und Fortbildung.

Mirjam Schambeck sf
Bernd Schröder
Martin Hailer | Andreas Kubik | Matthias Otte | Mirjam Schambeck sf | Bernd Schröder | Helmut Schwier
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

Wie kommt der Religionsunterricht zu seinen Inhalten?

Erkundungen zwischen Fridays for Future, Abraham und Sühneopfertheologie

»Wie kommen die Inhalte in den Religionsunterricht?« Diese Frage führt direkt ins Zentrum der Religionspädagogik. Aktuelle Herausforderungen für religiöse Bildung wie Säkularisierung und Pluralisierung sowie neue Anforderungen, z.B. im Zuge von Kompetenzorientierung und Digitalisierung, stellen die Frage nach den Inhalten neu und vehement. Die Beiträger*innen bringen aus historischer, systematischer, normativer und empirischer Perspektive diesen Diskurs…

Diskriminierungssensible Sprechen – wie geht das?

Unterrichtsmaterialien zu diskriminierungssensibler und inklusiver Sprache

Fußball und Sport begeistern und faszinieren Millionen junge Menschen. Als verbindendes Thema können sie damit auch sozialen Zusammenhalt und positive Wertevermittlung unterstützen. Mithilfe der Materialien soll für das Themenfeld Diskriminierung in und durch Sprache mit Beispielen aus der Welt des Fußballs und des Sports sensibilisiert werden. Die hier vorliegenden Unterrichtsmaterialien zu diskriminierungssensibler und inklusiver Sprache…

Bildung braucht Religion, Religion braucht Bildung

Begründungen für den Religionsunterricht

Menschen haben ein Recht auf Bildung und auf freie Religionsausübung auch im Raum der Schule. Das Recht auf Religion ist ein Menschenrecht und bedarf einer entsprechenden Bildung. Der Religionsunterricht hilft, Religion als einen eigenen Weltzugang wahrzunehmen. Evangelische Bildungsverantwortung auch in öffentlichen Schulen wahrnehmen heißt: Mit dem Evangelium als kritischem Maßstab die Lernenden mit ihren Fragen…

Digitaler VerLernkurs – Rassismuskritische Impulse für kirchliche Praxis und Bildung

Der Kurs bietet Module zu Themen wie Weißsein, Rassismen, Theologie und Gemeinde, ergänzt durch spirituelle Zwischenrufe, mit dem Ziel, rassismuskritische Perspektiven in kirchlichen und bildungsbezogenen Kontexten zu integrieren.

Der digitale VerLernkurs richtet sich an kirchliche und bildungsbezogene Fachkräfte und bietet eine fundierte Auseinandersetzung mit rassismuskritischen Themen zur Förderung einer inklusiven und reflektierten Praxis. Sensibilisierung für rassismuskritische Betrachtungen und Integration dieser Perspektive in Gemeinde, Schule und kirchlichen Handlungsfeldern.

Nina Schmidt, Kristina Herbst, Nathaly Kurtz, Christian Staffa, Anne Eichhorst
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

Schulgottesdienste gemeinsam mit Schüler*innen gestalten

Materialhandbuch

Die evangelische Schulstiftung hat ein Materialhandbuch herausgegeben, welches sich mit Theorie und Praxis rund um das Thema Schulgottesdienste beschäftigt. Es handelt sich hierbei um ein interaktives Handbuch mit über 140 Seiten. Die vorrangige evangelische Perspektive ist bei der Umsetzung des Handbuchs selbstverständlich deutlich erkennbar, auch wenn immer wieder der Versuch unternommen wurde, andere Konfessionen und…