THEO WEB

Evangelische Einrichtung.
Treffer

Der Psalter als Lernort0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

THEO WEB

Fachliches und Didaktisches Hintergrundwissen
Das Instrument des Psalters ist aus didaktischen Gründen für den Unterricht christlicher Religion unentbehrlich. Auch historische Gründe sprechen dafür: Von Anfang an haben Christen ihr Christentum am Psalter gelernt. Im Neuen Testament ist das meist zitierte Buch der Alten Schriften eben der Psalter.  

Schlagworte: Psalter, Psalm

Multireligiöse Morgenbesinnung0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

THEO WEB
Johannes Lähnemann

Friedenstexte
Multireligiöse Morgenbesinnung bei der Jahrestagung des Arbeitskreises für Religionspädagogik von Johannes Lähnemann. Hier werden Gebete und Besinnungen aus verschiedenen Religionen vorgestellt und kurz thematisiert.

Schlagworte: Frieden, Interreligiöser Dialog, Schalom

theo-web0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

THEO WEB

Zeitschrift für Religionspädagogik
“Theo-Web. Zeitschrift für Religionspädagogik” ist eine Zeitschrift zur Förderung religionspädagogischer Theoriebildung. Veröffentlicht werden Beiträge zu religionspädagogischen Themen aller Art, zu allen Lernorten christlicher Religion und zur Wissenschaftstheorie der Religionspädagogik. Selbstredend können Beiträge auch die Praxis religiöser Bildung in den Blick nehmen, doch sie sollen dabei erkennbar theoriegeleitet sein. Die Hefte umfassen auch Buchbesprechungen.

Schlagworte: Religionspädagogik

Theologische Gespräche mit Kindern0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

THEO WEB
Petra Freudenberger-Lötz

Artikel
Chancen und Heruasforderung für die Lehrer/innenausbilding, Artikel von Petra Freudenberger-Lötz.

Schlagworte: Theologisieren

Wahrnehmung Jesu0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

THEO WEB
Martin Rothgangel

Ein neutestamentlich-religionspädagogischer Dialog
Eine anspruchsvolle dialogische Annäherung an die Wahrnehmung Jesu von Martin Rothgangel und Florian Wilk. Der Artikel geht ausführlich auf neutestamentliches Spezialwissen ein. M. Rothgangel interpretiert darüber hinaus die Haltung von Jugendlichen zu Jesus.

Schlagworte: Historischer Jesus, Christologie

“Reli auf der Show-Bühne”0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

THEO WEB

Kritik der performativen Religionspädagogik
Der Religionspädagoge Godwin Lämmermann hat auf Theo-Web eine polemische Kritik der sich “performativ” nennenden “Religionsdidaktik” verfasst. Sein Hauptargument: Der Religionsunterricht darf nicht zum Schauplatz werden, sondern muss Denkort bleiben. Diese sehr lebendige Auseinandersetzung zeigt, dass Religionspädagogik nicht unbedingt “trockener Stoff” sein muss!

Schlagworte: Religionspädagogik, Performativer Religionsunterricht

E-Learning im religionspädagogischen Kontext0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

THEO WEB

Theo-Web – 9. Jahrgang 2010, Heft 1
Teil I, “E-Learning im religionspädagogischen Kontext“ befasst sich mit Entwicklungen und didaktischen Chancen virtueller Lehr- und Lernformen und geht der Frage nach, was “gutes” E-Learning ist. Auch wenn diese Beiträge schon älteren Datums sind (2010), können sie doch in der Aus- und Weiterbildung Anregungen, Impulse und Überblicke geben.

Schlagworte: E-Learning

Inklusion und Anthropologie – Christlich-pädagogische Perspektiven0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

THEO WEB
Manfred Pirner

Artikel in theo-Web, Zeitschrift für Religionspädagogik 10/2011
Der Beitrag geht zunächst der Frage nach, inwieweit christliche Fundierungen und Perspek-tiven zur UN-Menschenrechtskonvention über inklusive Bildung möglich und legitim sind. Danach werden solche Aspekte biblisch-christlicher Anthropologie, die für ein inklusives Bil-dungsverständnis grundlegend erscheinen, unter drei Leitgedanken entfaltet: der Mensch als Gottes Ebenbild (3.1), der Mensch als fragmentarisches Geschöpf (3.2) und der Mensch als ergänzungsbedürftiges…

Schlagworte: Inklusion, Anthropologie, Bildungsverständnis

No child left behind – Herausforderung Inklusion0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

THEO WEB
Anita Müller-Friese

Vortrag von Anita Müller-Friese, verschriftlicht in Theo-Web, 10/2011
Der Vortrag entfaltet das Thema in unterschiedlichen Perspektiven. Grundlegend und unab-dingbar ist es, nach Einstellungen und Haltungen zu fragen, die den Gedanken der Inklusion leiten. Das christliche Menschenbild setzt dafür deutlich Akzente. Von einem inklusiven Bil-dungsverständnis ausgehend werden pädagogische und didaktische Eckpunkte benannt, die sich für den Religionsunterricht fachdidaktisch konkretisieren lassen. Schließlich sind auch (schul-)organisatorische…

Schlagworte: Inklusion

Bildungsstandards für das Fach Religion: Hintergründe und Anfragen0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

THEO WEB

Artikel von Lothar Kuld
Der Religionspädagoge Lothar Kuld erläutert die Bedeutung der Kompetenzorientierung sowie der Bildungsstandards für die Planung von Religionsunterricht.  

Schlagworte: Bildungsstandard, Kompetenzorientierung