chrismon

Anzahl der Materialien: 47 Material Aufrufe insgesamt: 32647
| Anzahl der Materialien: 47 | Material Aufrufe insgesamt: 32647 |

Unsere Praxishilfen

Treffer

Hältst du Schmerzen aus? Willst du Schläuche?

Überlegungen zur Abfassung einer Patientenverfügung

In Form eines fiktiven Dialogs zwischen einem Ehepaar werden alle Fragen, die bei der Abfassung einer Patientenverfügung zu bedenken und zu klären sind, angesprochen. Entscheidende Leitfrage: - Aber können sie heute – als Gesunde – wirklich wissen, was sie als Schwerstkranke wollen würden: der Krankheit ihren Lauf lassen oder doch weiterleben? Kann als Rollenspiel dramatisiert,…

Plädoyer für Leichte Sprache im Gottesdienst

Von Anne Gidion

Ganz schön verwirrend, was Kirchenprofis manchmal so reden. Wissen Sie, was „das Diesseits des Glaubens“ ist? ... Leichte Sprache ist nicht banal! Ein Gedanke pro Satz, das ist eine der zentralen Regeln von leichter Sprache. Das ist ein langsam voranschreitendes Sprechen, ein Schritt nach dem anderen.. Pastorin Anne Gidion (Hamburg) setzt sich in diesem Interview…

Anne Gidion
Ausbildung, Erwachsenenbildung, Oberstufe Für inklusiven Unterricht geeignet
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5

Merkwürdig vielseitig, dieser Mann

Albert Schweitzer und seine Ehrfurcht vor dem Leben

"Einfach anstrengend, so ein hochbegabter Mensch. Ob Theologie oder Musik, ob Medizin oder Philo­sophie – überall mischt sich Albert Schweitzer ein. Und dann erfüllt sich in seiner Biografie auch noch auf ergreifende Weise die Wertedebatte eines gesamten Jahrhunderts." Mit diesen Sätzen beginnt der Artikel auf Chrismon, der auch eine Audio-Datei von Arnd Brummer enthält (3').

Chrismon: Mein Weg

Spezialausgabe des evangelischen Magazins

Dieses Magazin der evangelischen Kirche richtet sich an Flüchtlinge aus dem arabischen und persisch-afghanischen Raum und an ihre Helfer in evangelischen Gemeinden und diakonischen Einrichtungen. Der Untertitel lautet: „Kopftuch oder nicht, heiraten oder allein bleiben, dieser Job oder ein anderer, das entscheide ich“. Journalistinnen und Journalisten aus Syrien, Afghanistan, dem Iran und Ägypten, die für…

Wie Dana es wollte

Bericht über ein außergewöhnliches Sterben

Ein außergewöhliches, weil sehr bewusst gestaltetes Sterben im Freundeskreis. - „Die Freunde sagen, sie seien immer mit mehr aus Danas Zimmer gekommen, als sie hineingegangen waren.” - „Johannes kam oft morgens: „Guten Morgen, Mama“, rief er, „ist der Krebs auch schon wach?“ Kann so ein würdevolles Sterben aussehen? Kann im Unterricht als Einstieg in das…