forum erwachsenenbildung 2016, Heft 1

“Ökonomische Vernunft”

Die erste Ausgabe des forum erwachsenenbildung in 2016 fragt nach Besonnenheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit angesichts der zunehmenden Ökonomisierungvon Lebensverhältnissen. Die Erwachsenenbildung will aufdie immer größer werdende ‚Einkommensschere‘mit Angeboten reagieren, die den Alltag von Menschen aus einkommensschwachen Milieus erleichtern. Hierfür aber braucht es nicht nur eine funktionierende ‚Kundenakquise‘und Methodik, sondern auch einen durchdachten konzeptionellen Rahmen, der etwa politisch mitbedenkt, dass Bildung im Lebenslauf ein maßgeblicher Faktor von Ökonomisierungsprozessen ist. Wie sehr also sind Akteurinnen und Akteure der Erwachsenenbildung selbst beeinflusst von institutionellem Konkurrenzdenken und (kirchen)politischen Erwartungen? Spielen ökonomische Fragen eine Rolle, die über die Alltagsbewältigung einzelner Zielgruppen hinausreichen?Wer etwa setzt sich praktisch mit der Dynamik von Finanzmärktenund politischen Regulierungsversuchen auseinander? Oder wer prüft kritisch, was die aktuellenAlternativen zur Kapitallogik konzeptionell versprechen?

Inhaltsverzeichnis

Editorial

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

Bildungskontext

Erwachsenenbildung

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar