Treffer

Kann sich Käßmann im Krieg auf King berufen? (Ethik, Kirche)

Der Text prüft Käßmanns Berufung auf King in ihrem Pazifismusplädoyer an Kings Leben.

Frau Käßmann hat in einem Interview mit domradio.de vom 06.07.2022 die pazifistische Position für den Ukrainekrieg u.a. auch unter Berufung auf Martin Luther King verteidigt. King hat zweifelsohne auf gewaltlose Weise - als Anführer der Baptisten in der Bürgerrechtsbewegung der 1950er und 1960er - viel Unrecht gegenüber den Schwarzen in den USA beseitigen können. Auch…

Käßmanns Position im Ukrainekrieg, für Frieden einzutreten (Ethik, Kirche)

Bildquelle: images.unsplash.com

Tabellarische Wiedergabe der Antworten Käßmanns in einem Interview durch das Domradio

Käßmann verteidigt darin den Pazifismus als christliche Haltung im Ukrainekrieg unter Berufung auf Jesus und diverse Autoritäten der pazifistischen Tradition wie z.B. Martin Luther King. Der Ukraine gesteht sie das Recht zu, mit zivilen Mitteln auf den Überfall zu reagieren. Deutschland dürfe im Hinblick auf seine (Kirchen-)Geschichte nur Diplomatie anwenden. Frieden müsse angesichts der Gräuel…

Zum Einsatz von Waffengewalt bei Verletzung der Menschenrechte – aus der Friedensdenkschrift der EKD von 2007

Bildquelle: images.unsplash.com

Das Material ist eine Zusammenfassung der Bedingungen für eine militärische Konfliktlösung gem. der Friedensdenkschrift der EKD aus dem Jahr 2007.

Das Material beschränkt sich auf das Kapitel "3.3.2 Grenzen kollektiver Schutzverantwortung bei innerstaatlichen Bedrohungen" besagter Friedensdenkschrift. Darin ist zu lesen, dass Waffengewalt gegen ein souveränes Land nur dann in Frage komme, wenn dort Menschenleben systematisch bedroht bzw. kein minimaler Rest an Rechtsstaatlichkeit aufrecht erhalten werde. Aber auch dann setze der Einsatz von Waffen noch weitere…