Rudi für alle Religionsunterricht dialogisch – und für alle | Heft 1

Quelle: schule.pti.nordkirche.de : Rudi_1.pdf

Bildquelle: images.unsplash.com

Herkunft

Rudi für alle – diese Hefte wenden sich an Schüler*innen von Klasse 5 bis 13. Dabei geleiten die sechs Rudis, die gemäß Altersstufe verschieden gestaltet sind, als wiedererkennbare Figuren durch das Material.
“Rudi” deshalb, weil der Name als Wortspiel für „Religionsunterricht dialogisch“ steht und weil mit den Rudis klar werden soll, dass die Schüler*innen im Zentrum der Unterrichtsgestaltung stehen.
In diesem Heft wurden zwei hamburgspezifische Themen zur Sache für den Religionsunterricht gemacht: Die Gründung der Al-Nour-Moschee in einer ehemaligen Kirche in Hamburg-Horn und den erstmaligen Abstieg des HSV in der Geschichte der Fußball-Bundesliga. Dabei geht es um die Fragen „Was ist Religion?“ und „Wie können wir Religion leben?“. Sie laden Schüler*innen zum Entdecken, Hinterfragen und Diskutieren ein.
Die Autoren sehen eine große Chance darin, die Schüler*innen in ein Nachdenken darüber zu bringen, welche religiösen Haltungen den Dialog und gegenseitiges Verständnis füreinander befördern und welche Haltungen eher Konflikte und Ausgrenzung zur Folge haben. Auf S. 4/5 haben die Autoren eine Didaktik für den Religionsunterricht in Grundzügen vorgelegt: Rudidaktik. Gemäß dieser didaktischen Prinzipien ist das Heft als Suchbewegung aufgebaut.

Mehr Anzeigen
Material herunterladenURL in Zwischenablage
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar