WiReLex: Sexualität

WiReLex-Artikel

Artikel von Prof. Dr. Ilona Nord im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Abschnitten: 1. Einblicke in empirische Befunde zum Thema Sexualität 2. Fachwissenschaftlich-systematische Orientierungen 3. Einblicke in historische Entwicklungen innerhalb theologischer Diskussionen 4. Einblicke in psychoanalytische und sozialwissenschaftliche Zugänge 5. Einblicke in biblisch-theologische Zugänge zu Fragen der Sexualethik 6. Didaktische Perspektiven sowie Forschungsdesiderate […]…

Sexualität – Essay

Essay von Bernd Strauß im Lexikon der Psychologie

Der Essay von Bernd Strauß zum Thema Sexualität im Lexikon der Psychologie auf Spektrum.de umfasst folgende Abschnitte: Definition Marksteine der Sexualforschung Entwicklungspsychologie der Sexualität Sozial- und Persönlichkeitspsychologische Betrachtungen der Sexualität Störungen der Sexualität Literatur, Abbildungen…

Sexualität in Kindertagesstätten – immer noch ein Tabu?

Fachartikel im “Kita-Handbuch”

Auszug aus “KIT. Kinder in Tageseinrichtungen. Ein Handbuch für Erzieherinnen” Velber: Kallmeyer bei Friedrich 2009 mit folgenden Abschnitten: Sexualität im gesellschaftlichen Regelwerk Überlieferte Kindbilder und ihre Wirkung Forschung zur Sexualität junger Kinder Sexualerziehung in Kindertagesstätten…

Sexuell grenzverletzende Kinder – Praxisansätze und ihre empirischen Grundlagen

Eine Veröffentlichung des Deutschen Jugendinstituts (DJI)

Diese Veröffentlichung von Peter Mosser ist eine Expertise für das Informationszentrum Kindesmisshandlung/KIndesvernachlässigung des Deutschen Jugend Instituts in München. Sie umfasst folgende Kapitel: Einleitung Gibt es immer mehr Kinder, die sich sexuell grenzverletzend verhalten? Von wem sprechen wir eigentlich, wenn wir von “sexuelle auffälligen” Kinder sprechen? Sind sexuell auffällige Kinder sexuell misshandelte Kinder? Theoretische Modelle zur […]…

Sexuelle Identität und gesellschaftliche Norm

Göpttinger Schriften zum Medizinrecht Band 10

Das Heft umfasst folgende Inhalte: Geschlechtsdifferenzierung und ihre Abweichungen Professor Dr. med. Peter Wieacker Seite 1 Grundlagen der psychosexuellen Entwicklung und „ihrer Störungen“ Dr. phil., Dipl.-Psych. Katinka Schweizer, MSc Seite 11 Soziale Umwelt und sexuelle Identitätsbildung Privatdozent Dr. med. Andreas Hill Seite 37 Begrenzte Toleranz des Rechts gegenüber individueller sexueller Identität Professor Dr. iur. Konstanze […]…

Ehe und Familie im Mittelalter

Festrede zum “Dies academicus” der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 2008

Vortrag von Prof. Dr. Klaus van Eickels, Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, zu Ehe und Familie im Mittalter. Er stellt fest, dass “die Ehe als staatlich geschützter sicherer Ort im Sturm des gesellschaftlichen Wandels, die Familie als Ort der Kindererziehung und der generationenübergreifenden Solidarität: Die Traditionen, um deren Bewahrung es in den aktuellen politischen […]…

Lutherisches Ehe- und Trauverständnis

SELK, Lutherische Orientierung 11

Die vorliegende Orientierung der Theologischen Kommission der SELK bietet ein „Lutherisches Ehe- und Trauverständnis“, das die Ehe von den biblischen Weisungen und Verheißungen her beschreibt und angesichts der Herausforderungen des gegenwärtigen kulturellen Wandels reflektiert.…

Ehe – Weltlich Ding, heiliger Stand, perfektes Event

Artikel auf den Seiten des Deutschlandfunks

Was wird gesegnet, wenn evangelische Paare kirchlich heiraten: die beiden Menschen, die Partnerschaft oder eine christliche Institution? Das evangelische Eheverständnis befindet sich im Umbruch. Das von Luther skizzierte Spannungsfeld zwischen dem „weltlich Ding“ und dem „heiligen Stand“ wird immer offensichtlicher. Das christliche Eheverständnis löst sich mehr und mehr vom staatlichen Ehebegriff. Und selbst wenn Kirchenmitglieder […]…

Zur Theologie der Ehe in ökumenischer Perspektive

Artikel von Prof. Dr. Walter Dietz

Prof. Dietz macht sich in seinem Artikel Gedanken zum katholischen und evangelischen Ehe-Verständnis, über die Ehe von gleichgeschlechtlichen Paaren, die Funktion der Familie und zur katholischen Auffassung von Ehe als Sakrament. Des  Weiteren geht er auf Monogamie und Polygamie als konkurrierende Systeme ein sowie den Sinn der Ehe als Medium für die Selbstverwirklichung des Menschen.…