2021/3 Loccumer Pelikan: Lernen mit Herz, Kopf, Hand und Fuß

Religionspädagogisches Magazin für Schule und Gemeinde des Religionspädagogischen Instituts Loccum

Dieser Pelikan befasst sich mit unterschiedlichen Ansätzen zu den Facetten des Zusammenspiels der Kräfte, die den Menschen ausmachen und bewegen – lernen mit allen Sinnen. GRUNDSÄTZLICH Gerald Hüther Die Freude am Lernen ist Ausdruck der Freude am Leben Stephan Schaede Gottes Geist ist ohne Leib nicht zu haben. Einige Überlegungen zur Leiblichkeit aus systematisch-theologischer Perspektive […]…

Visible Learning 2020: Zur Weiterentwicklung und Aktualität der Forschungen von John Hattie

Reader

Visible Learning regt an, über Effektivität des Lernens und Lehrens nachzudenken. Dabei liegt der Fokus auf messbaren Schulleistungen. Es gibt aber weitere wich-tige Kompetenzen, so z. B. motorische, soziale und ethische Kompetenzen, die für Bildung eine wichtige Rolle spielen, sich aber bisher oftmals einer Messbarkeit entziehen. So wird es für Schulen und Bildungsforscher in Zukunft […]…

Schon wieder nur gespielt? – Die Bedeutung des Spiels in der frühkindlichen Entwicklung

Artikel von Ulrika Labuhn im Loccumer Pelikan 4/21020

“Mein Kind hat heute wieder nur gespielt.“ Wie oft hören Erziehende in Kindertagestätten diesen Satz. Es ist nicht immer einfach, Eltern deutlich zu machen, dass es gerade das Spiel ist, das alle Schätze der Bildung bereits in sich trägt. Nach diesen einleitenden Sätzen geht Ulrike Labuhn auf verschiedene Formen des Spiels und ihre Bedeutung für […]…

Achtsamkeitsübungen – nicht nur in Krisenzeiten

Achtsamkeitsübungen, Psalmen und Lernjournale zur Corona-Krise für die Grundschule

In Stress- und Konfliktsituationen erst einmal ruhig werden, heißt achtsam sein. Aus der Ruhe heraus gravierende Veränderungen und Verschlechterungen annehmen lernen, damit wir den Frieden nicht verlieren. Gemeinsam neue Probleme und Situationen bewältigen. Ruhig werden und in der Stille Kraft schöpfen, kann man jeden Tag üben und erlernen. Damit nicht die Angst unser Ratgeber wird. […]…

Lerntypen

WiReLex-Artikel

Artikel von Prof. Dr. Hans Mendl im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon (WiReLex) der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Kapiteln: 1. Problemanzeige 2. Modelle 2.1. Abschied vom IQ – Multiple Intelligenzen (Howard Gardner) 2.2. Denken – Lernen – Vergessen (Frederic Vester) 2.3. Erweiterung der Grundmodelle und weitere Theorien 2.4. Kritik und Würdigung der Lerntypentheorien 3. Lernstile, Lernstrategien, Lernumgebungen 3.1. […]…

Inklusive Lehr- und Lernprozesse, religionspädagogisch

WiReLex-Artikel

Artikel von Dr. Wolfhard Schweiker im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon der Deutschen Bibelgesellschaft (WiReLex) mit folgenden Kapiteln: 1. Einleitung 2. Religions- und gemeindepädagogische Kontextualisierung 2.1 Inklusiver Religionsunterricht 2.2 Inklusive Gemeindepädagogik und Erwachsenenbildung 3. Religionsdidaktische Herausforderungen 3.1 Inklusive Religionsdidaktik 3.2 Formen der inneren Differenzierung 3.3 Inklusionsorientierte Diagnostik 5. Ausblick Literaturverzeichnis…

Inklusive Lehr- und Lernprozesse, allgemeinpädagogisch

WiReLex-Artikel

Artikel von Pierre-Carl Link und Prof. Dr. Roland Stein im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon (WiReLex) der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Abschnitten: 1. Zum (sonder-)pädagogischen Verständnis von Inklusion 2. Zum Grundverständnis inklusiver Lehr- und Lernprozesse 3. Lehr- und Lernprozesse im Hinblick auf Inklusion 3.1. Hinführung 3.2. Die Ebene der Lerngruppe 3.3. Die Ebene der Organisation – und Organisationsentwicklung […]…

Bildung im Alter: eine relationale Sicht

Artikel von Renate Schramek. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 4, Jahr 2016

Im vorliegenden Diskurs geht es darum, Bildung im Alter unter relationalen Aspekten zu betrachten und die Komplexität der am Lernprozess beteiligten Aspekte mitzudenken. Diskutiert wird die Bedeutung eines relationalen Verständnisses von Bildung für die didaktische Gestaltung.…

Zukunft der Schule – Schule der Zukunft

Artikel im Loccumer Pelikan 2/2019

Für Bildung ist es nicht ausreichend, Individuen hervorzubringen, die lesen, schreiben und rechnen können. Bildung muss transformativ sein und gemeinsame Werte ins Leben tragen. Sie muss eine aktive Fürsorge für die Welt und für die, mit der wir sie teilen, kultivieren. Bildung muss für die Beantwortung der großen Herausforderungen, vor denen wir stehen, Bedeutung haben. […]…