Christus und die Weltreligionen

Baustellen einer interreligiösen Christologie

Prof. Dr. Anja Middelbeck-Varwick (Katholische Theologie, Freie Universität Berlin) spricht über die Wahrheitsfrage im interreligiösen Dialog anlässlich der Jahrestagung “Christus und die Religionen” des Instituts für Weltkirche und Mission in Frankfurt am Main. Dauer 6’48”…

Vedanta – Hinduismus und Christentum im Vergleich

Der zweiseitige Überblick vergleicht die Vedanta-Theologie Vivekanandas mit evangelischem Christentum gegliedert nach den Aspekten Theologie, Hamartiologie, Anthropologie und Soteriologie.

Er bietet knapp, übersichtlich und doch prägnant erklärte Bezüge zwischen den Begriffen aus der Hindutradition (z.B. Maya, Shradda, Atman) und der Welt der Bibel.…

Trialog der Religionen

Stationenarbeit zu Judentum, Christentum und Islam

Buchbesprechung: Mit diesem Arbeitsbuch zum trialogischen Lernen stehen Religionslehrkräften sehr gute neue Arbeitsmöglichkeiten zur Verfügung. Der Ansatz, Religionen nicht über ihre dogmatischen Lehren kennen zu lernen, sondern über die reflektierte Alltagspraxis, ist vielversprechend. Die Materialien können schulisch breit verwendet werden, denn sie sind nicht an Konfessionen gebunden. Neben der Methode der Stationenarbeit können die Materialien […]…

Kopftuch, Kippa und Kreuz an der Wand – ist doch selbstverständlich!

Alltag an der Drei-Religionen-Schule

Ein Ort, an dem christliche, jüdische und muslimische Kinder lernen, ihre unterschiedlichen religiösen Riten zu respektieren, wo Kreuze an den Wänden hängen und andere religiöse Symbole wie Halbmond und Menora gezeigt werden. Kann das gutgehen? Na klar! Das beweist die Drei-Religionen-Schule in Osnabrück. Das erste Schuljahr ist hier nun fast rum, Kinder und Lehrkräfte haben […]…

Gemeinsam (religiöse) Feste feiern

Übersicht

Eine gute Möglichkeit, etwas über die Bräuche und Traditionen verschiedener Kulturkreise kennen zu lernen, ist das gemeinsame Feiern religiöser Feste.…

Offenbarungsansprüche der Religionen

Rezension des Buches von Werner Zager (Hg.): Universale Offenbarung?

Im Buch geht es zugespitzt um die Frage, ob und ggf. wie sich Gott außer in Jesus Christus auch in anderen Religionen offenbarend mitteilt. Das ist nicht nur eine speziell theologische oder religionswissenschaftliche Frage, sondern in heutigen multikulturellen und multireligiösen Kontexten entscheidend für das Zusammenleben. Wenn nämlich durch sog. göttliche Absolutheitsansprüche – in welch verklausulierter […]…

zeitspRUng 2014/2 – Islam im Unterricht

Begegnungssituationen gestalten können

“Islam im Unterricht – mit diesem Thema verbinden wir mehr als die andere Religion als Gegenstand des Unterrichts. Vielfältige Perspektiven bündeln sich im Thema: z.B. die Schülerinnen und Schüler aus muslimischen Familien, die am RU teilnehmen oder die in den Klassen sind, aus denen die ReligionsschülerInnen kommen. Und selbst wo es keine muslimischen Kinder und […]…

Dialog und Befreiung – Leben und Werk des indischen Theologen Michael Amaladoss

Portrait

Michael Amaladoss SJ (geb. 1936) gehört zu den wichtigen interreligiösen Brückenbauern, weil er das asiatische Gesicht Jesu zeigen möchte. Dieses Jesus-Verständnis verbindet er mit verschiedenen Ansätzen einer asiatischen Theologie der Befreiung, der Option für die Armen und einem intensiven Austausch mit Menschen anderer religiöser Traditionen.…

Der Messias zwischen Juden, Christen und Muslimen

Rezension von Markus Witte (Hg.): Der Messias im interreligiösen Dialog

Im christlich-jüdischen Dialog macht gerade das geradezu kontroverse Messiasverständnis erhebliche Schwierigkeiten. Doch gibt es neben der jüdischen Herausforderung an das Christentum im Blick auf “Jesus als Messias” auch Chancen der Verstehens-Annäherung. In diesem Zusammenhang spielt im Dialog auch das islamische Messiasverständnis für Jesus eine beachtliche Rolle.…

Jesus im Koran

Buchbesprechung

Martin Bauschke: Der Sohn Marias. Der Autor gibt eine geschichtliche und religionswissenschaftliche Fundierung zum islamischen Jesusverständnis. Er zeigt, dass der Koran und die islamischen Auslegungen auf eine theozentrische Re-Interpretation der Gestalt Jesu hinsteuern und damit eine eigenständige Messioanologie entwickeln.…