Religionspädagogik im Spannungsfeld von Schule und Religion

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Rezension zu Lucas Graßal: Wie Religion(en) lehren?
Der Autor setzt sich unter religionspädagogischen und bildungspolitischen Gesichtspunkten mit den derzeitigen Formen des Religionsunterrichts in Deutschland auseinander. Er möchte unter Heranziehung der religionsplualistischen Theologie von John Hick eine didaktische Neuorientierung des Religionsunterrichts im Sinne (inter-)religiöser Bildung ermöglichen. Dazu müssen die bisherigen theologischen und pädagogischen Grundbedingungen in einer säkularisterten Gesellschaft gründlich bedacht werden. Von der Interreligiösen Bibliothek zum Buch des Monats Juni 2014 gewählt.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Reinhard Kirste
INTR°A, buchvorstellungen.blogspot.de

Bildungstufen

Grundschule, Schulstufen, Sekundarstufe, Oberstufe, Unterrichtende,
Schlagworte: Bildung, Interreligiöses Lernen, John Hick, Konfessionalität, Konfessionelle Kooperation, Religionspädagogik, religionspluralistische Theologie, Religionsunterricht, religiöser Plualismus, Schule

Schreibe einen Kommentar