“Wichtig, dass es die evangelische Kirche gibt”

Pilotstudie in Württemberg und Westfalen zu Austrittsgründen

Die württembergische und die westfälische Landeskirche haben in einer Pilotstudie die Gründe für den Kirchenaustritt untersucht. Sie führten hunderte Interviews mit Personen, die kurz zuvor ausgetreten waren. Die Ergebnisse brachten einige neue Erkenntnisse. Hier geht es zum Artikel auf der Seite der Württembergischen Landeskirche  Hier geht es direkt zur Präsentation der Ergebnisse…

„Die Corona-Pandemie hat mir wertvolle Zeit genommen“ – Jugendalltag 2020

Online-Befragung von Jugendlichen zu ihren Erfahrungen während der Corona-Zeit

Im November 2020 wurde eine zweite bundesweite Online-Befragung von jungen Menschen zu ihren Erfahrungen während der Corona-Zeit durchgeführt. Das Papier präsentiert die ersten Ergebnisse der Erhebung, an der über 7.000 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 30 Jahren teilgenommen haben. Die Studie wurde vom Forschungsverbund „Kindheit – Jugend – Familie in der Corona-Zeit“ der […]…

Sie sind überall

Eine repräsentative Umfrage zu Verschwörungstheorien der Konrad-Adenauer-Stiftung

Im Zusammenhang mit Demonstrationen gegen Beschränkungen in der Corona-Krise wurde auch die Verbreitung von Verschwörungstheorien mit Sorge beobachtet. Es entstand der Eindruck, Verschwörungstheorien seien überall.In einer repräsentativen Befragung hat die Konrad-Adenauer-Stiftung erhoben, wie weit drei faktische Aussagen und eine Steuerung der Welt durch geheime Mächte (also eine Verschwörungstheorie) für wahr oder falsch gehalten werden. Direkt […]…

Evangelische Schulseelsorge. Empirische Befunde und Perspektiven

Evangelische Bildungsberichterstattung, Band 4, Comenius-Institut

Mit diesem Bildungsbericht wird erstmals eine umfassende, datengestützte Studie zum Stand, zur Praxis und zu den Voraussetzungen evangelischer Schulseelsorge vorgelegt. Grundlage dafür sind eine Online-Befragung unter den aus- und fortgebildeten evangelischen Schulseelsorgerinnen und -seelsorgern in den Landeskirchen und eine Abfrage bei den landeskirchlichen Stellen, die für Aus- und Fortbildung evangelischer Schulseelsorgerinnen und -seelsorger zuständig sind […]…

Der Beitrag religiöser Bildung zur Antisemitismus-Prävention

Bericht aus einen internationalen Forschungsprojekt von Prof. Dr. Reinhold Boschki, Artikel in Theo-Web 2019/1

Das hier vorgestellte Forschungsprojekt steht in der europaweiten Diskussion über historische Erinnerung und die Herausforderungen des Antisemitismus heute. Der besondere Schwerpunkt der Studie liegt auf dem Holocaust-Gedächtnis im Religionsunterricht. Das Forschungsprojekt fragt, wie das Thema Holocaust-Gedenken und Antisemitismus innerhalb des Religionsunterrichts in Sekundarschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz behandelt wird. Über den theoretischen und […]…

Religionsmonitor – Religiöse Toleranz weit verbreitet – aber der Islam wird nicht einbezogen

Studie der Bertelsmann-Stiftung 2019

Anlässlich des 70-jährigen Geburtstags des Grundgesetzes nimmt der Religionsmonitor das Verhältnis von Religion und politischer Kultur in den Blick. Demokratische Grundprinzipien und Werte genießen unter Angehörigen der verschiedenen Religionen breite Zustimmung – auch religiöse Toleranz wird von einer Mehrheit anerkannt. Allerdings werden dabei nicht alle Religionen gleichermaßen einbezogen. Hier finden Sie einen Überblick, die Studie […]…

Wegbleiben, Abmelden, Austreten: Religionspädagogische Bewertung und Möglichkeiten des Umgangs mit einem Krisenphänomen

Artikel im Theo-Web 17. Jahrgang 2018, Heft 2

Verschiedene Phänomene der Nichtpartizipation in der Jugendarbeit (Wegbleiben), im Religionsunterricht (Abmeldung) und der Kirche (Austritt) werden theoretisch mit der Theorie der Behavior Settings von Barker (1968), dem „Exit und Voice“-Konzept von Hirschman (1974) sowie einem wertebasierten Lebensstilmodell (Gennerich, 2017a, 2018) erschlossen. Mit Daten einer Jugendstudie (N = 795), einer imagebasierten Teilnahmeanalyse an Freizeitangeboten eines Dorfes […]…

2019/1 Loccumer Pelikan: Herausforderung Digitalisierung

Religionspädagogisches Magazin für Schule und Gemeinde des Religionspädagogischen Instituts Loccum

Der Loccumer Pelikan 1/2019 widmet sich folgenden Themen: Silke Leonhard editorial GRUNDSÄTZLICH Bardo Herzig Digitalisierung und Mediatisierung: Herausforderungen für die Schule Jens Palkowitsch-Kühl Digitalisierung als Herausforderung für Unterrichtsprozesse religiöser Bildung Kristin Merle Öffentlich aushandeln, was gelten soll. Onlinebasierte Interaktion als Medium weltanschaulicher Selbstbestimmung Kerstin Gäfgen-Track Digitalisierung als ethische Herausforderung KONTROVERS Klaus Schewczyk Druckschrift oder Schreibschrift? […]…

Zahlen und Fakten zum kirchlichen Leben 2015

EKD-Statistik

“Statistik hilft uns wahrzunehmen, was wir sonst gern übersehen.” Mit diesem Satz leitet die EKD ihren statistischen Überblick des Jahres 2015 ein – wie immer ein interessanter Überblick!…

Religionsmonitor

Verstehen, was verbindet

In größeren Abständen untersucht der Religionsmonitor der Bertelsmannstiftung religiöse Strömungen in Deutschland und anderen Ländern – jeweils mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen.…