Die virtuelle Kirchenrallye

Zum Material URL in Zwischenablage
Schülerinnen und Schüler entdecken die Kreuzkirche

Das Entdecken von Kirchenräumen ist fester Bestandteil des Religionsunterrichts. Als Orte gelebter Religion können Schülerinnen und Schüler sich in Kirchen mit Ritualen, Symbolen und spirituellen Räumen auseinandersetzen. Die Kirchenraumpädagogik hat zum Ziel, „eine vorbehaltslose, intentionsfreie Annäherung an den Raum Kirche [zu] ermöglichen, in der die Begegnung mit dem Heiligen geschehen  kann, aber nicht muss“1. Besonders spannend wird das Entdecken von Kirchenräumen, wenn spielerische oder kreative Elemente Teil einer Kirchenbegehung sind. Kirchenräume sind auf vielen Ebenen zu entdecken, am besten ganzheitlich mit Kopf, Herz und Hand.
Aber was tun, wenn eine Exkursion zu einer Kirche nicht möglich ist?
Sicher ist die direkte Begehung eines Kirchenraumes eine körperliche Erfahrung, die in ihrer Komplexität einen wertvollen affektiven Zugang zu religiösen Orten bietet und daher durch eine virtuelle Begehung nicht zu ersetzen. Wenn aber analoge Räume geschlossen sind, bleiben virtuelle Räume offen. Die evangelische Kreuzkirche in Hamburg-Ottensen beispielsweise ist in einem 360-Grad-Video online begehbar und es gibt in ihr so einiges zu entdecken.

zeitspRUng 1/2021, Seite 8

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

Dr. Rahel Gersch

Bildungskontext

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar