Schuld (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Menschen fühlen sich schuldig, wenn sie etwas getan haben, was den Regeln der Gesellschaft, in der sie leben, deutlich widerspricht. Ist eine Schuld gegenüber einer Gemeinschaft eingetreten, wird sie von dieser reguliert. Was als Schuld angesehen wird, ist aber oft umstritten.
Im christlichen Glauben wird Schuld oft mit Sünde gleichgesetzt. Damit sind sowohl Verstöße gegen Gottes Ordnungen, Gebote und Willen gemeint als auch eine grundsätzliche Gottesentfremdung.
Ein großes Thema der Bibel ist das Verhältnis des schuldig gewordenen Menschen zu Gott.

Links

Fachinformation

Schuld und Vergebung im neuzeitlichen Wahrnehmungskontext

Institution: Universität Münster

Vorlesung von Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Beintker, Uni Münster
“Inhaltliche Schwerpunkte: Der neuzeitliche Mensch existiert in der Polarität von Schuldverleugnung und Schuldverstrickung. Mit der Preisgabe des Evangeliums verliert er die Freiheit zur Schulderkenntnis und zur Barmherzigkeit. Die Vorlesung möchte ein genuines Thema des christlichen Glaubens in den Kontext individueller
und kollektiver Lebenspraxis einzeichnen und zeigen, wie die Vergebung Zukunft erschließt. Wichtige Themenfelder: Schuld in theologischer, ethischer und rechtlicher Perspektive, Aufarbeitung der Vergangenheit, Übertribuna-
lisierung und Schuldverleugnung, rechtfertigungstheologische Konkretionen, Gnade als Basisdimension des Lebens, Schritte der Versöhnung.”

Schuld und heilende Kraft der Vergebung

Institution: Erzbistum Köln

Überlegungen aus moraltheologischer Sicht
Aufsatz von Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, zum Thema:
1. Die Wiederentdeckung der Schuld in der Literatur der Gegenwart
2. Anthropologische Deutung der Schulderfahrung
3. Das Verständnis menschlicher Schuld aus theologischer Sicht
4. Vergebung durch Gott und Selbstannahme des Sünders

Schuld

Institution: EKD

Lexikonartikel
Übersichtlicher und verständlich geschriebener Artikel aus dem Glaubens-ABC der EKD.

Schuld und Schuldgefühle – psychologische Sichtweisen

Institution: Universität Leipzig

Artikel
Artikel von Prof. Dr. Jürgen Ziemer, Institut für praktische Theologie, Universität Leipzig:
1. Schuld ist nicht Gegenstand der Psychologie
2. In der Psychologie geht es primär um Schuldgefühle
3. Psychologische Sachkenntnis hilft, wenn von Schuld zu reden ist
4. Emotionspsychologische Einsichten
5. Schuld und Scham
6. Existenzielle Schuld

Vorbereitung

Ich übernehme die Verantwortung für mein Leben

Institution: RPZ Bayern

Unterrichtsideen
Die Heranwachsenden werden anhand aktueller Problemstellungen und Entscheidungsfragen ermutigt, eigene Standpunkte zu finden und zu vertreten. Sie entwickeln Orientierungsmaßstäbe; Urteilsfähigkeit und Selbstverantwortung werden gestärkt. Biblische Perspektiven können dabei richtungsweisend sein oder Unterstützung bieten. Beispielhaft zeigen Personen aus der neueren Geschichte oder Gegenwart den Einsatz für persönliche Überzeugungen bzw. den Umgang mit Schuld und Versagen.
Unterrichtsvorhaben auch in Zusammenarbeit mit anderen Fächern bieten sich an.

Kain und Abel

Institution: Institution suchen

Entwurf einer Unterrichtsstunde von Roland Hägler, Helmholtz-OS, Berlin-Neukölln I.
Entwurf einer Unterrichtsstunde von Roland Hägler, Helmholtz-OS, Berlin-Neukölln I.

Neu anfangen – Gewissen, Schuld und Vergebung

Institution: IRP Freiburg

Unterrichtsvorschlag
Lehrerkommentar und Unterrichtsanregungen

Schuld – was ist das?

Institution: RPI Loccum

Unterrichtseinheit zum Thema Schuld – Strafe – Versöhnung
Eine Unterrichtseinheit für den RU an BBS zum Thema »Schuld – Strafe – Versöhnung«.

Basiert auf dem Film “Dead Man Walking”

Praxishilfen

Dimensionen von Schuld

Institution: teachSam

Vorlage von teachSam
Zum einen wird hier die Brockhaus Enzyklopädie von 1992 zitiert, zum anderen werden in einer Grafik die vier Beurteilungsinstanzen von Franz Kafkas “Prozess” dargestellt (Ethik, Religion, Psychologie, Strafrecht).

Von Fehlern, Schuld und Vergebung

Institution: Institution suchen

biblische Geschichten
Der evangelische Pfarrer und Prof.i.R. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele biblische Geschichten (aus dem AT und dem NT) mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen sowie Erzählvorschlägen.
In diesem Beitrag mit dem Titel „Von Fehlern, Schuld und Vergebung“ liefert er elf Episoden aus dem AT und NT, die geeignet sind, um das Thema zu erarbeiten.

Bildungsmedien

Johannes Kneifel, Ex-Neonazi und Pastor

Institution: Deutsche Welle

Video
Typisch Deutsch – Eine Sendung der Deutschen Welle, 35 Minuten: Johannes Kneifel war Neonazi und hat einen Menschen erschlagen. Im Gefängnis fand der 32-Jährige seinen Glauben. Heute ist er Pastor und sagt, jeder hat eine zweite Chance verdient.

“Nächster Halt: Schuld”

Institution: FWU

Begleitheft zur DVD
Begleitmaterial zum Film “Nächster Halt: Schuld”, 26 Minuten. Inhalt des Films:
“Sabrina und Torsten wollen es wissen:
Schuld, was ist das eigentlich? Woher kommen die Schuldgefühle und wie gehe ich damit um? Gert Scobel hilft ihnen bei der Suche und regt immer neue Fragestellungen an. Doch auchAristoteles und Sigmund Freud erheben in einer kurzweiligen, elementaren Mini animation ihr Wort und erklären ihre Sicht auf die „Schuld“ – philosophisch wie psychologisch. Doch was bedeutet es, schuldig geworden zu sein? Im Polizeigewahrsam erfahren die Jugendlichen, wie es sich anfühlt, eingesperrt zu sein und ein Feuerwehrmann erzählt, wie er sich als Retter in der Not dennoch schuldig fühlt”. (FWU)

Eigentore: Wenn nur noch die eine Szene zählt

Institution: PTI der EKM und der EKA

Ein Videoclip mit didaktischen Ideen und Zusatzmaterialien
Brasilien ist geschockt. Das erste Tor der WM 2014 landet im eigenen Tor, Marcello sorgt für die kroatische Führung. Bestürzung, Irritation, Ungläubigkeit – das alles kann man in seinem Gesicht lesen und es lässt sich kaum erahnen, welche Gedanken und Gefühle durch seinen Kopf und seinen Körper schießen. Die Hand des kroatischen Keepers bemerkt er gar nicht, er sucht den Blickkontakt zu seinem Team, sucht nach einer Geste. Eigentore zeigen vielleicht mehr von einem Menschen als die größten Siege …

Rechtfertigung und Schuld

Institution: Institution suchen

Bildersammlung
Religiöse Bilder und Kunst im Unterricht – Bildersammlung der Universität Leipzig.

Verschiedene Materialien

Tu Buße!

Institution: Bayern 2

Vom Ablass, Beichte und dem lieben Seelenfrieden
“Im Innersten rührt Buße an Erfahrungen, die jeder Mensch macht und auf die jeder Mensch eine Antwort finden muss: Wie gehe ich um mit Schuld und Vergebung, mit Versagen und Verstrickung? Wie gehe ich um mit Schmerzen, die ich erlitten und anderen zugefügt habe? Wie schließe ich Frieden mit mir selbst und meinen Mitmenschen? Wie schaffe ich einen Neustart, wenn alles um mich her in Trümmern liegt, wie räume ich Geröll und Hindernisse aus dem Weg, die mich von anderen trennen?” Eine Seite des Bayrischen Rundfunks mit Audios, Unterrichtsvorschlägen, Arbeitsblättern u.a.m.

Schuld / Sünde / Vergebung

Institution: Evangelische Akademikerschaft

Ein Diskussionsprojekt der EA
Die Evangelische Akademikerschaft beschäftigt sich in Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 mit 15 Kernfragen des Glaubens, unter anderem mit der Frage nach Schuld, Sünde und Vergebung.

Lernorte

Religionsunterricht im Museum – Im Bilde sein

Institution: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Führungen zum Kirchenjahr
Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg bietet zu verschiedenen Themen des Kirchenjahres 90minütige Spezialführungen an: Advent und Weihnachten / Heilig-Drei-König / Passion und Ostern / Himmelfahrt sowie zu Tod und Trauer. Außerdem gibt es Führungen zu Johannes dem Täufer, Christusbildern, Kirchenbau, zur Volksfrömmigkeit, Luther u.a.m.

Familie (Elementarbereich, Grundschule)

Einführung

Das Verständnis von ‘Familie’ unterlag zu allen Zeiten einem Wandel. In der Antike kannte man das Wort in dieser Weise nicht, damals war es das patriarchal geführte ‘Haus’ mit Ehefrau, Kindern, anderen Verwandten, Sklaven und Tieren. Erst ab dem 17. Jahrhundert tauchte in Europa das Wort ‘Familie’ auf. Heute versteht man darunter in der Regel eine kleine Kernfamilie mit Eltern und Kindern. Aber auch dies ist im Wandel begriffen – gelebt und diskutiert werden die unterschiedlichsten Familienformen. Im Unterricht ist die Familie in manchen Bildungsplänen ein eigenes Thema, in anderen wird es in verschiedenen Themenbereichen aufgegriffen.

Links

Fachinformation

Ehe und Familie

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Lexikon-Artikel
Das WiReLex des wissenschaftlichen Portals der Deutschen Bibelgesellschaft hat dazu einen Artikel online gestellt mit folgenden Kapiteln:
1. Ehe und Familie im Wandel: Empirische Perspektiven
1.1. Die Ehe als biografische Option im Kontext einer ungebrochenen Hochschätzung der Familie
1.2. Die Ehe und ihre Alternativen im Spektrum familialer Lebensformen
2. Ehe und Familie als Orientierung: Theologische Perspektiven
2.1. Biblisch-theologische Überlegungen
2.2. Systematisch-theologische und ethisch-theologische Überlegungen
2.3. Religionspädagogische Überelgungen
3. Religionspädagogische und -didaktische Perspektiven für Schule und Kirche
4. Forschungsdesiderate und offene Fragen
Literaturverzeichnis

Familie im Umbruch – Kindheit heute

Institution: Bayerischer Rundfunk

Familienmodelle, Alltagsorganisation, Schule
“Ergebnisse aus der Super RTL-Kinderwelten-Studie 2008 zeigen, wie sich das Modell »Familie« verändert und welche Strategien Familien entwickeln, um ihren Alltag zu organisieren. In qualitativen und quantitativen Befragungen gaben
Eltern und Kinder Auskunft über die Familienformen, in denen sie leben, wie die Nachmittagsbetreuung aussieht und wie wichtig ihnen schulische Leistungen sind.” Forschungsseite des Bayerischen Rundfunks zum Thema Familie.

Familie

Institution: spektrum.de

Essay
Das Lexikon der Psychologie von Spektrum bietet einen Artikel zu Familie mit den Abschnitten: Begrifflichkeit, Wandel der Familienformen und -beziehungen, Familientheorien, Familienentwicklung und familiäre Sozialisation, Familiendiagnose, Familiäre Intervention und Literatur.

Familien heute. Impulse zu Fragen der Familie

Institution: Evangelische Kirche von Westfalen

Website der Evangelischen Kirche von Westfalen
Die Evangelische Kirche von Westfalen hat sich zusammen mit der Lippischen Landeskirche intensiv mit dem Themenbereich Familie, Ehe und andere Lebensformen beschäftigt und dazu Positionspapiere erarbeitet. Alle Materialien, die in diesem Umfeld entstanden sind, werden auf dieser Seite online zur Verfügung gestellt. Es lohnt sich, den vielen Links nachzugehen, zum Beispiel den “Biblischen Impulsen” oder den “Materialien”.

Vorbereitung

Mit Vielfalt lernen

Institution: FIPP e.V.

Thema Familie
‘FIPP e.v. Das Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis in Berlin’ hat einen Unterrichtsentwurf für die Grundschule zum Thema Familie online gestellt.

Zuhause – Wie leben Kinder hier und anderswo?

Institution: SOS Kinderdorf

Unterrichtsanrgegungen
Die “SOS Kinderdörfer weltweit” stellen diese Unterrichtseinheiten und Arbeitsblätter für die Grundschule zur Verfügung.

Praxishilfen

Familie

Institution: www.vs-material.wegerer.at

Unterrichtsideen
Arbeitsblätter u.a.m., zur Verfügung gestellt von Kollegin Wegerer aus Österreich.

Thema “Familie”

Institution: weltinderschule.de

Eine Welt in der Schule, Heft 1/März 2006
Dieses Heft umfasst folgende Abschnitte:
– Vater, Mutter, Kind?
– Familienleben in…
– Füreinander da sein!

Familie. Die beste Bande der Welt!

Institution: ZEIT für die Schule

ZEIT für die Schule
Dieses kostenlose Material der Zeitschrift ZEIT widmet sich dem Thema Familie für die Klassen 3 – 6 und stellt Arbeitsblätter zur Verfügung.

Allerlei Familienbande

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Themenblätter der bpb für die Grundschule
“Ziel dieser Ausgabe ist zum einen, dass die Kinder verschiedene Beziehungskonstellationen als Familie wahrnehmen und ihre Zuschreibungen und Bewertungen hinsichtlich fremder und/ oder irritierender Familienformen offen legen. Die verschiedenen Familienformen sollen als gleichberechtigt erkannt werden. So können Vorurteile abgebaut werden und Kinder, die in nicht traditionellen Familienverhältnissen le­ben, in ihrem Familienbewusstsein gestärkt werden.

Zum anderen bietet die Beschäftigung mit der Ausgabe den Kindern Hilfestellungen an, sich darüber bewusst zu werden, was sie von ihrer Familie wünschen, worauf sie Anspruch haben und wo sie Hilfe außerhalb der Familie bekommen.” (bpb)

Bildungsmedien

Clixmix

Institution: Clixmix

Familie
Auf der Kinderseite “Clixmix” findet man auch Ideen, wie bestimmte Themen im Unterricht umgesetzt werden können, mit Arbeitsblättern, Filmchen u.a.m.

Familie

Institution: Planet Schule

Planet Schule
In der Reihe “Früher.Später.Jetzt.” stellt der Wissenspool von Planet Schule mehrere Filme zum Thema Familie mit Unterrichtsmaterialien und Hintergrundinformationen zur Verfügung.

Kinder-Ministerium

Institution: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Kinderseite des Familienministeriums
Kinderseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Besuch die Ministerin in ihrem Büro. Oder informiere dich zum Beispiel über die Kinderrechte oder über den Bundestag. Im Medienzimmer gibt es etwas zu spielen und mehr.

Verschiedene Materialien

Was Familien interessiert

Institution: Bayerischer Rundfunk

Ratgeberseite des Bayerischen Rundfunks
Der BR bietet Themen rund um die Familie an: Kindergesundheit, Leben mit der Trauer, Wenn die Arbeit krank macht, Taschengeld u.a.m.

Lernorte

Evangelische Familien-Bildungsstätte Marburg

Institution: Institution suchen

Lernort in Marburg
Evangelische Familien-Bildungsstätte Marburg Die Familienbildungsstätte bietet für alle Generationen, Lebensphasen und Formen ein umfangreiches und kreatives Programm. Die Schwerpunkte – Kommunikation und Lebenskompetenz – Spiritualität und Glaube – Leben mit Kindern – Angebote für Kinder und Jugendliche – Freizeit und- Kultur – Gesundheit, Bewegung und Ernährung Die Bildungs- und Begegnungsangebote – stärken Eltern- und Erziehungskompetenzen – fördern Gemeinschaft – das Miteinander der Generationen – unterstützen bei Werte- und Glaubensfragen – vermitteln lebenspraktische Kompetenzen Die Veranstaltungsformen Kurse und Seminare – fortlaufend und als Einzelveranstaltungen, Vorträge, offene Treffen, Fortbildungen, Ferienangebote, Freizeiten, Kinderbetreuung

Cyber-Mobbing (Grundschule)

Einführung

Von Cyber-Mobbing wird gesprochen, wenn Schülerinnen und Schüler mit Hilfe moderner Medien wie Smartphone oder Internet bloß gestellt werden. Es ist eine neue Form des Mobbings und ihr Wirkungskreis ist viel größer als das bisherige Mobben in der Schule. Es werden Geheimnisse ausgeplaudert, Gerüchte in die Welt gesetzt, peinliche Fotos veröffentlicht u.a.m. Im Internet sind dazu auf staatlichen Websites und Jugendschutzseiten viele Materialien zu finden.

Links

Fachinformation

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer zum Umgang mit Cyber-Mobbing

Institution: Institution suchen

Informationsheft – pdf, 16 Seiten
Dieses Informationsheft des LISUM umfasst folgende Kapitel:
– Cyber-Mobbing – Was ist das?
– Was ist neu an Cyber-Mobbing?
– Was sollten Lehrerinnen und Lehrer wissen?
– Was können Lehrerinnen und Lehrer tun?
– Welche Möglichkeiten zur Intervention haben Lehrerinnen und Lehrer?
– Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für Cyber-Mobbing?
– Welche Unterstützungsangebote und Ansprechpartner gibt es in Berlin und Brandenburg?

Bündnis gegen Cybermobbing

Institution: bündnis-gegen-cybermobbing.de

Website
Auf der Seite dieses Aktionsbündnisses finden sich Ratgeber für Schüler, Lehrer und Erzieher sowie Eltern sowie Hilfsangebote und Rechtsberatung und eine Helpline.

Vorbereitung

Bekloppt Gemobbt

Institution: Sicherheit macht Schule

Mit Rudi dem Biber Cyber-Mobbing auf der Spur
Eingebettet in eine kindgerechte Fantasiewelt bietet die Geschichte „Rudi und Wolle“ den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich mit der notwendigen Distanz dem Thema Cyber-Mobbing zu nähern. Sie machen sich mit vielfältigen Formen des Cyber-Mobbings vertraut und erarbeiten praktische Regeln für das eigene Verhalten.

Praxishilfen

Gefahren im Netz

Institution: ZEIT für die Schule

Worauf Kinder achten sollten und was sie gegen Cybermobbing tun können
ZEIT für die Schule stellt Arbeitsblätter für die Klassen 3 – 6 zur Verfügung.

Was hilft gegen Cyber-Mobbing?

Institution: RPI Loccum

Methoden für die Präventionsarbeit
Eine kurze Einführung in Cyber-Mobbing, dem Umgang von Jugendlichen damit und einigen Vorschlägen, wie im Unterricht mit dem Thema umgegangen werden kann.

Bildungsmedien

Cybermobbing

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Einführung
Hanisauland ist die Internetseite für Kinder und Jugendliche der Bundeszentrale für politische Bildung. Hier geben sie eine Einführung in das Thema Cyber-Mobbing, auch der EU-Spot “Stop Cyber-Mobbing” ist auf dieser Seite zu finden.

Cyber-Mobbing

Institution: internet-abc

Internet-ABC
Kurzer Einführungstext zu Cybertext mit einem kleinen Film und anschließender Aufgabenstellung .

Jakob und die Cyber-Mights

Institution: klicksafe.de

Lernspiel über Cyber-Mobbing
Cyber-Mobbing an der Schule ist ein ernstzunehmendes Problem. Ein neues, von der EU-Initiative klicksafe und der Stiftung MedienKompetenzForum Südwest unterstütztes Lernspiel hilft, Kinder und Jugendliche auf das Thema aufmerksam zu machen und ihnen spielerisch zu vermitteln, wie man sich vor Cyber-Mobbing schützen kann.

Oben ohne Pelz

Institution: de.sheeplive.eu

Video
Die Sheeplive-Videos sprechen Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahre an. Sie klären über Risiken im Netz auf und unterstützen, ein Bewusstsein für die sichere und verantwortungsvolle Nutzung Neuer Medien zu entwickeln.

Verschiedene Materialien

Juuuport

Institution: Niedersächsische Landesmedienanstalt

Website der Landesmedienanstalt Niedersachsen
“Wir helfen euch gegen Mobbing und Abzocke im Web!” ist diese Seite im Internet überschrieben. An diese Seite können sich Jugendliche wenden, hier werden sie von einem “Scout” beraten.

Mobbing und Cyber-Mobbing

Institution: Landesfilmdienst Thüringen e.V.

Pädagogisches Material
Der Landesfilmdienst Thüringen e.V. hat eine sehr nützliche Zusammenstellung von Downloads und Links zum Thema “Mobbing und Cyber-Mobbing” online gestellt.

Berlin-Brandenburger Anti-Mobbing-Fibel

Institution: Bildungsserver Berlin-Brandenburg

Was tun wenn…
“Diese Berlin-Brandenburger Anti-Mobbing-Fibel ist für Lehrerinnen und Lehrer gemacht, die wenig Zeit zum Lesen haben oder sich wenig Zeit zum Lesen nehmen. Kurze überschaubare Kapitel informieren Sie schnell und so präzise, wie es die Kürze erlaubt.” (aus dem Text)

Cyper-Mobbing

Institution: klicksafe.de

Klicksafe infomiert
klicksafe ist eine Initiative der EU für mehr Sicherheit im Netz. Auf dieser Seite werden folgende Themen angesprochen:
– Cyber-Mobbing – was ist das?
– Wie häufig werden Kinder und Jugendliche Opfer von Cyber-Mobbing?
– Cyber-Mobbing in der Schule
– Wie kann Cyber-Mobbing rechtzeitig erkannt werden?
– Was sagt das Gesetz?
– Was kann man tun, wenn Lehrende zum Opfer fallen?
– Wie Kontaktiere ich Service-Anbieter?

Lernorte

Antikriegshaus

Institution: Institution suchen

Friedenszentrum Antikriegshaus Sievershausen Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit .Friedensarbeit
Friedenszentrum Antikriegshaus Sievershausen Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit .Friedensarbeit muss als Kopf- und Handarbeit sowie mit dem Herzen betrieben werden. Sie braucht sowohl die nüchterne Auseinandersetzung mit den Realitäten, das tatkräftige Angehen der Herausforderung zur Verwirklichung der einer friedlicheren Welt, aber auch den Enthusiasmus, die Freude und die Hoffnung, von der dieses Engagement getragen wird. Die Arbeit im Antikriegshaus befasst sich u.a. mit folgenden Schwerpunkten:
-Auseinandersetzung mit Kriegen und Konflikten, deren Ursachen, Austragungsformen und Folgen
-Verantwortung vor der Geschichte: Erinnerungsarbeit gegen das Vergessen, Lehren für Gegenwart und Zukunft
-Verständigungs- und Versöhnungsarbeit
-Menschenrechtsfragen
-Eintreten für Opfer von Krieg und Gewalt,
-humanitäre Hilfe
In unseren Ausstellungsräumen zeigen wir über das Jahr wechselnde Ausstellungen, wobei wir uns bemühen, unbekanntere Ereignisse und

Evangelische Kirche (Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Die Evangelische Kirche Deutschlands (EKD) setzt sich aus den Landeskirchen zusammen. Diese haben zwar zum Teil unterschiedliche Bekenntnisse (lutherisch, reformiert, uniert), kennen sich aber gegenseitig an und haben Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft. Der Rat der EKD ist das Leitungsgremium der evangelischen Christen in Deutschland, der Ratsvorsitzende vertritt die Belange der EKD nach außen. Der Sitz der EKD ist in Hannover. Für den Religionsunterricht sind die jeweiligen Landeskirchen in Zusammenarbeit mit dem Staat verantwortlich.

Links

Fachinformation

Ekklesiologie – Zur Lehre von der Kirche

Institution: Institution suchen

Definition, Grundlage, Ermöglichung und Grenzen von Kirchengemeinschaft. Vortrag auf der Sitzung der Theologischen
Definition, Grundlage, Ermöglichung und Grenzen von Kirchengemeinschaft. Vortrag auf der Sitzung der Theologischen Arbeitsgemeinschaft “Pro Ecclesia” (SELK) vom 5. November 2007.

Die Gliedkirchen der EKD

Institution: Evangelische Kirche in Deutschland, EKD

Übersichtskarte mit allen Landeskirchen in der EKD
Die Evangelische Kirche in Deutschland ist der Zusammenschluss der 22 weithin selbständigen lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen in der Bundesrepublik Deutschland. Interaktive Übersichtskarte, Liste aller Gliedkirchen und Adressen der Landeskirchen

Gemeinschaft gestalten – Evangelisches Profil in Europa

Institution: EKD

Europa braucht die reformatorische Botschaft
Als »dringlich« hat der Vorsitzende des Rates der EKD, Bischof Wolfgang

Europa braucht die reformatorische Botschaft
Als »dringlich« hat der Vorsitzende des Rates der EKD, Bischof Wolfgang Huber, eine starke Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa bezeichnet. »Europa braucht die reformatorische Botschaft von der Freiheit eines Christenmenschen, die in die verbindliche Zuwendung zu Gott und zum Mitmenschen führt«, sagte Huber in Budapest anlässlich der der 6. Vollversammlung der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) – Leuenberger Kirchengemeinschaft im September 2006

Vorbereitung

Warum noch in die Kirche gehen, wenn ich doch alles online haben kann?

Institution: Fachstelle für Religionspädagogik Zürich

Religion online – Eine Einheit für Jugendliche
Zu Beginn werden die Jugendlichen, mit ihrem Vorwissen und ihren Einstellungen zu Online-Angeboten in die Thematik geholt. Zudem können die Jugendlichen ihr Wissen und ihre technischen Fertigkeiten dazu einsetzen, mittels Tablets die Anwendungen selbst zu erkunden, statt diese nur präsentiert zu bekommen. Dies erfordert das Auftreiben eines Klassensatzes Tablets. Zur Ergebnissicherung können die Jugendlichen sich gegenseitig eine Anwendung vorstellen. Die Fragen zur Einstellung den Angeboten gegenüber und Transfermöglichkeiten bilden den Abschluss.

Kirche in der Welt

Institution: RPZ Bayern

Unterrichtsideen
Anhand von Beispielen aus Gegenwart und Geschichte beschäftigen sich die Heranwachsenden mit Chancen und Grenzen kirchlichen Handelns in der Welt. Dabei weitet sich der Blick von der evangelischen Ortsgemeinde, die ihnen unmittelbare Gestaltungsspielräume eröffnet, auf das weltweite und zukunftsorientierte Engagement der Kirche, die sich als Anwalt der Schwachen versteht. Elemente dieses Lehrplanabschnittes lassen sich als Unterrichtsvorhaben bzw. Projekt durchführen.

Unsere evangelische Kirche

Institution: RPI der EKHN

Unterrichtseinheit
Wir sind evangelisch. Wir haben evangelischen Religionsunterricht. Wir gehen in die evangelische Kirche. Doch was bedeutet das für die Kinder im dritten Schuljahr? Was wissen sie über ihre Kirche
oder gar über evangelisch sein? Für eine erste Begegnung wird hier die Begegnung mit der Kirche im Dorf bzw. dem Ortsteil gewählt. Möglichst konkret und möglichst nah sollte der Kontakt sein, mit dem
Wunsch verbunden, dass die Kinder „ihre“ Kirche kennen lernen und sich mit ihr identifizieren können.

Praxishilfen

Unsere evangelische Kirche

Institution: Institution suchen

Eine Fülle von Materialien für die Werkstattarbeit
Eine Vielzahl von Materialien zum Thema “Unsere evangelische Kirche”. Themen: Wer ist Kirche? Mein Traum von Kirche. Kirche mitgestalten. Kirchengeschichte bis zur Reformation. Konfessionsentwicklung: Eine Kirche, viele Kirchen. Kirche und Geld. Aufgaben und Tätigkeiten in einer Kirchengemeinde, Aufgaben eines Pfarrers. Jugendarbeit. Öffentlichkeitsarbeit der Ortsgemeinde. Religionsunterricht. Diakonie. Werke der Barmherzigkeit. Jugendliche Helfer und Helferinnen im diakonischen Bereich. Brot für die Welt. Kirchenbau und Symbole in der Kirche. Synagoge – Kirche – Moschee. Kirchenjahr. Ökumene. Taize.

Bildungsmedien

Kirche im TV

Institution: Institution suchen

rundfunk.evangelisch.de
Das Medienportal der Evangelischen Kirche.

e-wie-evangelisch

Institution: e-wie-evangelisch

Kurzeinführungen und Videoclips
E wie Evangelisch« bündelt Domains von e-anfang bis e-zuversicht.
Das gemeinsame Erkennungsmerkmal ist das für »evangelisch« stehende »E-” vor dem Domainnamen.
Die Autorinnen und Autoren kommentieren kirchliche wie Alltagsthemen persönlich und pointiert. Sie schreiben als evangelische Christinnen und Christen.
E-wie-evangelisch ist vielfältig, aber nicht beliebig, bezieht deutlich Position und ist offen für den Dialog.
Jede Themenseite, die sie über »Alle E´s« erreichen hat ihr eigenes Gesicht.
Lassen Sie sich überraschen!
E-wie-evangelisch ist ein Projekt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Evangelisch- Lutherischen Landeskirche Hannovers.

Verschiedene Materialien

“Meine”? Kirche

Institution: Evangelische Akademikerschaft

Ein Diskussionsprojekt der EA
Die Evangelische Akademikerschaft beschäftigt sich in Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 mit 15 Kernfragen des Glaubens, unter anderem mit der Frage ob und inwiefern meine Kirche wirklich “meine” Kirche ist?

Vereinigte Evangelisch-Lutherisches Kirche Deutschlands

Institution: Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD)

Internetportal
Internetauftritt der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands mit folgenden Themenbereichen: VELKD: Eine Kirche / Was wir glauben / Was wir leisten / Was uns aktuell bewegt / Informationen und Publikationen / Einrichtungen der VELKD / Lutherisch weltweit / Vom Sonntag her leben / Suche nach Leben

Evangelische Kirche in Deutschland

Institution: EKD

Internetportal
Das Internetportal der EKD mit vielen Unterrseiten zu Glauben, EKD-Mitgliedskirchen, internationalen Themen u.a.m.

Benjamin – Evangelische Monatszeitschrift für Kinder

Institution: Institution suchen

Benjamin, die Evangelische Monatszeitschrift für Kinder online. Mit Bastelanregungen, Witzen und Geschichten für Kinder.
Benjamin, die Evangelische Monatszeitschrift für Kinder online. Mit Bastelanregungen, Witzen und Geschichten für Kinder. Schöne kindgerechte Seite.

Lernorte

Evangelische Schule Berlin Zentrum

Institution: Evangelische Schule Berlin Zentrum

Gemeinschaftsschule
“Ich kann, statt Du sollst” – Unter diesem Motto gewann die Evangelische Schule Berlin Zentrum hat im Jahr 2010 den Barbara-Schdeberg-Wettbewerb 2010. Überzeugt hatte damit eine Auffassung von Schule, die individuelle Förderung, Beratung und Begleitung konsequent von der Schulstruktur über die Schulkultur bis zur Lernkultur umsetzt. Basis sind Lernarrangements wie Lernbüro, Projekte und Werkstätten, die Schülerinnen und Schüler als Subjekte ihres Lernens ernst nehmen und individuelle Förderung bei einer heterogenen Schülerschaft ermöglichen. Lernen heißt aber immer auch von und miteinander zu lernen und dabei Verantwortung zu übernehmen. Ganz speziell geschieht dies im Projekt Verantwortung , in dem jeder Schüler/jede Schülerin für zwei Jahre eine verantwortungsvolle Aufgabe im Gemeinwesen, z.B. in einem Kindergarten, übernimmt.

Lernort Johanniter-Kirche in Nieder-Weisel

Institution: Institution suchen

In dem zu Butzbach gehörenden Ort steht eine mittelalterliche Kirche des Johanniter-Ordens
Ein Besuch der Johanniter-Zentrale zeigt neben den heutigen Aktivitäten des Johanniter-Ordens (z.B. die Johanniter-Unfall-Hilfe) den Zusammenhang mit der Geschichte von Orient und Okzident seit dem Mittelalter. Die alte Komturei-Kirche bringt dies fast noch original zum Ausdruck.

Lernort Frauenkirche Dresden: Symbol der Versöhnung und der Hoffnung

Institution: INTR°A

Es lohnt sich, die im Krieg völlig zerstörte und wieder aufgebaute Frauenkirche Dresden mit dem Ziel zu besuchen,
Es lohnt sich, die im Krieg völlig zerstörte und wieder aufgebaute Frauenkirche Dresden mit dem Ziel zu besuchen, die Zeichen des Friedens und der Versöhnung sowohl in der faszinierenden Oberkirche wie in der zu Besinnung und Meditation einladenden Unterkirche zu entdecken und auf sich wirken zu lassen.

Kirche als Ort des Friedens und der Versöhnung

Institution: RPI Loccum

Fachartikel
Kirchenpädagogische Erkundungen, Projekte und Kirchenführungen eröffnen Schülerinnen und Schülern sowie Erwachsenen unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit die Möglichkeit, Kirchenräume in ihrer Vielseitigkeit kennen zu lernen. Dabei werden die Inhalte des christlichen Glaubens bekannt gemacht. Gleichzeitig ergibt sich bei Dialogen die Gelegenheit, Vorurteile auszuräumen und neue Wege zwischen Kirche und Gesellschaft, Religion und Kultur sowie Kirche und Schule aufzuzeigen. Die Beispiele dieses Beitrags bieten Anregungen für eine subjektorientierte kirchenpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde und im Religionsunterricht.

Praktische Impulse

– Wordclouds zum Begriff Kirche bilden
– Die eigene Geschichte mit der Kirche erkunden
– Die unterschiedlichen Bedeutungen des Begriffes “Kirche” erarbeiten
– Entstehungsweg der christlichen Kirchen (“Kirchenbaum”, Entstehungskarte)
– Die wichtigsten christlichen Kirchen benennen und unterscheiden können
– Entdecken der eigenen Kirchengemeinden und ihrer Aktivitäten
– Wofür geben Kirchengemeinden, gibt die Kirche ihr Geld aus?
– Argumente Für und Wider Kircheneintritte/Kirchenaustritte
– Wie könnte eine Wunschkirche, ein Wunschgottesdienst aussehen? Wozu sollge meine Kirchengemeinde da sein? Wunschzettel, Wunschplakat
– Bildbetrachtungen zu unterschiedlichen Kirchengebäuden
– Kirche im Internet
– Kirche über Symbole entdecken (z.B. Schiff, Leib, Brief, Haus, Herde, Licht…)
– Aufbau der EKD im Internet recherchieren
– Wahlen in der Kirche
– Berufe in der Kirche
– Umfragen zum Thema Kirche entwickeln
– Kirchentag anhand des letzten Kirchen
– Kultur des Helfens in der Kirche (Diakonie, Kirchencafé, Hilfsorganisationen)
– Wo soll sich die Kirche einmischen? Wo soll sich die Kirche heraushalten?
– Kirchengeschichte als eine Geschichte der Anpassung und des Widerstandes
– Ökumenische Zusammenarbeit der Kirchen

Religionspädagogik (Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Innerhalb der kirchlichen Bildungsverantwortung könnte man die Religionspädagogik als Theorie und Praxis von Erziehung, Bildung, Sozialisation, Lernen und Entwicklung in Kirche, Schule und Gesellschaft verstehen. In heutiger Zeit geschieht dies in Auseinandersetzung mit einer interkulturellen und -religiösen Umwelt und dadurch neu aufkommenden Fragestellungen.

Links

Fachinformation

Religionspädagogik

Institution: Theologie online

Lexikonartikel Religionspädagogik
Dieser Beitrag ist eine überarbeitete sowie durch aktuelle Literatur ergänzte Fassung des Lexikonartikels »Religionspädagogik«, in: Reinhold, G.; Pollak, G.; Heim, H. (Hg.): Pädagogiklexikon, München/Wien 1999, 445-449.
Inhalt:
1. Begriff
2. Historisches
3. Gegenstand
4. Perspektiven
Literatur

Religionspädagogik

Institution: Universität Hannover

Kurze Einführung
Für die katholische Abteilung des Instituts für Theologie und Religionswissenschaft an der Leibniz-Universität Hannover schreibt Christina Kalloch eine kurze Einführung in die Religionspädagogik.

Regionalisierung von Religionsunterricht und Religionspädagogik

Institution: Arbeitskreis für Religionspädagogik

Beiträge aus Theo-web
Theo-Web – Zeitschrift fuer Religionspädagogik:Bernd Schröder, Globalisierung und Regionalisierung in der Religionspädagogik. Alle Beiträge sind online abrufbar.

Tendenzen in der Religionsdidaktik

Institution: Institution suchen

Godwin Lämmermann fasst in diesem Aufsatz aus dem Jahr 1994 die Argumentationsstränge und Tendenzen in der Diskussion
Godwin Lämmermann fasst in diesem Aufsatz aus dem Jahr 1994 die Argumentationsstränge und Tendenzen in der Diskussion um eine Ev. Religionsdidaktik sehr übersichtlich zusammen.

Vorbereitung

Religionspädagogik – Elementarpädagogik

Institution: RPI Loccum

Online-Materialien des rpi Loccum für die Elementarpädagog
Aufsätze, Unterrichtsentwürfe und mehr zur religiösen Erziehung im Elementarbereich

Praxishilfen

Bildungsmedien

web.competent

Institution: PTI der EKM

Das religionspädagogische Blog aus Mitteldeutschland
Dieses Blog bietet netzbasierte Materialien (Videos, Bilder, Online Games, Audios) in Kombination mit einer kompetenzorientierten Aufgabenkultur. Es wird von einer Gruppe von Religionslehrerinnen und Religionslehrern aus Sachsen-Anhalt und Thüringen betrieben. Jeden Monat erscheint ein neuer Artikel.

Die Aufgaben orientieren sich an den Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern der Stufen Sek I/II. Als Kompetenzmodell wurden die grundlegenden Kompetenzen religiöser Bildung des Comenius-Instituts herangezogen.

Verschiedene Materialien

Die Seite für das Fach Theologie/Religionspädagogik

Institution: reiligruber.de

Website
Andreas Gruber unterrichtet Theologie und Religionspädagogik an der Fachakademie für Sozialpädagogik des Diakonischen Werks Traunstein. Auf seiner Website veröffentlicht er themenorientierte Informationen und viele praktische Tipps – eine wahre Fundgrube!

Religionspädagogische Zeitschriften

Institution: Comenius Institut Münster

Linksammlung
Links zu religionspädagogischen Zeitschriften aus dem evangelischen, katholischen und englisch sprachigen Bereich. Informiert wird jeweils, was nur im Print- und was im Online-Bereich zugänglich ist.

Forum Religionspädagogik & Geistigbehindertenpädagogik

Lernorte

Religionspädagogisches Zentrum Neustadt

Institution: Pädagogisches Zentrum Rheinland-Pfalz

Arbeitsstelle
Das religionspädagogische Zentrum Neustadt bietet sowohl eine religionspädagogische Bibliothek als auch umfassende Materialien für den Religionsunterricht an.

ARP Arbeitsstelle Religionspädagogik – Religionspädagogische Bibliothek Bremerhaven

Noah (Elementarbereich, Grundschule)

Einführung

Die Noah-Geschichte ist eine der bekanntesten biblischen Geschichten. Sie schildert Urerfahrungen der Menschen, die Sintflut ist Teil vieler Mythologien. Sie zeigt auch, dass das menschliche Handeln Gott nicht gleichgültig ist. Und obwohl ihn die Menschen mit ihrer Boshaftigkeit aufs tiefste enttäuscht haben, ist sein Wille zur Rettung größer. Mit Noah wagt er einen Neubeginn, Noah gilt als untadelig und gerecht. Er geht seinen Weg mit Gott. Am Ende der Noahgeschichte steht ein universaler Bund Gottes mit Noah unter dem sichtbaren Zeichen des Regenbogens.

Links

Fachinformation

Noach

Institution: Ökumenisches Heiligenlexikon

Lexikoneintrag
Das Ökumenische Heiligenlexikon hat alle wichtigen Daten zu Noah übersichtlich zusammengetragen.

Sintflut / Sintfluterzählung

Institution: WiBiLex

Artikel im WiBiLex
Artikel im Wissenschaftlichen Bibellexikon der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Abschnitten:
1. Name und Titel
2. Abgrenzung und Aufbau
3. Konzeptionelle und theologische Aspekte
4. Schichten und Entstehung
5. Ein Vergleich mit altorientalischen Fluterzählungen
6. Historisches Ereignis oder literarisches Motiv

Noah

Institution: bibelwissenschaft.de

WiBiLex-Artikel
Online-Artikel von Bibelwissenschaft.de zu Noah mit folgenden Abschnitten:
1. Name
2. Noah in der Hebräischen Bibel
3. Noah in späterer Rezepten
4. Wirkungsgeschichte

Vorbereitung

Wir öffnen die “Relikiste”

Institution: Institution suchen

Ein schulpastorales Angebot für Schülerinnen und Schüler der Grundschule
“Im Schuljahr 2009/10 bin ich neu an die Uhlandschule Marbach gekommen und suchte nach einem Projekt, mit dem Schulpastoral hier an der Förderschule eingeführt werden konnte. Ich wollte ein niederschwelliges Angebot finden, das alle Kinder anspricht, egal welcher Religion sie zugehörig sind. So entstand die Idee der „Relikiste“, die den Schülerinnen und Schülern v.a. einen Raum bieten sollte, wo sie einfach nur da sein dürfen und Kirche jenseits des Religionsunterrichts erleben können. Jeden ersten Montag im Monat trafen sich zwischen 5 und 14 Kindern, die meisten aus der 3. Klasse.”

Praxishilfen

Noah und die große Flut (1. Mose 7-9)

Institution: Institution suchen

Geschichte des Monats
Der evangelische Pfarrer und Prof.i.R. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage in der Reihe „Geschichte des Monats“ monatlich eine von ihm verfasste biblische Nacherzählung bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten des christlichen Glaubens. Er liefert dabei hilfreiche fachliche Hintergrundinformationen für Religionspädagogen, den besagten religionspädagogisch geeigneten (Nach-)Erzähltext sowie gute Ideen für die Verwendung des Materials im Unterricht. Diese Ausgabe aus dem Mai 2014 handelt von den Kapiteln 7-9 im 1. Buch Mose, in denen von Noah und der Sintflut berichtet wird. In thematischer Anlehnung an den Bibeltext liefert Frieder Harz hier eine in acht Portionen aufgeteilte eigene Erzählung.

Arche Noah

Institution: www.pvsenglischefraeulein.at

Online-Spiele
Monika Weißenböck hat auf der Website der Englischen Fräulein St. Pölten Puzzle, Suchsel, Memory u.a.m. online gestellt.

Arche Noah

Institution: Institution suchen

Unterrichtsidee
Diese Idee mit vielen Materialien ist dem Tierschutzgedanken stark verbunden, sie soll letztendlich zu einem Familiengottesdienst führen.

Noah

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsvorschläge
Unterrichtsideen auf 4teachers.de zum Themenbereich “Noah”.

Bildungsmedien

Endlich Inklusion!?

Institution: Institution suchen

Wie sich die Wirklichkeit von den Idealen unterscheidet
Eltern von Förderschülern und die Förderschüler selbst sehen Inklusion nicht durchweg positiv. Für einige ist die Regelschule der große Traum…Förderkinder und ihre Eltern erzählen Quarks&Co von ihren Sorgen und Bedenken in Sachen Inklusion. Film des WDR 45 Min.

So funktioniert Inklusive Schule

Institution: YouTube

YouTube-Video
Ein Film über die Preisträger des “Jakob Muth-Preises 2012/2012 für Inklusive Schule” der Bertelsmann Stiftung. Er dauert 16 Minuten.

Kinospot ‘Superhelden’

Institution: mittendrin e.V.

Ein einminüter Film zum Thema Inklusion
“Eine Schule für alle” – Eine Kooperation der Kunsthochschule für Medien Köln und dem Verein mittendrin e.V.

Inklusion – Zehn Fragen und Antworten

Institution: Universität Köln

Kurze Interviews mit Prof. Kersten Reich
Dr. Kersten Reich ist Professor für Internationale Lehr- und Lernforschung am Institut für Vergleichende Bildungsforschung der Universität Köln. Er wird zum Thema Inklusion befragt.

Verschiedene Materialien

Dossier NOAH

Institution: Amt für Religionsunterricht der Ev. Kirche der Pfalz

Geschichten, Grafiken und Folienvorlagen zum RPH-Heft 3/2009
Dieses Dossier enthält Zusatzmaterialien zum RPH-Heft 3/2009 Noah.
Die hier aufgeführten Materialien sind entweder selbst erstellt oder unseres Wissens nach anderweitig nicht verfügbar.

Grundschulideen zu Abraham, Noah und Schöpfung

Arche-Typen. Das neue Online-Quiz der EKD

Institution: Institution suchen

Online-Spiel
Arche-Typen.
Sehr schönes Online-Spiel auf www.ekd.de

Geschichten aus dem Alten Testament

Institution: www.derkindergottesdienst.de

Erzählvorschläge und Ideen
deen und Anregungen fürs Erzählen von biblischen Geschichten und die Vertiefung durch Spiele, Basteln oder andere Aktionen. Stundenentwürfe mit Bastelideen und Spielvorschlägen für Kindergottesdienst, Kinderkirche, Sonntagsschule, Jungschar oder Kinderhauskreis. .. Institution: www.derkindergottesdienst.de

Lernorte

Heinrich-Albertz-Schule

Institution: Heinrich-Albertz-Schule

Evangelische Grundschule Salzgitter
“Inklusion beginnt dort, wo sich ein Kollegium hinsetzt und gemeinsam überlegt, wie allen Kindern eine optimale Bildung ermöglicht werden kann und danach sucht, wo in der Schule Hindernisse, Barrieren und Diskriminierungen bestehen, um diese zu beseitigen.” Die Evangelische Heinrich-Albertz-Grundschule in Salzgitter versucht, ohne diese Barrieren zu arbeiten.

Kooperatives Lernen (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Kooperatives Lernen (Cooperative Learning) ist eine von Norm Green in Kanada entwickelte Form des Lernens. Dabei werden in Partner- und Gruppenarbeit gemeinsam Ergebnisse erreicht. Schüler und Schülerinnen unterstützen sich dabei gegenseitig. Es wurden verschiedene Methoden entwickelt, die eine hohe Schüleraktivität zur Folge haben und das selbstständige Lernen der Schüler und Schülerinnen verstärken und des Weiteren die Sozial- und Problemlösekompetenz verbessern.

Links

Fachinformation

Individuelle Förderung durch Kooperatives Lernen

Institution: Institution suchen

Buchauszug aus “Individuelle Förderung in der Sek. I und II”
Individuelle Förderung im Unterricht unter den in Deutschland vorzufindendenen Bedingungen ist nur schwer umsetzbar. Die Autoren halten das Kooperative Lernen für eine hilfreiche Methode. Es bietet gegenüber dem herkömmlichen Klassenunterricht erheblich mehr Möglichkeiten zur Individualisierung.

Unterschied zwischen Kooperativem Lernen und Gruppenarbeit

Institution: Universität Köln

nach Norm Green
Der Unterschied zwischen Koopoerativem Lernen und Gruppenarbeit besteht in 5 grundlegenden Elementen.

Vorbereitung

Kooperatives Lernen im Ethikunterricht

Institution: www.schule-bw.de

Thema: Islam – Christentum
“Anstoß zu diesem Projekt gab die Beobachtung, dass der Wissensstand der Schüler/innen zu diesen Themen sehr heterogen ist und die Forderung der Bildungsstandards nach einer Kompetenzorientierung des Unterrichts. Beide Punkte können in einem Projekt mit kooperativem Lernen berücksichtigt werden.”

Praxishilfen

Die Methode “Table-Set”

Institution: univie.ac.at

Einführung
“Die Erfahrung zeigt, dass sich viele Schüler noch auf einer niedrigen Kompetenzstufe der Kartenauswertung befinden. Oft werden Karten nur beschrieben, die Zusammenhänge werden nicht erkannt bzw. können nichtzugeordnet und erklärt werden. Das Lernarrangement “Table-Set” ermöglicht es dem Lehrer, den Lernstand der Schüler zu erkennen.”

Methodenbausteine Kooperatives Lernen

Institution: lehrerfortbildung-bw.de

Vorstellung der Methoden…
…auf der Seite der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen.

Kooperatives Lernen mit ‘Zeitreise’

Institution: Klett-Verlag

Methodendarstellung
Der Klett-Verlag stellt hier anhand seines Geschichtswerkes “Zeitreise” übersichtlich folgende Methoden des kooperativen Lernens dar:
1. Think – Pair – Share
2. Four Corners
3. Finde jemanden, der weiß…
4. Lerntempoduett
5. Partnerpuzzle
6. Strukturierte Kontroverse
7. Reziprokes Lesen

Einführung in das Kooperative Lernen…

Institution: Landesinstitut für Schule Bremen

…durch das Landesinstitut für Schule Bremen (LIS)
Beim Kooperativen Lernen werden in Partner- oder Gruppenarbeit gemeinsam Ergebnisse erreicht. Die lernenden Schülerinnen und Schüler unterstützen sich gegenseitig bei der Arbeit.

Beigefügt sind Links zu Arbeitsblättern.

Bildungsmedien

bibleserver.com

Institution: Institution suchen

Mehrsprachiges Bibelportal mit vielen Optionen
Bibleserver.com bietet mehr als 30 Bibelübersetzungen in vielen europäischen Sprachen sowie Versionen in Griechisch, Hebräisch und Latein. Im Portal enthalten sind Lexika, Wörterbücher und Kommentare, außerdem hilfreiche Tools, z. B. als Konkordanz, zur Synopse von Bibeltexten und zum Vergleich von Übersetzungen, Versandmöglichkeit von Bibelversen als E-Cards… Institution: bibleserver.com

Der Biblionär

e-bibel

Institution: EKD

E-Vodcast
Ein kurzer Animationsclip der EKD zum Thema Bibel.

BIBEL+ORIENT Museum – Musée BIBLE+ORIENT

Verschiedene Materialien

Kooperatives Lernen

Institution: IQES online

Instrumente für die Qualitätsentwicklung und Evaluation an Schulen
“Kooperatives Lernen – Eine Antwort auf die vielen Herausforderungend des Unterrichts oder die Kunst, viele Fliegen auf einen Streich zu schlagen.” Eine umfassende Seite aus der Schweiz zum Thema, mit vielen Methodentipps.

Treffpunkt Kooperatives Lernen…

Institution: Institution suchen

…wenn das Herz den Verstand trifft.
Internetportal mit der Philosophie des Kooperativen Lernens, den Methoden und wichtigsten Arbeitsmaterialien. Es werden auch abrufbare Fortbildungen angeboten.

Kooperatives Lernen

Institution: ZUM-Wiki

ZUM-Wiki
“Kooperatives Lernen stellt Eigenaktivität und Kooperation von Schülerinnen und Schülern als wichtige Elemente des Unterrichts in den Mittelpunkt.” ZUM-Wiki bietet eine ausführliche Einführung mit vielen Fachbeiträgen.

Lernorte

Bibelhaus Frankfurt

Institution: Bibelhaus Frankfurt

Museum
Das Frankfurter Bibelhaus Erlebnis Museum präsentiert die Bibel und ihre Botschaft erlebbar, verständlich und wissenschaftlich fundiert für Menschen aller Altersstufen und Bildungsgrade.

Überblick über alle Bibelzentren in Deutschland

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Interaktive Karte
Auf dieser interaktiven Karte Deutschlands sind alle Orte mit Bibelzentren (Bibelmuseen, Bibelwerkstätten, Bibel-Erlebnishäuser u.a.m.) übersichtlich zu sehen.

Bibeldorf Rietberg

Institution: Institution suchen

Leben wie zur Zeit der Bibel
Seit 2003 wird auf dem Gelände (25.000m²) des ehemaligen Klärwerks der Stadt Rietberg ein so genanntes Bibeldorf aufgebaut. In den Monaten Mai bis Oktober kommen Schulklassen, Jugend- und Erwachsenengruppen zu Projekten und Besuchen auf das Gelände; etwa 10.000 Besucher pro Jahr.
Ziel ist es: Menschen für die Welt und Umwelt der Bibel zu begeistern.
Warum? Biblische Geschichten und historische Hintergründe sind ganz offensichtlich eher unbekannt. Vielerorts wird das mangelnde Basiswissen zu religiösen Sachverhalten durch Lehrende in Schule und Gemeinde beklagt. Traditionsabbrüche, familiäre Unorientiertheit, Desinteresse … und unzählige Aspekte gehören in den argumentativen Bereich, um zu verstehen, warum dies so ist.
Das Bibeldorf ist ein außerschulischer Lernort.
Die pädagogische Arbeit im Bibeldorf versteht sich selbst als ein Versuch, Neugierde und Freude an Biblischem zu wecken. Hier wird Wissen im Sinne ganzheitlicher Religionspädagogik vermittelt . In dieser Form i

Bibel-Erlebnis-Haus Nürnberg

Taufe (Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Jede Religion hat ihre Aufnahmeriten – bei den Christen ist es die Taufe. Ursprünglich waren es Erwachsene, die sich dem christlichen Glauben zugewandt hatten und durch das Untertauchen im Wasser das Hintersichlassen des alten Lebens und den Beginn eines neuen anzeigen wollten. In den christlichen Großkirchen hat sich die Kindertaufe durchgesetzt, bei der die Eltern und Paten stellvertretend für die Kinder um Aufnahme in die christliche Gemeinschaft bitten.
Viele Kinder im Religionsunterricht sind getauft, aus diesem Grund ist die Taufe in der Regel ein Grundschulthema. Für evangelische Christen wiederholt es sich ausführlich im Konfirmandenunterricht, da die Konfirmation als Bestätigung der Taufe durch die nun mündige Person angesehen wird.

Links

Fachinformation

Arbeitshilfe zur Taufe

Institution: Institution suchen

Beitrag
Der evangelische Pfarrer und Prof.i.R. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele verschiedene Materialien, die für Religionspädagoginnen und –pädagogen geeignet sind.

Zu diesem Beitrag heißt es:
“Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat das Jahr 2011 zum “Jahr der Taufe” erklärt. Dazu finden Sie in diesem Beitrag religionspädagogische Anregungen!.

Die Kindertaufe fordert uns heraus

Institution: Ruhr-Universität Bochum

Aufsatz
Am Neuen Testament stoßen alle Tauftheorien an ihre Grenzen – Aufsatz von Peter Wick, Ruhr-Universität Bochum.:
1. Spannungen und Aporien, ob und wenn Kinder getauft werden sollen
2. Die Erschütterungen der großkirchlichen Selbstverständlichkeiten im 20. Jahrhundert
3. Neutestamentliche Perspektiven im Ringen um das richtige Taufverständnis
4. Der Glaube und die Taufe ihrer Wirkungen
5. Taufe und individualistische Engführung hin auf ein Mündigkeitspostulat
6. Schlussfolgerungen

Taufe kennenlernen

Institution: Institution suchen

Beitrag
Der evangelische Pfarrer und Prof.i.R. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele Materialien und Texte, unter anderem auch längere Beiträge. In diesem Beitrag unter dem Titel „Taufe kennenlernen“ liefert Harz nach eigenen Angaben folgende Informationen:

„Diese Arbeitshilfe gibt religionspädagogische Anregungen, sich auf unterschiedliche Weise mit der Taufe zu beschäftigen. Taufgeschichten, Taufsymbole, Tauffeiern, theologische Klärungen sind eng miteinander verbunden und tragen dazu bei, dass das Sakrament der Taufe immer wieder die Aufmerksamkeit gewinnen kann, die ihm gebührt.“

Sein etwas längerer Beitrag ist durch fünf Kapitel sehr übersichtlich und gut strukturiert und kann somit auch nur in Teilen eingesehen und gelesen werden, als da wären:

– Hinführung

– Taufgeschichten

– Taufsymbole

– Anregungen zum Tauffest

– Theologische Klärungen

Die Taufe

Institution: EKD

Orientierungshilfe der EKD
Eine Orientierungshilfe zu Verständnis und Praxis der Taufe in der evangelischen Kirche. Vorgelegt vom Rat der EKD, 2008, hg. vom Kirchenamt der EKD.

Vorbereitung

Taufe – Wachsen in einer starken Gemeinschaft

Institution: Evangelische Kirche der Pfalz

Reader der Ev. Kirche der Pfalz
Ein ausführlicher Reader zum Thema Taufe, entstanden zum Jahr der Taufe 2011, mit Materialien und einer Unterrichtseinheit für den RU, den Konfirmandenunterricht u.v.a.m.

Mit allen Wassern gewaschen – Taufe mit allen Sinnen

Institution: geistreich.de

Ein Taufprojekt in der Kita
Bei regelmäßigen Besuchen der KiTas in der Kirche werden die biblischen Taufgeschichten erzählt und verortet. Vom Taufbecken aus werden weitere Lebensorte im Kirchenraum erkundet. Die Eltern werden von den Kindern in das Projekt eingebunden. Die Kantorin übt Tauflieder ein und ein Familiengottesdienst schließt das Projekt ab.

Unterrichtsprojekt Christliche Taufe

Institution: Institution suchen

Ein handlungsorientiertes Unterrichtsprojekt zum Thema Taufe
Ein handlungsorientiertes Unterrichtsprojekt. Schülerinnen und Schüler einer Klasse an den Berufsbildenden Schulen (funktioniert im Berufsschulschulbereich genauso wie im Fachgymnasium Wirtschaft, Fachoberschule oder Berufsfachschule oder allgemeinbildenden Schulen höhere Sek I und Sek II) erarbeiten projekthaft einzelne Elemente der evangelischen Taufe und übernehmen dabei probehaft Elemente des kirchlichen Taufritus. Dabei wird alles mit Fotos dokumentiert und schließlich als Plakat präsentiert.

Die Kasualie / das Ritual Taufe bzw. einzelne Elemente werden durch Schülerinnen und Schüler ausprobiert und eingeübt. Und so die Bedeutung der christlichen Taufe in evangelischer Prägung als Ritual, das hauptsächlich am Lebensanfang gefeiert wird, theologisch / inhaltlich durchdrungen.
Ausführliche Beschreibung
Dieses Projekt hat seinen Platz im Rahmen einer Unterrichtseinheit z. B. zum Thema “Christlich Leben” oder “Rituale als sinnstiftende Handlungen”. Durch die Praxisorientierung / Han

Eine Tauflandschaft

Institution: Institution suchen

Thema »Taufe« im Konfirmandenunterricht
Die leitende Intention für die Konfirmandenunterrichtseinheit war es, den Kindern in spielerischer Form zunächst einen Ausgangspunkt bei ihnen vertrauten und bekannten Aspekten von Taufe zu ermöglichen, um von da aus über die Erschließung von unbekannten und unverständlichen Taufelementen hinzuführen zur Aneignung von individuell bedeutsamen Sinngehaltes der Taufe. Mit Hilfe der Tauflandschaft gelang es in anschaulicher Weise, den Kindern einen Ein- und Überblick über die hermeneutische Vielfalt und Mehrdeutigkeit des Taufaktes zu vermitteln, wie auch die teilweise historisch bedingte und wandelbare Gestalt seiner rituellen Ausführung transparent zu machen. Die Kinder lernten so, zwischen dem theologisch unabdingbaren Kerngehalt der Taufe und ihren zufälligen, indifferenten Rahmenaspekten zu differenzieren. …

Praxishilfen

Taufe

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsideen
4teachers.de stellt diverse Unterrichtsideen und Unterrichtsmaterialien zum Thema Taufe zur Verfügung.

Taufe

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsideen
Unterrichtsideen von 4teachers.de zum Thema Taufe mit Erzählungen, Einführungsstunden, Unterrichtsentwürfen u.a.m.

Symbol Kreuz

Institution: Institution suchen

Einführung
Frieder Harz erklärt das Symbol Kreuz im Zusammenhang mit der Taufe.

Feste im Lebenslauf

Institution: Institution suchen

Feste in Judentum, Christentum, Islam
Weltreligionen – Feste im Lebenslauf (Judentum, Christentum, Islam). Initiationsritus wie Taufe, Beschneidung, etc; Religionsmündigkeitsritus wie Erstkommunion, Firmung, Konfirmation, Bar und Bat Mitzwa; Fortpflanzungsritus wie Hochzeit; Bestattungsritus wie Beerdigung.

Bildungsmedien

Was bedeutet Taufe? 3.09′

Institution: katholisch.de

Video-Clip
Video-Clip zur Taufe aus der Reihe “Katholisch für Anfänger”.

Was glaubst du?

Institution: neuneinhalb.wdr.de

Video: Leonie lässt sich taufen, 9.28′
“Leonie glaubt an Gott. Sie geht regelmäßig zum Kindergottesdienst und betet fast jeden Tag. Trotzdem gehört sie noch nicht richtig zur Gemeinschaft der Christen. Denn obwohl Leonie schon zehn Jahre alt ist, ist sie noch nicht getauft. Das will sie jetzt ändern. Gemeinsam mit einem Pfarrer bereitet sie ihren Taufgottesdienst vor und auch die Taufpaten stehen schon fest. Was es genau bedeutet, getauft zu werden? Warum es katholische und evangelische Christen gibt? Und wie Leonie den Tag ihrer Taufe erlebt? All das erfährst du in dieser Folge von neuneinhalb.” (WDR, neuneinhalb)

E – Wie Evangelisch: Die Taufe

Institution: Institution suchen

kurzer Videoclip (02:56)
„E – Wie Evangelisch: Begriffe – aus dem Leben gegriffen“ ist eine Serie von kurzen Videoclips, die zu Themen von A wie „Advent“ bis Z wie „Zehn Gebote“ eine evangelische Stimme bietet. Hier geht es um die Taufe. Dazu gibt es einen kurzen Videoclip, in dem wie immer zuerst ein Meinungsbild vorgestellt wird, dem dann ein Expertenbeitrag folgt, diesmal von dem Theologen Bernhard Felmberg. “e-wie-evangelisch.de” ist ein Projekt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Philippus und der Kämmerer

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Kurzer Filmausschnitt
Die Deutsche Bibelgesellschaft stellt diesen Filmausschnitt aus der Reihe “Begegnung mit der Bibel” online zur Verfügung.

“Ein afrikanischer Finanzverwalter las in einer Schriftrolle des Propheten Jesaja vom »Gottesknecht«. Doch das schwer verständliche Schriftwort blieb ihm verschlossen. Erst durch ein Gespräch mit dem Jünger Philippus wurde ihm deutlich, dass diese Stellen im Alten Testament von dem Handeln und Wirken Christi sprachen. Er erkannte, dass Christus für die Schuld der Menschen gelitten hat und ließ sich von Philippus taufen.”

Verschiedene Materialien

Du bist getauft

Institution: Kirche mit Kindern

Praxismaterialien
“Websites zur Thema Taufe gibt es viele – doch die umfangreichste und attraktivste Materialsammlung rund um das Sakrament bietet kirche-mit-kindern.de! Entdecken Sie hier das ungewöhnliche Portal mit spannenden Erkärttexten zum Verständnis von Taufe, Ökumenischen Perspektiven, Unterrichtsmaterial für die Schule, Buchtipps und noch vielem mehr!”

Taufe

Institution: Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Einführung
Eine umfassende zum Teil interaktive Einführung in das Thema Taufe mit Erklärung des Patenamtes, Ablauf, Checkliste, Taufsprüche, Feiervorschlägen u.a.m. von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Film (Elementarbereich, Grundschule)

Einführung

Für heute aufwachsende Kinder gibt es keinen „Schonraum ohne Medien“. Der Alltag von Kindern wird maßgebend von bewegten Bildern beeinflusst – über die verschiedensten Kanäle. Das Aneignen von Wissen über die Welt, die Verortung in der Welt findet hauptsächlich über (bewegte) Bilder statt. Davon ist auch die religiöse Welt nicht ausgenommen. Medienkompetenz zu erwerben ist aber nicht nur Sache der Schülerinnen und Schülerinnen, auch Lehrer und Lehrerinnen bleiben in diesem Bereich Lernende. Medien- und Medienpräsentionen ändern sich. Hier bieten viele Medienorganisationen im Internet Informationen und Hilfestellungen an.

Links

Fachinformation

Filmbildung

Institution: laenderkonferenz-medienbildung.de

Filmbildungskanon der Länderkonferenz MedienBildung
Kompetenzorientiertes Konzept für die schulische Filmbildung in der GS, Sek. I und Sek. II

Einführung in die Analyse eines Kurzfilms

Institution: Institution suchen

Der Kurzfilm spielt im Bereich des Filmschaffens eine wichtige Rolle: Alljährlich finden in Oberhausen die Westdeutschen
Der Kurzfilm spielt im Bereich des Filmschaffens eine wichtige Rolle: Alljährlich finden in Oberhausen die Westdeutschen Kurzfilmtage statt. Alljährlich findet eine »Medienbörse« statt, veranstaltet vom »Gemeinschaftswerk Evangelische Publizistik« der evangelischen Kirche und der »Zentralstelle Medien« der katholischen Kirche.

Der Kurzfilm hat Tradition: Filme wie »Leben in der Schatel« oder »Käfige« sind, obgleich schon älteren Datums, immer noch vielen bekannt. Sie spielen in der Bildungsarbeit immer noch eine große Rolle.

Ein Grund für die gleichbleibende Bedeutung des Mediums Kurzfilm legt wohl darin, dass er häufig engagiert ist. Die Schöpfer von Kurzfilmen setzten sich mit geistigen und gesellschaftlichen Strömungen der Zeit auseinander und zeigen in die Zukunft weisende Tendenzen auf. Ihre Sichtweisen, ihre Perspektiven von der Welt und dem Leben teilen sie mit; ihre Sprache übersetzen sie in die Sprache des Films. Vielleicht hat so gesehen der Kurzfilm prophetische Tenden

Vorbereitung

Thüringer Schulportal – Mediothek

Kinderfilmkanon

Institution: MediaCulture-Online

14 medienpädagogisch wertvolle Filme für Kinder
Der Bundesverband Jugend und Film und die Fachzeitschrift Kinder- und Jugendfilm-Korrespondenz haben eine Umfrage unter 25 Kinderfilmexpertinnen und -experten gestartet, um den Filmkanon gezielt um Filme für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren zu ergänzen. 14 empfehlenswerte Filmtitel wurden gefunden. Zu einigen gibt es bereits Materialien.

Praxishilfen

Methoden der Filmauswertung

Institution: Fachstelle Medien und Kommunikation München

25 methodische Ideen mit Beschreibung des Vorgehens
Handreichung mit übersichtlicher Darstellung von 25 Diskussionsmethoden, schriftlichen Methoden, spielerischen und gestalterischen Methoden.

Anregungen für den Medieneinsatz in der Grundstufe

Institution: mediamanual.at

Unterrichtstipps
In alphabetischer Reihenfolge werden viele nützliche Tipps gegeben, wie man mit Medien im Unterricht umgehen kann. Zahlreiche Methodenvorschläge und Unterrichtsideen sind zu finden.

Bildungsmedien

Planet Schule

Institution: Institution suchen

Medienportal
Dieses vom WDR zur Verfügung gestellte Portal für den Unterricht enthält viele Filme, Unterrichtsideen und Materialien für den Unterricht, auch für das Fach Religion.

Bibelvideos

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Videoportal der Deutschen Bibelgesellschaft
Die Deutsche Bibelgesellschaft bietet hier Online-Videos, Trick- und Spielfilme. Außerdem gibt es nun wöchentlich einen aktuellen Video-Kommentar zu einem Bibeltext oder biblischen Thema. Die Blog-Beiträge sollen die Bibel auf persönliche und manchmal auch provozierende Weise kommentieren.

Lernorte

Jüdisches Museum

Joods Historisch Museum

Institution: Institution suchen

Lernort in Amsterdam
Das Jüdische Historische Museum in Amsterdam ist das größte jüdische Museum in Europa und zeigt Gegenstände, die mit der Religion, der Kultur und der Geschichte der Juden in den Niederlanden und der ehemaligen niederländischen Kolonien in Zusammenhang stehen. Von über 11000 Exponaten sind jeweils nur 5% ausgestellt. Die nicht ausgestellten Objekte sind über die Website zugänglich, welche auch über ein Glossar und umfangreiche Sachinformationen verfügt (niederländisch und english).

Jüdisches Museum Berlin

Institution: Jüdisches Museum Berlin

Informationen und Materialien für Schulen und Lehrkräfte
Das Jüdische Museum Berlin zeigt in seinen Ausstellungen deutsch-jüdische Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Auf der Internetseite finden Sie Informationen zu jüdischer Geschichte, Religion und Kultur. Im Kinder-Schüler-Lehrer-Bereich finden Sie Lehrmaterialien und Informationen als Downloads und interaktive Lernspiele für die Sekundarstufe. Weitere Informationen: http://www.jmberlin.de/ksl/was_gibts/was_gibts_DE.php

Verschiedene Materialien

YouTube-Videos im Unterricht nutzen – auch ohne Internetverbindung

Institution: Lehrerfreund

Tipps für den Unterricht
Wer im Klassenzimmer keine Internetverbindung hat, der kann sich mit einem einfachen Trick helfen. Außerdem didaktische und methodische Hinweise zum Einsatz von (Youtube-)Filmen im Unterricht.

Mediaculture online: Kindheit und Medien

Institution: MediaCulture-Online

Tagungsbericht im Audio- und Videoformat
Ausgangspunkt der Fachtagung “Kindheit und Medien – Kinder, Kameras und Konzepte” war die Überzeugung, dass Kinder bereits im Vorschulalter pädagogische Unterstützung in der Verarbeitung ihrer medialen Erlebnisse und Tätigkeiten benötigen. Die Tagung gab Impulse, wie sich Konzepte in Kindertagesstätten umsetzen lassen und wie frühkindliche Film- und Medienerziehung in der Praxis aussehen kann.

FBW – Filmbewertungsstelle Wiesbaden

Institution: Institution suchen

Infoportal über wertvolle Filme
Die Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FBW) wurde 1951 gegründet. Sie ist eine Einrichtung der Länder. Die Behörde will Lust auf Filme machen. Hier finden sich Kinder- und Jugendfilme, Dokumentarfilme und Filmklassiker sowie eine Kino-Vorschau.
Auftrag der FBW ist es, “den guten Film zu fördern”. FBW-Prädikate “Wertvoll” und “Besonders wertvoll” sind Empfehlungen für Filme, die sich lohnen. Von den Top-100 Kinofilmen des Jahres 2007 wurden mehr als die Hälfte mit einem Prädikat der FBW ausgezeichnet. Auch bei den 9500 DVDs, die 2007 erschienen, können FBW-Prädikate bei der Orientierung helfen… Institution: Filmbewertungsstelle Wiesbaden

Filmanalyse (Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Im Religionsunterricht spielt die Analyse von Filmen eine große Rolle. Häufig folgen Interpretation und Diskussion. Hierbei die „Filmsprache“ zu kennen, ist eine große Hilfe. Filmbilder und Filmmusik sind mit Bedeutung geradezu aufgeladen. Sie führen uns ganz ohne Worte. Kameraperspektiven, Ton, Filmmontage u.a.m. – wie dies auf uns wirkt, wird auf vielen Internetseiten erklärt. Außerdem finden sich auch Methoden, wie Filmanalysen angeleitet werden können.

Links

Fachinformation

Kriterien zur Filmanalyse

Institution: Institution suchen

Filmanalyse im Kunstunterricht
Diese Kriterien zur Filmanalyse beachten eher die technischen und ästhetischen Seiten eines Filmes.

Filmanalyse

Institution: Bildungsserver Sachsen-Anhalt

Anleitung
Auf dieser Seite des Bildungsservers Sachsen-Anhalt wird (für den Deutschunterricht) ausführlich erklärt, wie ein Film auf den Ebenen der Einstellung, der Sequenz und des Textes analysiert werden kann.

Filmanalyse

Institution: Institution suchen

Umfangreiche Ideen für die Filmanalyse.
Umfangreiche Ideen für die Filmanalyse.

Der politische Film im Unterricht: Analyse, Interpretation, Diskussion

Institution: politischebildung.com

Methoden- und Urteilkompetenz
“Die Urteilskompetenz der SchülerInnen wird dann angesprochen, wenn es gelingt, „vorliegende – durch den Film gefällte – Urteile, Botschaften und Einstellungen auf ihre Begründung hin zu untersuchen und die durch den Film vermittelten kontroversen politischen Positionen von Einzelnen, Gruppen oder Parteien auf die Werthaltungen, die ihnen zugrunde liegen, rückzubeziehen“.
In fortgeschrittenem Lernalter wird es den SchülerIn-
nen auch möglich sein, politische Kontroversen aus den durch den Film veranschaulichten unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen.”

Vorbereitung

Filmhefte der bpb

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Spielfilme erarbeitet für den Unterricht
Die Filmhefte sind filmpädagogisches, themenorientiertes Begleitmaterial zu ausgewählten nationalen und internationalen Kinofilmen. Auf 16 bis 24 Seiten werden Inhalt, Figuren, Thema und Ästhetik des Films analysiert. Darüber hinaus gibt es ein detailliertes Sequenzprotokoll, Fragen, Materialien und Literaturhinweise. Alle aktuellen und auch bereits vergriffene Hefte sind im PDF-Format zum Herunterladen verfügbar

Handbuch Theologie und populärer Film

Institution: Wikipedia

Buchinfo bei Wikipedia
Der Wikipedia-Artikel informiert über den Inhalt der beiden bisher erschienenen Bände, 2012 soll der dritte Band erscheinen.

Unterrichtsmaterialien

Praxishilfen

Filmkritik im Unterricht

Institution: Institution suchen

Unterrichtsvorschlag
“Eine aufschlussreiche Auseinandersetzung der Klasse mit dem gesehenen Film mündet im Idealfall in einer Filmkritik Ihrer Schüler, denn dabei haben sie die Gelegenheit, ihre ersten Eindrücke zu verarbeiten, ihr Urteil zu verdichten und damit ihre
Selektions- und Beurteilungskompetenz weiterzuentwickeln.” Eine Seite für SchulKinoWochen von spinxx.de

Methoden der Filmauswertung

Institution: Fachstelle Medien und Kommunikation München

25 methodische Ideen mit Beschreibung des Vorgehens
Handreichung mit übersichtlicher Darstellung von 25 Diskussionsmethoden, schriftlichen Methoden, spielerischen und gestalterischen Methoden.

Methoden der Aufarbeitung von Filmen

Institution: Niedersächsischer Bildungsserver

Methodensammlung
“hancen, die Filme für das Lernen bieten, erschließen sich nur, wenn sie kompetent in die organisierten Lehr- und Lernprozessen der Schule integriert werden. Bezogen auf die dabei zumeist durchgeführten Medien(Film)gespräche und auf die Auswertung von medial vermittelten Informationen heißt das, Phantasie walten zu lassen in der Aufarbeitung von Filmen.
Das kann schon vor der Filmvorführung beginnen, indem Aktivitäten gefördert und gefordert werden, z. B.: Vorwissen durch Assoziationen oder „Quizfragen“ aktivieren; Vermutungen äußern und sammeln lassen; die Lernenden in die Rolle von Regisseuren versetzen, die Ziele für „ihren“ Film formulieren, Schauspieler auswählen oder Mini-Drehbücher erstellen sollen.” (Niedersächsischer Bildungsserver)

Bildungsmedien

Buß- und Bettag

Institution: bibeltv.de

Video, 4:50′
Video zum Buß- und Bettag für Jugendliche auf Bibel.TV.de

e-buessen

Institution: EKD

E-Vodcast
Kurzer Animationsclip der EKD zum Thema “büßen” und “Buße”.

Lernorte

Lernort Kino

Institution: Institution suchen

Infoseite mit Materialien zu vielen Filmen
Literatur, Geschichte und Geschichten zum Film – Filmwissen im Unterricht: Lehrstoff Film. Mit vielen Informationen und Filmheften mit Aufgaben zur Inhalts- und Filmanalyse und zahlreichen Hintergrundinformationen für die Vor- und Nachbearbeitung im Unterricht.

Verschiedene Materialien

critic

Institution: critic.de

Filmvorstellungen und -kritiken
Critic.de stellt neue Filme vor, stellt Rezensionen online, gibt Empfehlungen für Fernsehsendungen oder DVDs, berichtet über Festivals u.a.m. Chefredakteur ist der Filmkritiker Frédéric Jaeger.

Film im Unterricht

Institution: lehrerfreund.de

Artikelsammlung
Die Seite “lehrerfreund.de” thematisiert “Film im Unterricht” an Artikeln wie “Wie sieht ein Drehbuch aus?” -2ouTube im Unterricht nutzen” u.a.m.