Manipulation von Bildern

Beitrag der Cleariningstelle Medienkompetenz der DBK an der KH Mainz

Manipulationen von Bildern gibt es seit jeher. Insbesondere die digitale Technik hat hier völlig neue und einfach anzuwendende Möglichkeiten geschaffen. Die Inszenierung und Bearbeitung von Bildern ist ein allgegenwärtiger Bestandteil unserer Kultur. Der Film „Manipulation von Bildern“ sensibilisiert für das Thema und schärft einen kritischen Blick. An verschiedenen Beispielen wird gezeigt, wie Politik und die […]…

Bibelillustrationen/Bilder in Bibeln, bibeldidaktisch

WiReLex-Artikel

Artikel im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon (WiReLex) der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Artikeln: 1. Einleitung 2. Begriffe „Bild“ und „Illustration“ 3. Bibelbilder für Kinder in der Gegenwart 4. Bibelbilder für Jugendliche in der Gegenwart 4.1. Werke der Kunstgeschichte 4.2. Fotos 4.3. Strichmännchen 4.4. Comics 5. Didaktische Funktionen und didaktischer Einsatz von Bibelbildern 6. Aktuelle bibeldidaktische Bildzugänge und […]…

Impulskarten zum Gespräch über Gefühle

Impulsbilder und Unterrichtsanregungen

Impulskarten zum Gespräch über Gefühle Ein Angebot des ARPM Braunschweig Hier finden Sie Impulskarten mit Maxi und dem Hasen Schlaumeier von Ute Ohlms für das Gespräch mit Schülerinnen und Schülern um über aktuelle Befindlichkeiten zu sprechen oder über ein besonderes Erlebnis in den vergangenen Wochen oder ganz allgemein über die Gefühle und Gedanken im Blick […]…

Gott mit dem Smartphone einfangen

Unterrichtsvorschlag

Jugendliche und junge Erwachsene drücken sich meist leichter durch Bilder als durch Sprache aus. Es ist didaktisch sinnvoll die Bilder und das Verständnis von Gott zum Gegenstand des Religionsunterrichts zu machen, denn sie zeigen, wie Jugendliche ihren eigenen Glauben in Bilder fassen und helfen den Schülerinnen und Schülern dadurch religiöse Sprachkompetenz zu entwickeln.…

Selfie – Kult und Kultur

Unterrichtsvorschlag

Die Arbeit am Selbstbild steht entwicklungspsychologisch ganz oben auf der Agenda Jugendlicher. Sie haben mit dem Smartphone dafür ein individuelles high-level-Werkzeug, das seinesgleichen sucht. Selfies – überhaupt das Aufnehmen und Teilen von digitalen Abbildungen – das ist aus sozialen Netzwerken kaum noch wegzudenken. Bekanntlich übt der permanente Anreiz zum Bildermachen ja nicht nur enormen persönlichen […]…

Bilder unter die Haut

Tattoos als Thema im Religionsunterricht

Bei warmen Temperaturen schauen sie überall hervor, bei Schülerinnen und Schülern, aber auch bei Lehrkräften: Tattoos. Eine Fülle von Fragestellungen des Religionsun-terrichtes lassen sich mit diesem Thema erschließen. Im Beitrag wird Wissenswertes über Tätowierungen benannt, außerdem werden erprobte Unterrichtsbausteine vorgestellt und weitere Ideen und Möglichkeiten aufgezeigt.…

Mit Bildern Gott und Welt be-greifbar machen?

Potenziale und Herausforderungen der Bilddidaktik

Der Grundsatzartikel der Zeitschrift rpi-imulse 4|2019 “Ich sehe was, was du nicht siehst” wurde von Prof. Dr. Claudia Gärtner, Professorin an der TU Dortmund für die Bereiche Praktische Theologie und Religionspädagogik verfasst.  Eines ihrer Haupt-Forschungsgebiete ist die Bilddidaktik. Ihr Artikel umfasst folgende Abschnitte: Christentum als Bildreligion Ich sehe was, was du nicht siehst! Das Unsichtbare […]…

Die Sprache der Oster-Texte verstehen lernen!

Artikel von Prof. Dr. Gisela Kittel

Es gibt Wirklichkeiten, die unsrem Denken und Verstehen entzogen sind. Wie sollen wir vom Tod sprechen, vom Totenreich, aus dem noch keiner zurückgekommen ist? Dies ist nur möglich in Gleichnissen, Bildern, Mythologien. Das gleiche gilt für die Auferstehung. Gisela Kittel geht in ihrem Artikel den Erzählungen und Bildern der Ostergeschichten nach und versucht, zum eigentlichen […]…

Merkblatt Bildrechte

Vier Seiten

Bedenkenlos eingestellt – Digitale Schnappschüsse im Konflikt mit dem Gesetz. Zum Umgang mit eigenen und fremden Bildern im digitalen Alltag.…