Reden von Gott: Symbolische Gotteserkenntnis (Paul Tillich)

Im Anschluss an seine Rede von Gott als dem Unbedingten grenzt Tillich symbolisches Reden von zeichenhaftem Reden ab.

Symbole seien mehr als Zeichen, nicht nur Wegweiser, sondern echte Erfahrungsmöglichkeiten des Unbedingten, also Gottes selbst. Diese Aussage sei rational und ekstatisch (im Sinne Tillichs) zugleich. Alle anderen Aussagen, die nicht davon handelten, seien rational (überprüfbar). Alle Aussagen, die Gott beträfen, seien ekstatisch, d.h. über das Selbst hinausgehend, dieses transzendierend. Sie seien nicht rational, sondern […]…

E-SOLUS XII: Anforderungssituation – Zwischen Gottesbeweisen und Naturalismus auf der Suche nach dem Sinn (E-Learning, Religionskritik)

Unterrichtsvorlagen

Die Anforderungssituation führt in eine Auseinandersetzung mit der Sinnstiftung des Evolutionären Humanismus. Dieser versucht dem Menschen seit Julian Huxley den Sinn in einer überinidividuellen Optimierung der humanen DNA zu vermitteln (vgl. Nietzsches Übermenschenpostulat). Die Kursteilnehmer sollen diese Sinnsetzung intersubjektiv, psychologisch (Grawes Konsistenztheorie) und philosophisch (Kants Kritik der Gottesbeweise, Tillichs symbolischer Gottesbegriff) einschätzen. Nach Überlegen persönlicher […]…

Mit Gott reden – Gebet

Anregungen für den Unterricht

Die Ausstellung bietet vielfältige Anregungen zur Einführung des Themas „Gebet“ im Religionsunterricht. So finden sich auch Zugänge, die bei der Versprachlichung eigener Befindlichkeiten ansetzen. Es werden Möglichkeiten angeboten, das Thema Gebet auch so einzuführen, dass aus der Perspektive von Gestalten in Geschichten die Rede mit Gott authentisch bleibt und alle Kinder einbezogen werden können. Die […]…

Atheismus – Anfragen an den Gottesglauben

Religion heute 01/2015

Dieses Heft des Bistums Mainz stellt Texte zum Neuen Atheismus, zum Naturalismus, zum Religiösen Atheismus und zur Religionskritik in der Literatur bereit sowie Vorschläge für die Unterrichtspraxis. Direktlinks zu den wichtigsten Artikeln: Der Neue Atheismus: Metaphysik und Lebensform, von Joachim Söder Der Neue Atheismus und die naturalistische Herausforderung, von Tobias Müller Wie wahrscheinlich ist Gottes […]…

Wer wird Biblionär ?

Quiz für das SMARTboard

Fragen mit Sofort-Evaluationsmöglichkeit rund um Bibel und Christentum…

Was ist ein Portfolio?

Einführung am Beispiel eines Bibelportfolios

Hannah Richter stellt Chancen, Gefahren und Gelingensbedingungen des Arbeitens mit dem Portfolio und ein Beispiel – Das Bibelportfolio – vor.…

Der Schrift begegnen – ganz konkret

Bibel lesen – Auf welche Weise?

“Kennen Sie das auch? Beim Lesen von Kochbüchern wächst die Lust, Rezepte einfach mal auszuprobieren. Oft wählt man nur Einzelnes aus, verändert Zutaten oder stellt sich selbst ein Menü zusammen. Und je öfter etwas ausprobiert wird, desto besser gelingt es. Ähnlich soll es sich mit den folgenden Impulsen zur Textlektüre verhalten. Keine Sorge! Diese lange […]…

Methodische Zugänge zu den Psalmen

Verschiedene methodische Zugänge zu den Psalmen

Diese Seite des Katholischen Bibelwerkes stellt knapp fünf Möglichkeiten vor, sich den Psalmen zu nähern. Hilfreiche Anregung für die Praxis in unterschiedlichen Anwendungssituationen.…

Wo wohnt Gott

Über den religiösen Analphabetismus der westlichen Gesellschaft

Menschen einer Kulturgemeinschaft brauchen die Mythen, die Legenden und die Religion, auf deren Basis diese Kultur entstand. Die Bibel lesen kann man mit intellektuellem Gewinn, ohne ein Glaubensbekenntnis abzulegen.- Ein Plädoyer für religiöse Bildung aus kuturellen Gründen. Der ausführliche Text kann gekürzt als Material in der Oberstufe zur Diskussion eingesetzt werden.…

Ich find’s raus!

Online-Aufgaben zum Bibelaufschlagen

Dieses Online-Portfolio enthält folgende Aufgabenstellungen: 1. Wie finde ich eine Bibelstelle? 2. Bibelkuchen backen 3. Rekorde! 4. Quiz…Quiz…Quiz……