Schwierige Texte für den Religionsunterricht? Zur Didaktik der Heilungswunder

Zum Material URL in Zwischenablage
Artikel in Theo-Web 17/2018

Die neutestamentlichen Erzählungen von Heilungswundern Jesu sind in vielerlei Hinsicht schwierige Texte für den Religionsunterricht. Kinder im Grundschulalter können von ihnen kognitiv überfordert werden. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe bezweifeln oftmals die Geschichtlichkeit der Texte, da sie einen Widerspruch zur Wirklichkeit wahrnehmen und die von der Allmacht Jesu handelnden Geschichten nicht mit dem Leid in der Welt in Einklang bringen können. Zudem ziehen die Heilungswunder Jesu Kritik aus der Disablity-Perspektive auf sich, weil sie einer Abwertung nicht normgemäßer Körperlichkeit Vorschub leisten können. Andererseits sind die Heilungen Jesu für Kinder und Jugendliche ein wichtiger Zug seines Wirkens. Die Heilungswunder stellen für den Religionsunterricht zwar schwierige, aber keineswegs zu schwierige Texte dar und bieten vielfältige Lernchancen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Verfügbarkeit

kostenfrei, frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar