27. Januar – Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

Überblick über die Geschehen in Auschwitz

Auschwitz ist das Synonym für den Massenmord der Nazis. Auschwitz ist Ausdruck des Rassenwahns und das Kainsmal der deutschen Geschichte. Am 27. Januar jährt sich die Befreiung des “Konzentrationslagers” Auschwitz durch die Rote Armee. Die Landeszentrale für politische Bildung in Baden-Württemberg hat eine übersichtliche Seite zum Holocaust-Gedenktag zusammengestellt: Auschwitz – Inbegriff des Holocaust Rassenwahn und […]…

“Memento”: Videoclip zum Holocaust-Gedenktag

Animiertes Video 0:36

Zeitzeugen waren bislang die wichtigsten Erinnerungsträger des Holocaust. Aber die letzten Überlebenden sind bald nicht mehr da. Wie Erinnerung in Zeiten von Youtube aussehen kann, zeigt dieser Videoclip. Erinnerungskultur für die YouTube-Generation In Warschau ist die Institution beheimatet, die diesen außergewöhnlichen Videoclip produziert hat: das Europäische Netzwerk für Erinnerung und Solidarität. Es beschäftigt sich nicht […]…

Die Gestaltung von Holocaust-Gedenktagen

Konzeptuelle Anregungen für Pädagogen und Pädagoginnen

Dieser Leitfaden zur Vorbereitung und Gestaltung von Holocaust-Gedenktagen ist vor allem für Lehrkräfte der Oberstufe in den Teilnehmerstaaten der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) entwickelt worden. Der Text enthält Vorschläge für die Gestaltung von Aktivitäten im Zusammenhang mit den jährlichen Holocaust-Gedenktagen. Bildquelle: By Dnalor 01 (Own work) [CC BY-SA 3.0 at], via […]…

Was heißt Bioethik?

Video, Bundeszentrale für politische Bildung, 5′:18”

Massentierhaltung, Sterbehilfe, Klonen, Gentechnik: All das sind schwierige Themen, die in Politik und Gesellschaft heiß diskutiert werden. Gibt es z.B. ein Recht auf Selbstbestimmung am Lebensende? Und welchen moralischen Status haben Tiere?…

Die Freitagspredigt der Muslime

Informationen über die Freitagspredigt

“Forum”-Moderator Abdul-Ahmad Rashid zeigt, was am Fr‍eitag in der Moschee passiert: Was wird gepredigt? Wer legt die Inhalte fest? Der Hauptteil des Interviews ist dem Gespräch mit dem Penzberger Imam Benjamin Idriz gewidmet.     Dauer des Videos 15 min. Download möglich.- Mehr über Benjamin Idriz ist hier im Blog zu lesen!…

Ansichten über den Tod in verschiedenen Religionen

Lexikon-Artikel

Das WiReLex des wissenschaftlichen Portals der Deutschen Bibelgesellschaft hat dazu einen Artikel online gestellt mit folgenden Kapiteln: 1. Tod und Sterben im interreligösen Zusammenhang als Aufgabe des RUs 1.1. Einführung 1.2. Zielperspektiven eines Unterrichts zu diesem Themenbereich in interreligiöser Perspektive 1.3. Generelle Optionen für Fokussierungen 1.4. Spezielle theologische Optionen zur Fokussierung 2. Hintergründe zu den […]…

Tod und Auferstehung. Gerichts- und Paradiesvorstellungen im Islam

Artikel mit grundlegenden Informationen

Der Jüngste Tag und das Gericht als Glaubensartikel des Islam, Tod und Bestattung, Verhör und Zwischengericht im Grab, Jüngstes Gericht, Auferstehung, Hölle und Paradies. Mystische Deutung der sinnlichen Jenseitsvorstellungen. Aus: J. Figl (Herausgeber), HANDBUCH RELIGIONSWISSENSCHAFT, Innsbruck/Göttingen 2003, 641-645. Johann Figl ist Professor für Religionswissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.…

Aspekte zu Tod und Trauer aus Sicht des islamischen Kulturkreises

Islamische Trauerriten und Bestattung in Mitteleuropa

Zur Situation islamischer Migranten in Europa in Bezug auf Trauer, Tod, Bestattung. Ein überschaubarerer Text zur Eigeninformation der Unterrichtenden und auch zur Recherche für Schülererinnen und Schüler geeignet.…

Ich wollte noch einmal die Sonne sehen

Film mit zusätzlichen Materialien

Ein Film über Erna de Vries, die als 19jährige in Auschwitz war. Der Film kann online betrachtet werden, er steht zum Download bereit mit Anleitung. Die Interviews sind traskribiert, mp3, dazu Aufgaben und Materialien – alles frei verfügbar zum kostenlosen Download.…

Dorothee Sölle, Schriftstellerin und Mystikerin

Theologin ohne Heimat in der Kirche

Dorothee Sölle, zu ihren Lebzeiten Vorbild für die einen, für die anderen rotes Tuch. Schriftstellerin und evangelische Theologin ohne Heimat in der Institution Kirche. Eine kleine, zierliche, provokante Frau, deren Sprache ebenso scharf geschliffen wie poetisch sein konnte. Eine Frau, die das Staunen noch nicht verlernt hatte. Eine Frau, die etwas bewegen wollte in der […]…