Von virtuellen Tierfriedhöfen und der Kulturgeschichte der Tierhaltung – Drei Fundstücke aus dem Internet

Artikel im Loccumer Pelikan 4/2019

Oliver Friedrich stellt drei Internetbeiträge vor: Den virtuellen Tierfriedhof www.rosengarten-sterne.de Den Artikel “Die Kirche und das liebe Vieh” auf der Seite des Pfarrerverbandes: http://www.pfarrerverband.de/print/artikel.php?id=4285 Den 22-minütigen Audiobeitrag von Silke Wolfrum auf der Seite des Bayerischen Rundfunks darüber, wie sich das Verhältnis von Mensch und Tier über die Jahrtausende verändert hat. Der Podcast ist ab der […]…

Ethische Urteilsbildung am Beispiel “Tierversuche”

Ein Unterrichtsentwurf für die Sek. I, Gymnasium

Der Umgang mit Tieren – sei es bei der Tierhaltung, in der Diskussion um Fleischverzicht bei der Ernährung oder in Bezug auf Sinn und Unsinn von Tierversuchen – ist ein Thema, das viele Schüler*innen interessiert. Das Nachdenken über Tierversuche bietet daher gute Möglichkeiten, das Interesse der Jugendlichen mit den in Jg. 9/10 curricular vorgegebenen Themen […]…

Hat Gott auch an die Tiere gedacht? – Ein Weg durch die Bibel mit Lieblingstieren.

Stationenarbeit für Grundschulkinder

Kinder, die Tiere lieben, treibt das um: Sie fragen nach dem Verbleib der Tiere in Krieg und Untergang, fragen nach einer Taufe für Tiere und nach einem Tier-, Haustier-, Kuscheltierhimmel. Ganz elementar: Wer mich liebt, der liebt doch auch, was ich liebe, nicht wahr? Martina Steinkühler hat einige Unterrichtsbausteine entwickelt, die diesen Fragen nachgehen.  …

Mehr als “Verantwortung” und “Mitgeschöpflichkeit”

Grundsatzartikel zu ‘Mensch und Tier’ im Loccumer Pelikan 4/2019

Überlegungen zu den Tiefendimensionen einer theologischen Tierethik jenseits der schönen Phrasen – Grundsatzartikel von Simone Horstmann zur Tierethik mit folgenden Abschnitten: Problem 1: Theologisches Probrium? Problem 2: Verhältnis Bibel und Ethik? Problem 3: Moralismus oder hohle Phrasen? Erste Bruchlinie: Ist das “Fressen und Gefressenwerden” nicht natürlich? Zweite Bruchlinie: Steht der Mensch als Ebenbild Gottes nicht […]…

2019/4 Loccumer Pelikan: Mensch und Tier

Religionspädagogisches Magazin für Schule und Gemeinde des Religionspädagogischen Instituts Loccum

  Der Loccumer Pelikan 4/2019 widmet sich den Themen: Silke Leonhard editorial GRUNDSÄTZLICH Simone Horstmann Mehr als „Verantwortung“ und „Mitgeschöpflichkeit“. Überlegungen zu den Tiefendimensionen einer theologischen Tierethik jenseits der schönen Phrasen Elena Thurner und Andreas Aigner  Geliebt, genutzt, gegessen: Eine Einführung in die Tierethik Peter Kunzmann Moderne Tierhaltung in einer modernen Gesellschaft? Hans-Martin Gutmann Ungeheuer […]…

Nutztier und Mitgeschöpf!

EKD-Texte 133

Tierwohl, Ernährungsethik und Nachhaltigkeit aus evangelischer Sicht mit folgenden Kapiteln: Zum Verhältnis von Mensch und Tier – biblisch-theologische Perspektiven Zum Verhältnis von Mensch und Tier im Kontext landwirtschaftlicher Produktion in Deutschland Zum Verhältnis von Mensch und Tier in globaler Perspektive – Der Zusammenhang von Welternährung, Fleischkonsum und Nachhaltigkeit im Kontext planetarischer Grenzen Verantwortliche Mensch-Tier-Ethik in […]…

Spuren der Hoffnung

Edward Hicks’ The Peaceable Kongdom im fächerübergreifenden Religionsunterricht

Edward Hicks (1780–1849) hat den messianischen Tierfrieden (Jes. 11,6–8) immer wieder gemalt, meist verbunden mit einer Darstellung von William Penns Friedensschluss mit den indigenen Lenni Lenape. Hicks’ Bilder sind gemalte Predigten; der Vertreibung der Urbewohner und den Spaltungen der Quäker-Gemeinde stellen sie Bilder von Frieden, Gerechtigkeit und Wiedergeburt im Geiste Christi entgegen. Der folgende Beitrag […]…

2018/1-2 RU heute: Mensch und Tier

Katholische Fachzeitschrift des Bistums Mainz für den RU, Doppelausgabe

Die Zeitschrift für den RU des katholischen Bistums Mainz hat diese Ausgabe den Tieren in der Bibel, in der Geschichte der Theologie und in religiösen Traditionen gewidmet. Außerdem fragt sie, wo die Tiere im RU bleiben und gibtTipps für die Unterrichtspraxis.…

Die erste Schöpfungserzählung (1. Mose 1,1-2,4a) – Teil 3

Worthaus-Video, 1:30:49

Licht und Dunkelheit, Himmel und Erde hatte Gott voneinander getrennt, dann nahm die Schöpfung richtig Fahrt auf. Gott erschafft Wasser und Land, Leuchten am Himmel, Pflanzen, Tiere und Menschen. In 35 Versen handelt die Bibel die sieben Tage der Schöpfungsgeschichte ab. Theologe Siegfried Zimmer nimmt sich drei Vorträge Zeit, die tiefe Bedeutung dieser Erzählung zu […]…