Sexualität und die Katholische Kirche | Theologie des Leibes

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=2RoScSUmpBM

Video mit Corbin Grams, 7':25''

Noch nie wurde die menschliche Liebe und die Bedeutung der Sexualität so eindrücklich dargestellt wie in der Theologie des Leibes von Johannes Paul II. In insgesamt 133 Katechesen, die er von 1979 bis 1984 hielt, beschreibt der Papst Sexualität und Wesen des Menschen: Ein unglaublicher Schatz, der jetzt mehr und mehr von Theologen und auch gerade jungen Christen entdeckt wird.

Für manche ist sie die ideale Hinführung zur Liebe, andere sehen sie als unerreichbar und abgehoben. Papst Johannes Paul II. hat mit seiner “Theologie des Leibes” provoziert. Er will allgemeingültige Antworten geben, die sich aber auch auf seine damalige Gegenwart beziehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

Philosophisch-theologische Hochschule Benedikt XVI. im niederösterreichischen Heiligenkreuz
Corbin Grams

Bildungskontext

Oberstufe

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Material anwenden

Zum Material URL in Zwischenablage

Schreibe einen Kommentar