Der Humanismus des Betriebssystems Christentum

Quelle: solus-christus.portacaeli.de : Der Humanismus des Betriebssystems Christentum.pdf

Übersicht

Der Psychotherapieforscher Klaus Grawe setzt für seine Konsistenztheorie vier psychische Grundbedürfnisse voraus: nach Bindung, nach Selbstwertsteigerung bzw -schutz, nach Orientierung bzw. Kontrolle und nach Lustgewinn bzw. Unlustvermeidung. Misst man die Kernlehren des Christentum in ihrer Funktionalität für die Befriedigung dieser Grundbedürfnisse, darf man erwarten, dass sich diese Weltanschauung (“Betriebssystem”) als sehr human, d.h. für das menschliche Leben und Miteinander mehr als angemessen erweist – sofern man bereit ist, sich auf die Torheit des Glaubens an den Gekreuzigten einzulassen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

solus-christus.portacaeli.de
Bernd Voigt

Bildungskontext

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Material anwenden

Material herunterladen URL in Zwischenablage

Schreibe einen Kommentar