Online Gedenkstättenforum

Portal zu Gedenkstätten für NS-Opfer in Deutschland

Das Online Gedenkstättenforum soll als Informations- und Kommunikations-Plattform für den Gedenkstättenbereich dienen. Themen sind u.a. Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus, Erinnerungskultur und -Politik, Gedenkstättenpädagogik Forschung, Gedenkstätten und neue Medien. Die Seite bietet News, Veranstaltungen und Kurzinformation zu über 60 Gedenkstätten für NS-Opfer in Deutschland.…

Lebenswert – Arbeitshilfe für die Jugendarbeit

Handreichung zu den Themen Euthanasie und Vorurteilen

Am 1. September 1939 begann der Zweite Weltkrieg. Am gleichen Tag wurde das sogenannte Euthanasieprogramm begonnen. 260.000 Menschen fielen zum Opfer. Diese Arbeitshilfe enthält Informationen über die Aktion T4 und den geschichtlichen Hintergrund über ein dunkles Thema in der Geschichte der Kirche. Umfangreiche Spiele und Übungen zur Bearbeitung des Themenkomplexes mit Jugendlichen und zur Erarbeitung […]…

SCHAU HIN! Spezial: Tipps zum Umgang mit Cybermobbing

Informationen für Eltern und Erziehende

Deutschlandweit soll es rund 1,9 Millionen Opfer von Cybermobbing geben. Das umfangreiche Informationspaket zum Thema Cybermobbing bietet Tipps für Eltern zum Umgang mit Cybermobbing, Interviews, einen Expertenchat und weiterführende Links.…

Onlineversion des Themenheftes Erinnerungskulturen

Handreichungen und Informationen für Unterrichtende

Warum Gesellschaften sich erinnern. Europäische Erinnerungskulturen im Spannungsfeld zwischen Ost und West. Erinnerungskulturen als Teil des historisch-politischen Lernens. Gedenktage und Erinnerungstage. Anregungen für Unterrichtseinheiten: Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Aus Comics lernen. Historische Fotografien hinterfragen. Schweigen und vergessen. Verordnete Symbole.…

Die rechtsextremistische Szene

Handreichungen und Informationen für Unterrichtende

Einstiege – Gegenstrategien – Ausstiege. Das Heft, das hier kostenlos heruntergeladen werden kann, enthält Materialien und Unterrichtsvorschläge: “Moderne” Nazis. “Erlebniswelt” Rechtsextremismus. Rechtsextreme Gewalt: Täter – Opfer – Zuschauer. Gegenstrategien und Ausstiege aus der Szene.…

Gedenkstätte Hadamar

Lernort

Die Gedenkstätte Hadamar ist eine Einrichtung des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. Die Gedenkstätte Hadamar versteht sich als ein Ort, an dem der von 1941 bis 1945 ermordeten Patientinnen und Patienten gedacht wird, und als eine Einrichtung historisch-politischer Bildung. Die Gedenkstätte befindet sich im Hauptgebäude der früheren Landesheilanstalt (heute Zentrum für Soziale Psychiatrie Hadamar). Die historischen Örtlichkeiten bestehen […]…

Erinnerung – Verantwortung – Zukunft

Website

Die Stiftung Erinnerung – Verantwortung – Zukunft, kurz EVZ, fördert internationale Projekte in den Bereichen Auseinandersetzung mit der Geschichte, Handeln für Menschenrechte, Engagement für Opfer des Nationalsozialismus. Auf ihrer Homepage sind umfassende Materialien zu den genannten Themen zu finden.…

Zeiler Hexenturm

Dokumentationszentrum

Zeil a. Main war im 17. Jahrhundert als Richtstätte des Hochstifts Bamberg Schauplatz großer Hexenverfolgungen und –verbrennungen. Über 400 sogenannte „Hexen“ wurden damals verbrannt. Eine Dokumentation im Originalschauplatz Stadtturm und im angebauten Fronhaus informiert darüber und sensibilisiert die Besucher für dieses komplexe Thema. Die Aufarbeitung zahlreicher Dokumente, wie das Tagebuch des Johann Langhans, der selbst […]…

Trauer unerwünscht

Artikel der Zeitschrift “Jüdische Allgemeine”

Das Olympische Komitee hat eine Gedenkminute für die Opfer des Attentates in München vor 40 Jahren abgelehnt. Der Artikel beschäftigt sich mit den Begründungen.…

Leidmedien.de

Tipps für Berichterstattung über Menschen mit Behinderungen und Warnung vor Klischees und Dramatisierungen

Medien schaffen Wirklichkeit – Journalistinnen und Journalisten wissen das und bedienen sich leider dennoch häufig einseitigen Sprachbildern, Floskeln und Klischees. Formulierungen wie “an den Rollstuhl gefesselt” oder “leidet an” lassen negative Bilder im Kopf entstehen, die das öffentliche Bild behinderter Menschen prägen. Für sie heißt das, dass sie oft nur als Leidende, Opfer oder Helden […]…