Braucht unsere Gesellschaft noch Religion?

Artikel von Rüdiger Ludwig im Loccumer Pelikan 3/2020

In diesem Artikel geht es um die Frage, welche Rolle Religion für die ganze Gesellschaft spielen könnte, und wo sie dies heute noch tut. Die möglichen Antworten finden sich in folgenden Artikeln: Religion als Erklärer der Welt Religionen als Begründer von Gut und Böse Religionen als Gemeinschaften Die Stellung der Kirchen in Deutschland Die atheistisch-säkulare […]…

Religionsverfassungsrecht

WiReLex-Artikel

Artikel von Dr. Stefan Muckel im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon der Deutschen Bibelgesellschaft (WiReLex) mit folgenden Kapiteln: 1. Probleme der Begrifflichkeit 2. Quellen des Religionsverfassungsrechts 3. Prinzipien des Religionsverfassungsrechts 3.1. Säkularität des Staates 3.2. Religiös-weltanschauliche Neutralität des Staates 3.3. Parität der Bürger und der religiösen Gemeinschaften 4. Religionsfreiheit 5. Wesentliche Inhalte des sonstigen Religions­verfassungsrechts 6. Kooperatives, zukunftsfähiges […]…

Religion und Politik

Dossier der Konrad-Adenauer-Stiftung

Religion ist ein Thema im öffentlichen Diskurs. Empirische Studien weisen darauf hin, dass im Leben vieler Deutscher Glaube und Religiosität eine wichtige Rolle spielen. Gleichzeitig geht die Kirchenbindung spürbar zurück. Religion wird zunehmend in den privaten Bereich abgedrängt. Religiöse Überzeugungen als Handlungsantriebe für politisches Engagement werden diskreditiert und der Wert des Beitrags der Kirchen für […]…

Zum Verhältnis von Staat und Religion – Europäische Fallstudien

Vortrag: Zum Verhältnis von Staat und Religion
in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und in Europa, 13.12.2007

Vortrag von Dr. Patrick Roger Schnabel zum Verhältnis von Staat und Religionin Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und in Europa mit folgenden Abschnitten: 1. Das so genannte Staatskirchenrecht in Deutschland 2. Grundzüge des Staatskirchenrechts in Europa 3. Rechtslage in Deutschland, Österreich, Polen und Tschechien 4. Beziehungen von EU und Religionsgemeinschaften…

Der Islam im säkularen Europa

BR, Religion und Gesellschaft, Video, ARD-alpha, 47′:15′

In diesem Vortrag beschäftigt sich Mathias Rohe, Lehrstuhlinhaber für bürgerliches Recht, internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg mit  Muslimen in Europa und ihre Haltung zum säkularen Rechtsstaat. Es geht um die rechtliche Stellung des Islams in Deutschland und Europa, Themen sind unter anderem verschiedene Religionsverfassungen, Religionsfreiheit und ihre Grenzen, Moscheebau und Minarett sowie […]…

Regeln – und was sie bewirken

Artikel von Marc Helbling und Richard Traunmüller in den WZB-Mitteilungen Nr. 147, März 2015

Das Verhältnis von Staat und Religion prägt die Einstellungen zu Muslimen “Europäische Demokratien sind weit davon entfernt, säkular zu sein. Die Regulierung religiöser Angelegenheiten kann nicht auf abstrakte Werte und Verfassungsgrundsätze reduziert werden. Im Kontext einer starken staatlichen Unterstützung von Religion führt die Einbindung neuer religiöser Minderheiten zur Veränderung bestehender Regeln und Alltagsgewohnheiten. Als Ergebnis […]…

Die Menschenrechte sind Frucht des säkularisierten Christentums

Artikel auf pro

Die Debatte um die Urheberschaft der Menschenrechte, wie sie in der westlichen Moderne festgeschrieben wurde, tobt weiter: Sind sie gegen die Religion entstanden oder mit ihrer Hilfe? Der Versuch einer Antwort von Gastautor Alexander Görlach.…

Stéphane Hessel: Empörung – Engagement – Friedensaufruf

Buchbesprechung

Der streitbare und friedensengagierte Grandseigneur Frankreichs, Mitverfasser der UNO-Menschenrechtserklärung 1948, hat glaubwürdige und präzise ethische Appelle an die jetzt lebenden Generationen gerichtet, damit die Welt in Zukunft menschlicher werde. Zuletzt hat er im Gespräch mit dem Dalai Lama eine konsequente Friedenspolitik eingefordert.…

Religion in den Spannungsfeldern der Moderne

Rezension des Buches: Moderne und Religion

Das aus einem transdisziplinären Forschungsprojekt von Religionssoziologen, Philosophen, Ethnologen der Universität Münster erwachsene voluminöse Buch untersucht die Kontroversen um Religiosität, Säkularisierung und den unterschiedlichen Verständnissen der Moderne. Die hier vorgetragenen Analysen sind keineswegs einheitlich, mahnen aber dazu, die Debatte unter den Bedingungen von Demokratie und Menschenrechten so zu führen, dass nicht Absolutheiten die moralische Verantwortung […]…