EKD: Menschenrechte

Themenseite der EKD zu Menschenrechten

Die Evangelische Kirche in Deutschland setzt sich aktiv für die Freiheit, Gleichheit und Würde aller Menschen ein. Durch die Gottebenbildlichkeit des Menschen und das Gebot der Nächstenliebe sieht sie das Engagement für die Menschenrechte als ihre Aufgabe. Themenseite mit Abschnitten zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrecht von 1948, Frage nach der Herkunft der Menschenwürde, Verfolgung von […]…

Leitprinzip: Soziale Gerechtigkeit in Politik/Wirtschaft | Schülerlexikon | Lernhelfer

Ein Artikel auf Lernhelfer.de

Soziale Gerechtigkeit ist ein zentraler Grundwert und oberstes Ziel des Rechtsstaates und damit Teil des allgemeinen Gerechtigkeitsbegriffs: Als Ordnungs- und Verteilungsprinzip unterliegt soziale Gerechtigkeit ständigen Wandlungen und muss immer wieder neu bestätigt werden. Sie hat eine philosophische, politische und rechtliche Dimension. Ein Artikel im Schülerlexikon Lernhelfer.de…

Gleichheit

WiReLex-Artikel

Artikel von Bernhard Grümme im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon der Deutschen Bibelgesellschaft (WiReLex) mit folgenden Abschnitten:…

Wir sind alle gleich?!

Themenmappe mit Arbeitsblättern zum Thema Menschenrechte

Themenmappe für die Arbeit mit Konfirmand_innen und Jugendlichen, Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche mit dem Titel “Wir sind alle gleich?! Menschenrechte – Jugendliche aus Argentinien und Deutschland fragen”…

Themenkomplex Menschenrechte

Grundkurs zum Thema auf Bildungsserver D@dalos

Der Grundkurs bestehend aus fünf Sequenzen vermittelt das grundlegende Wissen zum Thema, weiterhin stehen Schaubilder, Dokumente und vieles mehr zur Verfügung. Vertiefungsthemen – etwa zu den Kinderrechten – liefern anschauliche Details und umfassen Teile, die sich gut für den Einstieg in eine Unterrichtseinheit Menschenrechte eignen. Ein gesonderter Teil für Lehrer beschäftigt sich mit grundlegenden Fragen […]…

Abnehmende Information. Die Unterscheidung von Frau und Mann in Gesellschaft, Politik und Philosophie

Artikel, IZPP 1/2013

Ein philosophischer Aufsatz von Sigbert Gebert zur Unterscheidung der biologischen Geschlechter. “Die Unterscheidung von Frau und Mann dient traditionell als Grundunterscheidung, die mit Hilfe von anschließenden Unterscheidungen die Gesellschaftsordnung gliedert. Die Frau wird aufgrund ihrer angeblichen Eigenschaften aus dem öffentlichen Bereich ausgeschlossen und ihr der Privatbereich zugewiesen. Das funktionierte jahrhundertelang. Mit der Heraufkunft des Liberalismus, […]…

Biblisch-theologische Grundlagen christlicher Ethik (Seelsorge)

Das Paper erweist, dass die Hypothese, christliche Ethik sei antiquiert, bisweilen diskriminierend, extremistisch und krank machend, christologisch gesehen falsch ist.

Denn diese Hypothese verkennt die Bedeutung des neuen Bundes Gottes mit den Menschen, wie er im Rahmen des alten Bundes schon angelegt war. Dort lässt sich Diskriminierung bereits als Sündenfall (Gen 3) identifizieren, den die jüdische Idee vom Knecht Gottes (z.B. Hiob oder Jes 53) geistig bekämpft. Denn das Urbild des Menschen (Gen 1,26-28) geht […]…