Zeitzeichen – Nicht Buch, sondern Rede

Bildquelle: zeitzeichen.net
Zum Material URL in Zwischenablage
Über den Koran

Der Koran gilt im Islam als die Offenbarung Gottes. Er stellt die Hauptquelle muslimischen Glaubens dar.

Der Koran darf nicht statisch interpretiert werden, denn er ist per se dialogisch angelegt. Nur im Dialog mit dem heutigen Wahrheitsbewusstsein kann das heilige Buch des Islam seinen Reichtum entfalten, meint Mouhanad Khorchide, Professor für islamische Religionspädagogik und Leiter des Zentrums für islamische Studien an der Universität Münster.

Zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft. – Essays, Analysen und Hintergründe im Kulturmagazin der evangelischen Kirche.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

Mouhanad Khorchide

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar