Antisemitismus in der arabischen Welt – Fakten und Mythen

Bildquelle: www.jmberlin.de
Zum Material URL in Zwischenablage
Vortrag mit Kommentar (mit Video-Mitschnitt), Jüdisches Museum Berlin, 120 Minuten

Seit die Zahl der Flüchtlinge aus arabischen Ländern angestiegen ist, wird vermehrt die Frage diskutiert, ob sich mit dieser Einwanderung auch der Import eines Antisemitismus aus den Herkunftsländern verbindet. Doch wie verbreitet ist der Antisemitismus dort überhaupt, was für Ursprünge hat er und welche Rolle spielt dabei der Israel-Palästina-Konflikt?

Der Islamwissenschaftler Michael Kiefer ordnet das Phänomen historisch ein und gibt einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand. Der Vortrag wird kommentiert von dem Politikwissenschaftler und Nahost-Experten Omar Kamil sowie dem Konflikt- und Gewaltforscher Andreas Zick.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Herkunft des Materials

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar