Eine christlich-biblische Antwort auf die Theodizeefrage (Seelsorge)

Wie lassen sich Allmacht und Güte Gottes von der Bibel her verstehen?

Theodizee hat sehr viel mit Seelsorge zu tun. Sie hängt einfach davon ab, ob jemandem der Blick auf einen Sinn seines Lebens verbaut ist oder nicht. Diese Mauern riss Christus auf Golgatha potentiell ein. Das Paper versucht das verständlich zu machen. Gottes Allmacht als Schöpfer und seine Güte schließen einander nicht notwendig aus, auch wenn […]…

Globales Lernen Schulen NRW

Unterrichtsmodule mit Anschluss an die Kernlehrpläne NRW

Diese sehr umfassende Seite stellt 170 Unterrichtsmodule für das Globale Lernen zur Verfügung.: Themenfelder: soziale, ökonomische und ökologische Weltentwicklungen; nachhaltige Entwicklung Alle Schulformen: Von der Grundschule bis zur Sek. II Aktuell: Alle Module wurden 2020 aktualisiert bzw. neu erstellt Kurze Module: Übersichtlich, praxistauglich durch Arbeitsmaterialien und Links Kernlehrpläne: Alle Module orientieren sich an den aktuell […]…

2020|3 rpi-praktisch: Ein Schatz für dich und mich und Gott – Biblische Geschichten mit Achtsamkeitsübungen verbinden

Ein Unterrichtsentwurf für die Grundschule zur Impulspostkampagne der EKHN “Gottkontakt”

Mit den Sinnen die Welt begreifen. Diesen Schatz der Sinne hat Gott uns mit auf den Weg gegeben. So nehmen wir uns selbst und den anderen wahr. Wir können unsere Sinne aber auch für einen Kontakt mit Gott schärfen. Die hier vorgestellte Unterrichtseinheit verbindet Achtsamkeitsübungen und biblischen Geschichten. Die Methoden arbeiten ganzheitlich und ermöglichen das […]…

RPI-praktisch

Ideen und Impulse für einen guten Religionsunterricht aus EKKW und EKHN

Unter diesem Label veröffentlicht das RPI der EKKW und EKHN in rein digitaler Form Unterrichtsentwürfe und Impulse für die religionspädagogische Arbeit.…

2020|4 rpi-konfi: Psalm 23 und die Konapp

Eine Einheit für die KA zuhause

Die Konfis werden mit Psalm 23 vertraut gemacht und setzen ihn zu ihrer Lebenswelt in Beziehung. Möglichkeiten der Durchführung: In der Vorbereitung stellt man die Aufgaben auf der Homepage in der Gruppenverwaltung in den FEED (siehe M2) Man verabredet sich zu der Zeit, zu der sonst die Konfi-Stunde stattfindet. Man stellt die Aufgabe als ein […]…

rpi-konfi

Bausteine zur Konfi-Arbeit aus EKKW und EKHN

  Unter diesem Label veröffentlicht das RPI der EKHN und EKKW in digitaler Form Unterrichtsentwürfe und Impulse für die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden.    …

Wortwolken zu “Gott als Begleiter auf dem Lebensweg”

Unterrichtsgespräch

Wortwolken (engl. word clouds) ermöglichen die Schwerpunkte von Texten grafisch sichtbar zu machen. Es gibt sie inzwischen in den verschiedensten Formen und Farben. Allen gemeinsam ist: Worte, die häufiger vorkommen, werden größer beziehungsweise fetter darstellt, Wörter die weniger wichtig sind, kleiner und schmaler. Im Internet gibt es die verschiedensten Anbieter, bei denen man kostenlos Wortwolken […]…

Gott mit dem Smartphone einfangen

Unterrichtsvorschlag

Jugendliche und junge Erwachsene drücken sich meist leichter durch Bilder als durch Sprache aus. Es ist didaktisch sinnvoll die Bilder und das Verständnis von Gott zum Gegenstand des Religionsunterrichts zu machen, denn sie zeigen, wie Jugendliche ihren eigenen Glauben in Bilder fassen und helfen den Schülerinnen und Schülern dadurch religiöse Sprachkompetenz zu entwickeln.…

Selfie – Kult und Kultur

Unterrichtsvorschlag

Die Arbeit am Selbstbild steht entwicklungspsychologisch ganz oben auf der Agenda Jugendlicher. Sie haben mit dem Smartphone dafür ein individuelles high-level-Werkzeug, das seinesgleichen sucht. Selfies – überhaupt das Aufnehmen und Teilen von digitalen Abbildungen – das ist aus sozialen Netzwerken kaum noch wegzudenken. Bekanntlich übt der permanente Anreiz zum Bildermachen ja nicht nur enormen persönlichen […]…

“Ich und mein Selfie – (n)ever changing story”

Unterrichtsvorschlag

Selfies bieten als aktuelles mediales Phänomen eine neue Form der Auseinandersetzung mit der eigenen Identität: Auf bildlicher Ebene werden diverse Rollen sowie das eigene Ich und insbesondere der eigene Körper nicht selten gendertypisch inszeniert. Auf Selfies tritt das Subjekt – ähnlich wie vor einem Spiegel – sich selbst gegenüber und wird so gleichzeitig sowohl zum Akteur […]…