Solidarität – Ein Prinzip des Rechts und der Ethik

Videos von Vorträgen

Am 18. November 2010 veranstaltete das Institut für Philosophie anlässlich des UNESCO-Welttags der Philosophie das Philosophische Symposium “Solidarität – Ein Prinzip des Rechts und der Ethik” mit folgenden Beiträgen: Prof. Dr. Kurt Röttgers: Solidarität und Fraternité. Begriffsgeschichtliche Beobachtungen 1:08:02 Prof. Dr. Jan P. Beckmann: Solidarität und Individualität 1:00:26 Prof. Dr. Hubertus Busche: Wohlstandsproduktion als institutionalisierte […]…

Christliche Familienethik in einer Zeit gesellschaftlichen Wandels

Theologie der Gegenwart 1/2005

“Christliche Familienethik wird heute in doppelter Hinsicht kritisch angefragt: Welche spezifische Legitimation hat die klassische “Normalfamilie” (Mutter, Vater, mehrere Kinder) in einer Pluralisierung der Lebenswelten? Wenn diese Lebensform weiterhin ihre Funktion in modernen Gesellschaften hat, stellt sich ein Folgeproblem für die christliche Ethik: Darf sie sich in der heutigen Zeit noch auf Themen der Familiengründung […]…

Einführung in die philosophische Ethik

Wissenschaftliche Publikation

Schrift (63 S.) von Prof. Dr. Dietmar Hübner, Universität Hannover, mit folgenden Kapiteln: – Ethik und Moral – Begriffsklärungen – Deskriptive Ethik – Ansätze aus Philosophie, Psychologie und Soziologie – Metaethik – Das Sein, das Erkennen und die Sprache der Moral – Tugendethik – Die vollkommene Seele – Deontologie – Das richtige Handeln – Teleologie […]…

Salafismus – Ideologie der Moderne

Informationen zur politischen Bildung – aktuell (bpb)

Salafismus propagiert einen vermeintlich ursprünglichen Islam. In seiner radikalen islamistischen Ausprägung ruft er zum Kampf gegen westliche Lebensstile auf. Mit Prävention wird versucht, dem entgegenzuwirken. Das Info-Heft (24 Seiten) kann kostenfrei (nur Versandkosten) bei der Bundeszentrale für politische Bildung bestellt werden. Hier geht es direkt zum Download (14 MB).  …

Arbeitsblatt Vorurteile

Sprüche

Sammlung von Sprüchen, die Vorurteile beinhalten. Der Hrsg. nennt das Arbeitsblatt, das wird es aber erst, wenn man gruppenbezogene Aufgaben dazu entwickelt.…

Arthur Thömmes – Fundgrube Religionsunterricht

Materialien und Ideen zum Religionsunterricht

“Sie finden hier Informationen über meine Veröffentlichungen, Praxisbeispiele und Materialien für einen kreativen Unterricht. Ich empfehle Ihnen besonders meine Projektseite, auf der Sie Informationen über meine Arbeit an der Schule finden. Auch die neu eingerichtete Videoseite könnte Ihr Interesse wecken. Und hier finden Sie einige Materialien für den Religionsunterricht. Immer wieder lohnt sich auch ein Blick […]…

Humor oder Menschenverachtung

Klicksafe

Das Ziel dieses Unterrichtsmoduls von klicksafe ist es, menschenverachtende Inhalte, die auf gängigen Vorurteilen basieren, in „Humor“- und „Tasteless“-Angeboten zu erkennen und eine angemessene Reaktion einzuüben.…

Die israelitische Sozialgesetzgebung – Die Neuerungen der Thora im Sklavenrecht

Worthaus-Video, 1:07:53

“Es gibt Regeln, die ändern sich nie: Zum Himmel gehören Sonne, Wolken und der Wechsel von Dunkel und Licht. Zu einer Gesellschaft gehören König, Oberschicht, Unterschicht – und Sklaven. Davon jedenfalls müssen unsere Vorfahren überzeugt gewesen sein, denn bis in die Neuzeit hinein bestand die gesellschaftliche Weltordnung aus Freien und Sklaven. Und dann ist da […]…

Aus der Bibel ethische Maßstäbe gewinnen: Die Bedeutung des kulturellen Wandels

Worthaus-Video, 1:29:22

“Wenn das Gesetz Gottes für immer gültig ist, darf man dann seine Tochter in die Sklaverei verkaufen? Im Garten einen Stier opfern? Den Nachbarn steinigen, wenn der am Samstag zur Arbeit geht? Solche Überlegungen klingen natürlich so absurd, dass auch Christen darüber lachen. Oder sich ärgern. Oder beides. Thorsten Dietz klärt auf, wie diese alten […]…

Die israelitische Sozialgesetzgebung – Das israelitische Fremden- und Asylrecht

Worthaus-Video, 1:02:56

“Ausländer, Asylsuchende, Einwanderer – der Fremde im eigenen Land hatte es in kaum einer Epoche und Kultur besonders leicht. Und im Moment wird es für Fremde eher noch schwerer, selbst in unserer aufgeklärten Gesellschaft. Eine Ausnahme in der Geschichte sind die Israeliten. Sie waren (und sind) selbst immer wieder Fremde gewesen, ob als Zwangsarbeiter in […]…