Mein Opa war kein Nazi

Holocaust-Unterricht

“Der Holocaust-Unterricht in Deutschland wird der multikulturellen Realität im Klassenzimmer nicht mehr gerecht. Wie muss der Geschichtsunterricht verändert werden, um Schüler aus Einwandererfamilien besser zu erreichen?” Artikel von Anja Reiter auf FAZ-online vom 29.1.2015…

Den Islam neu denken

Rezension über Reformer im Islam von Katajun Amirpur

Katajun Amirpur, die bekannte Journalistin und Professorin für Islamwissenschaften an der Universität Hamburg legt mit diesem Buch einen Einblick in die Vielfältigkeit reformerischen Denkens in der islamischen Theologie vor. Sie macht dadurch deutlich, dass zu einem modernen Islam- und Koran-Verständnis Demokratie, Freiheit und Menschenrechte gehören. Dies kann sehr wohl aus der islamischen Tradition abgeleitet werden. […]…

Sikhismus zwischen Hinduismus und Islam

Die Religion der Sikhs: Glaube, Rituale, Feste

Hier werden verschiedene Zugangsmaterialien zum Verständnis der in Indien entstandenen Sikh-Religion vorgestellt. Entsprechende Links zu den Originalseiten (teilweise in Englisch) ermöglichen eine vertiefende Information. Informationsseite von Reinhard Kirste.…

Im Islam ist das so – oder etwa nicht ? Das Kopftuch…

Unterrichtsmodul

  “Zwischentöne” erläutert: “Dieses Modul befasst sich mit der Pluralität des Islam am Beispiel des Kopftuchs. Theologisches Fachwissen ist ausdrücklich nicht gefordert. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in diese Vielfalt zu vermitteln und sie mit den unterschiedlichen Auslegungen und Gewichtungen der vermeintlich verbindlichen Kleidungsregeln vertraut zu machen. Ausgehend von diesen Auseinandersetzungen […]…

Für uns gestorben?

Überlegungen zur Bedeutung von Jesu Tod als Sühnopfer

  Aus dem Aufsatz: Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit für die, die nicht glauben. “Warum wurde Jesus gekreuzigt? Hier meine Antwort: Weil die Mächtigen Jesus mitsamt seiner Botschaft beseitigen wollten. … Es ist nicht entscheidend, ob Gottes Handeln zu dem Gottesbild passt, das wir haben. Sondern ob unser Gottesverständnis sich von den Taten […]…

Im Jahr 610 wird das Pantheon in Rom in eine Kirche umgewandelt

Artikel

Das Pantheon in Rom war ursprünglich der Tempel für alle Götter: pan bedeutet auf griechisch “alles” und theós “Gott”. Göttervater Jupiter, seine Frau Juno und all die anderen römischen Gottheiten haben sicher nicht gejubelt, als ihr gemeinsamer Tempel 610 Jahre nach der Geburt von Jesus Christus in eine christliche Kirche umgewandelt wurde.  …

Jesulogie und Christologie

Übersicht

Gegenwärtig trennt man in der historisch-kritischen Forschung Worte Jesu als Jesulogie und Worte, die die nachösterliche Gemeinde aus ihrem Glauben heraus in Jesu Mund gelegt habe, als Christologie voneinander.  …