Reihe: Gezeichnete Seelen

Planet Schule – Schulfernsehen multimedial des SWR und des WDR

„Gezeichnete Seelen“ – das sind Filmclips, in denen junge Menschen von ihren seelischen Nöten und psychischen Erkrankungen erzählen. Die Protokolle dieser Erlebnisschilderungen wurden von Schauspielern nachgesprochen und die bewegenden Selbstaussagen durch ausdrucksstarke Trickfilm-Animationen illustriert. Derart anonymisiert erzielen sie beim Zuschauer eine große Empathie – ohne Übertragungen zu provozieren. Die hier thematisierten Seelennöte und Krankheitsbilder sind […]…

Gezeichnete Seelen – wenn Jugendliche psychisch krank sind

Unterichtseinheit mit Online-Filmclips und Info- / Arbeitsblätter

  Begleitmaterial mit Kurzinhalt, Einsatzhinweisen, Material- und Arbeitsblättern. Begegnung mit Bildwerken psychisch Kranker (vgl. Doku von Christian Beetz “Zwischen Wahnsinn und Kunst – die Sammlung Prinzhorn” DVD 2010 – Museum im Universitätsklinikum Heidelberg).…

Damit das Leben weitergeht

Acht Thesen zur Suizidprävention

Die TelefonSeelsorge der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland hat die Broschüre „Suizidprävention – Damit das Leben weitergeht“ veröffentlicht. In acht Thesen begründen die Kirchen ihr christliches Engagement für die Prävention von Suizid und würdigen die Bedeutung der mitmenschlichen Hilfe der TelefonSeelsorge. Im Jahr 2015 wurden in Deutschland etwa 56.000 Gespräche entgegen genommen, in denen […]…

Wenn Menschen sterben wollen – Eine Orientierungshilfe zum Problem der ärztlichen Beihilfe zur Selbsttötung

Eine Orientierungshilfe des Rates der EKD

Ein Beitrag des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, EKD-Texte 97, 2008. “Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ist dem Schutz des menschlichen Lebens und der menschlichen Würde verpflichtet. … Diese Diskussionslage hat die Kammer für Öffentliche Verantwortung der EKD dazu veranlasst, sich mit dem Problem des ärztlich assistierten Suizids zu beschäftigen.”…

Suizid und Sterbehilfe für ein Ebenbild Gottes

Aufgabenstellung

Ein/e sechzehnjährige/r Christ/in besucht ein Elternteil, das sich infolge eines Sportunfalls nun querschnittsgelähmt von Hals bis Fuß im Krankenhaus befindet. Während des Gesprächs offenbart das Elternteil seine Absicht, seinem Leben ein Ende zu bereiten, weil es die Familie nicht mehr unterstützen und auch seinen Leistungssport nicht mehr ausüben könne, vielmehr nur noch eine Last sei. […]…