Ohne Schwert und Feuer

Zum Material URL in Zwischenablage
Gewalt und ihre Eindämmung im Christentum

“Gewalt, die im Namen eines Gottes ausgeübt wird, ist kein neues Phänomen. Aus der Christentumsgeschichte lässt sich immerhin auch etwas über die Entschärfung von religiösen Gewaltpotenzialen lernen.”

Ein interessanter Artikel zum Thema Religion und Gewalt in der “Neuen Züricher Zeitung” vom 28.11.2014

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

Neue Zürcher Zeitung NZZ
Mariano Delgado

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar