Der Gottesdienst zur Einschulung

Zum Material URL in Zwischenablage
Ein Präzedenzfall gemeindlichen Handelns zwischen Kirche und Schule

‘Gottesdienste zum Schulanfang gehören zum regelmäßigen Programm gemeindlicher Gottesdienste. Aus Gemeindesicht werden sie als „Sondergottesdienste“ wahrgenommen, was sich auch darin äußert, dass sich in der Regel weder Kerngemeinde noch Kirchenvorstand wahrnehmbar beteiligen. Hier bildet sich situativ eine eigene Gottesdienstgemeinde zu einer besonderen Gelegenheit.’

Anders als bei Taufe und Konfirmation ist der Gottesdienst zum Schulanfang aber nicht eingebunden in eine seelsorgerliche Begleitung, Fallgespräche oder vorbereitenden Unterricht.

Ein Artikel im Loccumer Pelikan 3/2017 von Oberkirchenrat Marc Wischnowsky (Hannoversche Landeskirche) zu diesem “Gottesdienst-Sonderfall”.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

Verfügbarkeit

kostenfrei, frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar