Win-Win-Win-Situation

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Interview in den Evangelischen Kommentaren zu Religion und Gesellschaft "Zeitzeichen"
Die Haupteinnahmequelle der großen Kirchen in Deutschland ist die Kirchensteuer. Sie wurde vor über hundert Jahren eingeführt, um den Staat von der Finanzierung der Kirchen zu entlasten. Trotzdem klingt Kirchensteuer nach Staatsnähe, und dann zieht sie der Staat auch noch ein. Hat das Zukunft? Gespräch mit dem Staats- und Kirchenrechtler Michael Germann über Entstehung, Geschichte und Zukunft der Kirchensteuer in Deutschland.
Praxishilfen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft


Zeitzeichen, www.zeitzeichen.net

Bildungstufen

Unterrichtende,
Schlagworte: Finazierung, Kirche und Staat, Kirchenfinanzierung, Kirchensteuer, Michael Germann, Staatskirche, Staatsnähe

Schreibe einen Kommentar