Wie sich Göttinnen wandeln

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Rezension von "Transformation of a Goddess. Ishtar - Astarte - Aphrodite"
Eiine Konferenz im Jahre 2011 an der Keio-Universität Tokyo bildet die Grundlage dieses Buches, das auf vielfältige Weise untersucht, wie sich die Göttin "Astarte" im Laufe der Geschichte wandelt. Es ist trotz vieler wissenschaftlicher Detailinformationen ein spannender Gang vom 2. Jahrtausend bis in 2. Jahrhundert v. Chr. Besonders die Zusammenhänge der Göttinnen Astarte und Aschera mit dem Jahwe-Kult und mit dem sich langsam durchsetzenden Monotheismus sind für alle biblisch Interessierten eine spannende Lektüre. Von der Interreligiösen Bibliothek zum Buch des Monats Dezember 2014 ausgewählt.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Reinhard Kirste
, INTR°A, buchvorstellungen.blogspot.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: Altes Testament, Aphrodite, Aschera, Astarte, Baal, Göttin, Hathor, Israel, Jahwe, Kanaan, Mesopotamien, Monotheismus

Schreibe einen Kommentar