Von Religionskritik zur Diffamierung

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Artikel der Bundeszentrale für politische Bildung
"Wann wird Religionskritik zum Instrument zur Ausgrenzung, Diffamierung oder gar Hetze gegenüber Angehörigen einer Religionsgemeinschaft? Sowohl das Recht auf freie Meinungsäußerung, die der Religionskritik zugrunde liegt, als auch die Religionsfreiheit und der Schutz vor Ausgrenzung und Diffamierung von Religionsgemeinschaften begründen sich in der unveräußerlichen Würde des Menschen, die sich aus unterschiedlichen normativen Quellen speist und im Grundgesetz festgeschrieben ist. Es geht hierbei um den Schutz der Religionsgemeinschaft als ein Kollektiv von Individuen und nicht den Schutz der Religion als abstraktes Konzept." Nilden Vardar, bpb
Praxishilfen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Vardar, Nilden
Bundeszentrale, für, politische, Bildung, www.bpb.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: Islamkritik, Islamkritik und Islamfeindlichkeit, Religionskritik

Schreibe einen Kommentar