Philosophie der Religionen als Chance interreligiöser Verständigung

Rezension von Johann Figl, “Philosophie der Religionen”

Der Theologe und Religionswissenschaftler Johann Figl sieht in der Pluralität der Religionen die entscheidende Herausforderung. Dank des humanistischen Verständnisses von Toleranz gewinnt Religionsphilosophie seit der Antike in Europa auf diese Weise zugleich einen ethischen Impetus im Blick auf inakzeptable Praktiken, Menschenrechte und Sinnorientierungen und nutzt die Pluralität der Religionen als Brückenschlag verschiedener Glaubens- und Denkweisen, […]…

Der Umgang mit dem Tod im Kindergarten

Auszug aus dem Kindergarten

“Jede Erzieherin, die von dem Wunsch geleitet wird, dem Kind Schutz zu geben, stößt an eine Grenze ihrer Pädagogik, wenn sie sich im Kindergarten dem Thema Tod stellt. In diesem Spannungsfeld von offenem und geschütztem Raum spielt sich ab, was mit dem Kind und dem Tod zu tun hat. Aufgabe des Kindergartens ist es daher, […]…

Mit Jona nach Gott fragen

Durch den Umgang mit einer biblischen Geschichte die Fragehaltung der Kinder fördern

Um Kindern im Sinne der didaktischen Leitlinien des Kerncurriculums die Möglichkeit zu geben, eine Fragehaltung zu entwickeln, sollten Fragen im Religionsunterricht ausdrücklich unterstützt und das gemeinsame beständige Suchen nach Antworten sollte zu einem Unterrichtsprinzip werden. Deshalb sollten Schülerinnen und Schüler immer wieder dazu herausgefordert werden, Verbindungen zwischen biblisch-christlichen Inhalten und ihren Erfahrungen herzustellen bzw. alters […]…

Friedensgebet – Franz von Assisi

Wissenskarten: Gebet mit Bildern

Das bekannte Gebet von Franz von Assisi “Oh Herr, mache mich zu einem Werkzeug Deines Friedens” online mit passenden Bildern.…

Menschenrechte

Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung

Auf der Flucht vor Zwangsheirat, hinter Gittern wegen der “falschen” Meinung, in der Textilfabrik von Kindesbeinen an: Menschenrechte sind auch im 21. Jahrhundert kein selbstverständliches Gut. Sie sind in vielen Ländern zwar Teil der politischen Kultur und moralisches Postulat. Sie werden aber weiterhin auch missachtet – von einzelnen, von Gruppen und Staaten. Mehr als 60 […]…

Erlebnisse durch Ergebnisse. Und umgekehrt.

Das Lernportfolio als multifunktionales Werkzeug im Unterricht

“Man nehme einen Ordner. Sammle darin ein paar Dokumente von Schularbeiten. Fertig ist das Lernportfolio. Ganz und gar nicht! Das Portfolio verlangt – und bietet! – viel mehr. Es ist gleichsam die Erfolgsgeschichte des eigenen Lernens.”…

QR Code Generator

Werkzeug zum Erstellen von handy-lesbaren Codes

QR steht für “quick response (= schnelle Antwort). Erkennnt die eingebaute Kamera eines Smatphones oder Tablet-PC einen QR-Code, bietet es an, die dazugehörige Seite im Internet aufzurufen. Das bietet viele Möglichkeiten: QR-Codes an religionspädagogischen Lernorten, etwa in einem Kirchenraum anbringen, Kombinationen aus Webquest und Stadtrallye und vieles mehr. Vorausgesetzt ist in der Regel ein (kostenloses) […]…

Der politische Film im Unterricht: Analyse, Interpretation, Diskussion

Leitfaden zur Methoden- und Urteilkompetenz

“Die Urteilskompetenz der SchülerInnen wird dann angesprochen, wenn es gelingt, „vorliegende – durch den Film gefällte – Urteile, Botschaften und Einstellungen auf ihre Begründung hin zu untersuchen und die durch den Film vermittelten kontroversen politischen Positionen von Einzelnen, Gruppen oder Parteien auf die Werthaltungen, die ihnen zugrunde liegen, rückzubeziehen“. In fortgeschrittenem Lernalter wird es den […]…

Mit allen Sinnen: Im Gleichgewicht

Zum körperlichen und seelischen Gleichgewicht verhelfen

Immer wieder kommen Menschen aus dem Gleichgewicht. Manchmal schaffen sie es aus eigener Kraft, ihre Balance zurückzuerlangen. Manchmal brauchen sie Hilfe, um (wieder) auf eigenen Beinen zu stehen. Zwei Dimensionen, dem körperlichen und dem seelischen Gleichgewicht, widmen sich Texte aus den Arbeitsbereichen der Evangelischen Gesellschaft (eva). „Benny übt das Erwachsenwerden noch“ und „Ich bin so […]…

Erzählende Grabsteine Amrum

Website

Alte Seemannsgräber erzählen bewegte Lebensgeschichten von Freude, Leid und langen Fahrten zur See. Die Erfahrungen, oft in Reimform, lassen sich der für die Barockzeit typschen gottergebenen,von der Vergeblichkeit des Lebens überzeugten Lebenseinstellung zuordnen. Nützlich: einblendbare Lesehilfen zum Entziffern der Inschriften.…