Ursprünge und Wirkungen der Zarathustra-Religion

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Rezension des Buches: Die Geburt des Monotheismus im alten iran
Aus religionsgeschichtlicher und psychologischer Sicht stellt der Religionsforscher Harald Strohm mehrere Entwicklungslinien und religionspsychologische Verbindungen her: Die Entwicklung des monotheistischen Zoroastrismus aus den polytheistischen indischen Religionen, die Typik dieser Veränderungen im Spiegel kindlicher Entwicklung von der Geburt an und die Herausarbeitung eines scharfen Dualismus mit den entsprechenden Konsequenzen für die menschliche Erlösung. Kühne Thesen und spannende Zusammenhänge werden hier vermittelt.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Reinhard Kirste
INTR°A, buchvorstellungen.blogspot.de

Bildungstufen

Sekundarstufe, Schulstufen, Oberstufe, Unterrichtende,
Schlagworte: Absolutheitsanspruch, Ahura Mazda, Dualismus, Erlösung, Iran, Monotheismus, Mythologie, Polytheismus, Rigveda, Schöpfung, Zarathustra, Zoroastrismus

Schreibe einen Kommentar