Übersetzung und christologische Deutung der Jünger von Emmaus (Lk 24,13-35)

screenshot
Material herunterladen URL in Zwischenablage
Auf der Grundlage einer neuen Übersetzung wird die bekannte Geschichte der Jünger von Emmaus vom AT her beleuchtet.
In der neuen Übersetzung von Lk 24,13-35 wird besonders gut die emotionale Lage der Jünger von Emmaus herausgearbeitet. Blind für die Auferstehungsbotschaft haben sie sich verzweifelt von der Gemeinde abgewendet, streiten aber noch heftig über den Sinn des Propheten Jesus und seines Todes.Jes 53 ist der zentrale Text zum christlichen Verständnis von Jesu Tod, wie man auch für Lk 24,13-35 aufgrund von V. 26 annehmen darf. Dieses zentrale Verständnis fehlte den Jüngern von Emmaus, die trotz der Botschaft von Jesu Auferstehung noch verzweifelt darüber debattierten, was es mit dem Gekreuzigten auf sich hatte und hat. Nach Lk 24,13-35 klärte dies der Auferstandene selbst, der hinter der Bedeutung seines Todes in diesem Text verschwindet (vgl. V. 31).
Praxishilfen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Bernd Voigt
Institution, suchen, solus-christus.portacaeli.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: Auferstehung, Christologie, Christologische Deutung, Emmaus, Jünger, Kreuz, Lk 24, 13-35, Sühnetod, Übersetzung

Schreibe einen Kommentar