Tinnitus – Leiden als Chance

screenshot
Material herunterladen URL in Zwischenablage
Artikel in den Schönberger Heften
»Tinnitus und Hyperakusis, d.h. verminderte Geräuschtoleranz, bieten sowohl für die Forschung als auch auf klinischer Ebene eine enorme Herausforderung. Über die Entstehungsmechanismen dieser Phänomene gehen die Meinungen weit auseinander.« So fängt der Tinnitus-Spezialist Dr. med C. Hellweg sein Buch Tinnitus, Retraining-Therapie (München 2008) an. Und die Tinnitus-Liga stellt fest: »Tinnitus kann durch eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen ausgelöst werden.« Sie zählt dann in ihrer Broschüre »Was ist Tinnitus« schon 18 unterschiedliche körperliche wie psychische Ursachen auf. Infos: www.tinnitus-liga.de. Der Stern 30/2009 bezeichnete in seinem Leitartikel Tinnitus als »Stress im Ohr« und gab einen Überblick über neueste Forschungsansätze, insbesondere durch die Hirnforschung: »Das Hirn simuliert nicht nur nervende Töne. Es schaltet auch noch den Verstärker ein.« (S. 51). Solange die Ursachen eigentlich unbekannt sind, blüht eine Landschaft mit vielen therapeutischen Ansätzen, d
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Zimmer, Michael
RPI, der, EKHN, www.rpz-ekhn.de

Bildungstufen

Unterrichtende,
Schlagworte: Gesundheit, Lehrergesundheit, Pädagogik, Religionsunterricht, RPZ Schönberg, Tinnitus

Schreibe einen Kommentar