Sterbekultur und Trauerbegleitung

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Besprechung zweier Bücher zum Thema Sterben und Trauer
Der auch durch die Medien bekannt gewordene Bestatter Fritz Roth hat durch die Art seiner Trauerbegleitung und mit dem ersten Privatfriedhof den "Gärten der besattung" neue Maßstäbe für eine bewussten Umgang mit Tod und Sterben und für eine individuele Trauerkultur gesetzt. Davon berichtet das Buch: "Das letzte Hemd ist bunt". Als Tagesbegleiter für eigene Notizen und verbunden mit Sprüchen aus verschiedenen Traditionen zum Thema hat die Trauerbegleiterin Susanne Bleymüller ein kleines Vademecum für die Trauerarbeit zusammengestellt: "Mein Trauerjahr".
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Reinhard Kirste
, INTR°A, ein-sichten.blogs.rpi-virtuell.net

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: Bestattung, Friedhof, Sterben, Tod, Trauer, Trauerbegleitung

Schreibe einen Kommentar