“Du sollst dir (k)ein Bildnis machen!”

Unterrichtsbaustein zum Thema: “Wahrnehmung(en) Gottes”

Bei diesem Unterrichtsentwurf werden die Schülerinnen und Schüler angeregt, sich mit der Vielfalt von visuellen Wahrnehmung(en) und der Unterschiedlichkeit der individuellen Interpretation (anscheinend) gleicher visueller Eindrücke auseinanderzusetzen. Sie sollen formulieren können, was sie sehen und wie sie das Gesehene interpretieren und sie sollen ihre persönliche Wahrnehmung argumentativ im Gespräch mit Gleichaltrigen vertreten können. Dabei wird […]…

“Eine andere Brille aufsetzen”

Konstruktivistische Didaktik als erster Schritt in eine kompetenzorientierte Lernkultur

Grundlegend gilt: Die Konstruktivistische Didaktik ist ein neues Didaktikkonzept. Dieses entspricht den Bedürfnissen und Erwartungen unserer Zeit – nämlich der Postmoderne – ans Lernen. Waren bis zur zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts didaktische Konzepte mit klar strukturierten Lernformen – als Extrembeispiel sei hier nur das „operationalisierte Lernen“ genannt – vorrangig, basiert das neue Konzept auf […]…

“Gottes neue Welt”

Unterrichtsmodul zu Offb 21, 1 – 7

Bei der Konstruktivistischen Didaktik geht es nicht nur um Verstehen und Wissen, Kennen von Worten und Begriffen, nicht nur um Kulturgüter und Kulturtechniken, sondern im Letzten auch um Vorstellungen und Bilder, die wir zunächst nur innerlich erleben, empfinden, spüren – es geht um die individuellen Fähigkeiten zur Phantasie, zur Imagination und zum Verstehen von Symbolen. […]…

Bibel interaktiv

Theologisierende “Begehung” eines Bibeltextes

Wenn Menschen Bibeltexte lesen, setzen sie sich zum Gelesenen in ein Verhältnis. Dieser Prozess kann viel intensiver verlaufen, wenn dieser wechselhafte Prozess von Bestätigung und Korrektur, wenn der Austausch nicht nur über das Lesen oder Hören verläuft, sondern mit dem ganzen Körper und vor allem als aktives Gestalten. Wer agierend „in eine biblische Geschichte hineingeht“, […]…

“Ich bin mir nicht sicher, ob ich an Gott glauben kann.”

Spirituelle Krisen im Jugendalter

Sehr häufig tun Erwachsene kirchliche Glaubensaussagen als „Kinderkram“  ab. Anderen gelingt es, ihren „Kinderglauben“ umzuformen. Entscheidend sind die Erfahrungen im Jugendalter und die Beschäftigung mit gängigen Sinnstiftungskonstruktionen bzw. religiösen Bildungsangeboten. Aus religionspädagogischer Sicht kommt bei der Begleitung eines Übergangs vor allem dem „Theologisieren mit Jugendlichen“ eine große Bedeutung zu.…

Ostern

Erklärungen auf “kirche-entdecken.de”

Die Seite der evangelischen Kirche für Kinder hat einen kleinen Text zur Kirche und zur Karwoche online gestellt.…

Ostern

Selbstlernplattform Mauswiesel

Der hessische Bildungsserver hat auf seiner Selbstlernplattform “Mauswiesel” Forschungsaufgaben zu Ostern gestellt. Die Schüler und Schülerinnen sollen sich dabei anhand der Internetseite “Wissenskarten” und Kinderseiten zum Thema zu Ostern informieren. Das Material ist vielfältig, die Aufgabenstellung sehr offen.…