Gedenkstätte Grafeneck e.V.

Lernort

“In Grafeneck begann im Jahr 1940 die sogenannte Aktion “T4″. In einem Jahr wurden hier unter nationalsozialistischer Herrschaft 10.654 Menschen mit geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen ermordet. Heute existiert in Grafeneck eine Gedenkstätte und ein Dokumentationszentrum zur Erinnerung an die Opfer und gegen das Vergessen in den Diskussionen der Gegenwart.” (Gedenkstätte)…

Gedenkstätte Grafeneck e.V.

Lernort

“In Grafeneck begann im Jahr 1940 die sogenannte Aktion “T4″. In einem Jahr wurden hier unter nationalsozialistischer Herrschaft 10.654 Menschen mit geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen ermordet. Heute existiert in Grafeneck eine Gedenkstätte und ein Dokumentationszentrum zur Erinnerung an die Opfer und gegen das Vergessen in den Diskussionen der Gegenwart.” (Gedenkstätte)…

Ausrufezeichen aus blauem Glas

Artikel

In Berlin gibt es nun ein neues Mahnmal für die Euthanasie-Opfer der NS-Zeit. Es wurde ersehnt als ein Ausdruck des Gedenkens an die Ermordeten, der eine genauere Ästhetik haben sollte als das alte Erinnerungsmal. Aber was drückt die Wand aus blauem Glas aus? – Ein Artikel der “Süddeutschen”.…

Trauma & Gewalt

Heft 3/2014

Diese Fachzeitschrift enthält Artikel zu Trauma und Geschlecht unter verschiedenen Aspekten: – Trauma und Geschlecht – Trauma und Gender – Trauma Sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend – Gewalt gegen Frauen in ländlichen Räumen – “Du Opfer!” – Geschlecht und Trauma bei Straftätern – Schwangerschaft und Mutterschaft bei jungen, traumatisierten, drogenabhängigen Frauen…

Wenn Aliens uns geschaffen hätten

Konstruktiv(istisch)e Gedanken über Frauen, Männer und die Welt

“Wenn Außerirdische uns als Frauen und Männer geschaffen hätten, wäre nichts an der uns alltäglich begegnenden exklusiven zweigeschlechtlichen Wirklichkeit auszusetzen. Auszusetzen hätten wir allerdings etwas an Menschen, die nicht zu der von den Außerirdischen intendierten und vorgegebenen Ordnung passen. Wir könnten dann in die Lage geraten diese Menschen als Konstruktionsfehler zu betrachten und spezielle – […]…

Der Lebensraum des Menschen – der Garten Eden (Genesis 2, 8–9)

Video

“Für viele Deutsche mag es eine provozierende Botschaft sein: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen – nö, nicht bei Gott. Das Leben seiner Geschöpfe soll pure Lust sein. Das Beste ist für das Kunstwerk Mensch gerade gut genug. Nicht als naive Phantasiewelt interpretiert Siegfried Zimmer den Garten Eden, sondern zieht aus ihr eine zeitlos gültige […]…

Du Opfer!

Victim, Sacrifice, Hingabe – Theologische Facetten des Opferbegriffs

Auf Schulhöfen und unter Kindern und Jugendlichen ist eine Schmähung immer wieder zu hören: »Du Opfer!« Das Gegenüber als Opfer – ohnmächtig, fremdbestimmt, verachtenswert. In dieser Beschimpfung spiegelt sich das Ideal der Erwachsenenwelt vom freien, gesunden, selbstverantworteten Menschen. Die Subjekthaftigkeit des Menschen hängt an seiner Gestaltungsfähigkeit, seiner Selbstbestimmung, seinem freien Willen. Wer in Situationen gerät, […]…

Ey, Opfer, komm mal her!

Eine Projektwoche zur Auseinandersetzung mit Begriffen aus der heutigen Jugendsprache

Armin sagt immer »Du Opfer«. Und Henrik scheint das gar nicht sonderlich zu interessieren. Erst auf meine Intervention hin, dass er dieses Wort aus seinem Vokabular verbannen soll, reagiert er und schaut mich entgeistert an: »Ja, aber das hat doch gar nichts mit Armin zu tun. Der ist doch mein Freund.« Schönberger Heft 1/2012…

Weißt du überhaupt, was ein Opfer ist?

Ein Unterrichtserlebnis im »besonderen 10. Schuljahr: Keine(r) ohne Abschluss«

Es ist unbestritten, dass Schulabbrecherinnen und Schulabbrecher in der Regel kaum eine faire Chance auf einen Berufseinstieg haben. Das rheinland-pfälzische Schulprojekt »Keine(-r) ohne Abschluss« (kurz KoA) erprobt daher seit dem Schuljahr 2009/2010 an einigen Realschulen plus einen neuen Weg: Schülerinnen und Schüler ohne Abschluss haben nach der 9. Klasse die Möglichkeit, durch zusätzliche Förderung die […]…