Covid 19 – und dann?

Eine Handreichung für Schul- und Krisenseelsorger*innen

Diese Arbeitshilfe wurde zusammengestellt und erarbeitet von Dr. Peter Kristen, Studienleiter am rpi der EKKW und der EKHN und Dr. Brigitte Lob, Referentin für Schulpastoral und schulische Krisenseelsorge im Bistum Mainz. Sie umfasst folgende Abschnitte: Resilienz Umgang mit Tod und Trauer in der Schule Karte zum Ausschneiden Erprobte Methoden und Ritual-Elemente zum Umgang mit Tod […]…

Persönlicher und virtueller Trauerraum

Artikel von Meike Hirschfelder, RPZ Heilsbronn

Was tun, wenn einer unserer Schüler*innen, Schülereltern, Kolleg*innen an Corona sterben sollte? Für viele ist diese Vorstellung beängstigend. Doch gleichzeitig ist es wichtig und ein Bedürfnis, sich für den Notfall schon Gedanken zu machen, wie man in solch einem Fall mit Schüler*innen, im Kollegium damit umgehen kann. Eine gute Möglichkeit ist der Trauerraum. Dieser kann […]…

Pancakes am Rand der Welt?! – Ein gamebasierter Zugang zum Thema Sterben und Tod anhand von „That Dragon, Cancer“

Artikel im Loccumer Pelikan 2/2019

Amy und Ryan Green, Eltern eines an Krebs erkrankten Kindes, haben ein Spiel entwickelt, in dem der tapfere kleine Ritter Joel gegen den Drachen namens Krebs kämpft. Religionspädagogisch relevant wird das Game mitunter durch die thematische Verortung: Sterben und Tod sind ebenso Kernthemen wie dazugehörige Nachtodvorstellungen oder der Umgang mit Leid. Methodisch anschlussfähig wird das […]…

Hospiz macht Schule

Projektinformationen

“In dem Projekt Hospiz macht Schule koordinieren wir die Durchführung von Projektwochen im Themenfeld von Leben, Sterben, Trauer, Trost und Trösten in Grundschulen durch ein spezifisch vorbereitetes Team von Ehrenamtlichen. Wir begleiten regional die Hospizvereine und ihre Ehrenamtlichen bei Vorbereitung, Schulung und Durchführung der Projektwochen in den Schulen.” Das Angebot richtet sich inzwischen auch an […]…

Trauerausdruck und Trauerbewältigung von Jugendlichen: Analyse eines Gedenkbuchs für einen tödlich verunglückten Mitschüler

Artikel im Theo-Web 16/2017

Sind Jugendliche eigentlich in der Lage ordentlich und richtig Beileid zu bekunden? Woran kann man eine angemessene Beileidsbekundung eigentlich festmachen? Welche Strategien verwenden Jugendliche um ihre Trauer zu bewältigen? Diesen Fragen soll auf den Grund gegangen werden. Als Forschungsgrundlage dazu dient ein Gedenkbuch, welches öffentlich in einer Schule auslag und im Anschluss den Eltern übergeben […]…

TÖDLICHER UNFALL – WIE REDET SEELSORGER JÖRG MIT ANGEHÖRIGEN?

Aus der Video-Serie “Jana glaubt”

Wenn Jörg Niesner angerufen und schnellstmöglich zu einem Unfallort gebeten wird, ist meistens etwas schlimmes passiert. Oft wurde grade ein Mensch aus dem Leben gerissen. Jörgs Aufgabe: mit den Angehörigen reden, und oft auch die Todesnachricht überbringen. Wie geht er dabei vor? Video 12 Min.…

“We croak – 5 x täglich Tod”

Unterrichtsvorschlag

Eine kompetenzorientierte Unterrichtsaufgabe zum Themenbereich “Sterben, Tod, Auferstehung” vom RPZ Heilsbronn. Die Aufgabe orientiert sich am bayerischen Lehrplan der Mittelschule. Ihr Ausgangspunkt ist eine App, die täglich mehrmals daran erinnert, dass wir sterben müssen. Eine weitere Aufgabe wird unter “Trauern 2.0” angeboten. Hier ist der Ausgangspunkt ein QR-Code auf einem Grabstein. Zusätzlich finden sich Materialien […]…

Tod

Informationen, Artikel und Hintergründe auf ZEIT ONLINE

Wie gehen Menschen damit um, dass alle sterben müssen? In der Artikelserie Der Tod ist groß soll der Tod enttabuisieren und  deshalb nach seiner Rolle in Leben und Gesellschaft gefragt werden.…