Große Stadt, große Not

Die Bahnhofsmissionen in Berlin

In der Hauptstadt gibt es drei Bahnhofsmissionen – am Zoologischen Garten, am Hauptbahnhof und am Ostbahnhof. Sie helfen Wohnungslosen, Bedürftigen oder Orientierungslosen – und begleiten sogar Kinder auf Zugreisen. Um neun Uhr früh warten etwa zehn Männer vor einer geschlossenen Glastür. Es ist kalt, die Männer tragen dunkle Jacken, Mützen und Schals. Ein Bericht von […]…

Marktkirche beherbergt bei Winterkälte 16 Obdachlose

Projekt in Hannover

“Wenn die Nächte kälter werden, erfrieren immer wieder Obdachlose auf der Straße. Um das zu verhindern, hat die Hannoveraner Marktkirche ihre Türen geöffnet und bietet nun in den kommenden kalten Nächsten 16 Obdachlosen einen warmen Schlafplatz….” Dieser anschauliche Bericht kann als Gesprächsmaterial für den Unterricht dienen. Dabei sollten die Chancen aber auch die Grenzen solcher […]…

Integration: Ihr habt alle Chancen!

Artikel in ZEIT-Online, 11. Oktober 2017

Fünf Jahre lang saß Murat Kurnaz im Lager Guantánamo, heute ist er Sozialarbeiter in Bremen. Mit einem Appell wendet er sich an Migrantenkinder, wie er selbst eines war und an junge Flüchtlinge.…

Streetwork von Christen und Muslimen in NY als Beispiel für religionsloses Christentum

Diese gemeinsame Arbeit von Muslimen und Christen ist ein gutes Beispiel für religonsloses Christentum nach Bonhoeffer.

Die Tabelle fasst das Kapitel “Brennpunkt New York” aus dem Buch von Renate Beyer “Interreligiöser Dialog – Schlagwort oder Chance?” (Gütersloher Verlagshaus. Gütersloh 2000, S. 23-27) in Tabellenform nach Aspekten strukturiert zusammen. Beyer zeigt, wie schwarze Christen und Muslime in Brooklyn zusammen jungen Arbeitslosen hülfen. Drogenprobleme und Gewalt würden bekämpft. Dabei fragten die Hilfesuchenden auch […]…