Lichtmomente

Kurzfilme: Wo verändern Menschen heute noch ihre Welt? Lichtmomente geht auf Spurensuche.

Mit „Lichtmomente“ geht die Deutsche Bibelgesellschaft auf Spurensuche nach Menschen, die heute noch ihre Welt verändern wollen. Sie besucht unterschiedliche soziale/christliche Projekte, bei denen sich Menschen, durch ihren Glauben motiviert, für andere einsetzen. Sie will zeigen, dass christliche Werte in der Gesellschaft aktuell und bedeutsam sind. Dass sie Gutes bewirken und Mitgefühl fördern können. Dafür […]…

Biblisch-theologische Grundlagen christlicher Ethik (Seelsorge)

Das Paper erweist, dass die Hypothese, christliche Ethik sei antiquiert, bisweilen diskriminierend, extremistisch und krank machend, christologisch gesehen falsch ist.

Denn diese Hypothese verkennt die Bedeutung des neuen Bundes Gottes mit den Menschen, wie er im Rahmen des alten Bundes schon angelegt war. Dort lässt sich Diskriminierung bereits als Sündenfall (Gen 3) identifizieren, den die jüdische Idee vom Knecht Gottes (z.B. Hiob oder Jes 53) geistig bekämpft. Denn das Urbild des Menschen (Gen 1,26-28) geht […]…

“Liebe deinen Nächsten wie dich selbst”

Eine rabbinische Erläuterung

“Wer einen Menschen schmäht, der schmäht Gott”. – Mit dieser klaren Ansage erläutert Rabbiner Bernhard Salomon Jacobson auf der Poartalseite haGalil.com die Zusammenhänge um das Gebot der Nächstenliebe in der Tora. Eine Fachinformation für Unterrichtende und Studierende.…

Liebe / Liebesgebot (AT)

Lexikonartikel des WiBiWiLex

Artikel im wissenschaftlichen Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft (WiBiLex) mit folgenden Kapiteln: 1. Begrifflichkeit 2. Altes Testament 3. Die Aufnahme im Neuen Testament 4. Die Aufnahme im außer- und nachbiblischen Judentum und Christentum Literaturverzeichnis Diese fachwissenschaftliche Grundlegung stellt die zentrale Bedeutung des Gebotes der Nächstenliebe für die Tora, und damit auch für das AT der Christen […]…

Wo Waisenkind Ivan nach dem Krieg Heimat fand

Geschichten aus Taizé 5

“Während des Zweiten Weltkriegs strandet der Junge Ivan mit vier Brüdern in einem Heim nahe Taizé. In dem Dorf hat der Theologe Roger Schutz gerade eine christliche Gemeinschaft gegründet. Die Brüder helfen Menschen in Not – Waisenkindern zum Beispiel.” Artikel der Rheinischen Post (RP online).…

Theorien im Bereich Seelsorge im Religionsunterricht

Diese Unterkategorie zur Seelsorge im Religionsunterricht bietet ein paar Überblicksdarstellungen und Übersichten zu seelsorgerlichen Themen.

Konkret werden Links zu folgenden Texten geboten “Gewaltfreie Kommunikation und christlicher Glaube”, “Konsistenztheorie von Klaus Grawe” (ext. Link zur Wikipedia), “Zum Potential psychischer Destruktivität der Bibel am Beispiel des Paulus” “Vergebung und Reich Gottes” “Familiäre Bedingungen (z.B. nach Scheidung) und ihre Bedeutung für den Kontext Schule als Herausforderung an den Religionsunterricht” “Polyamorie und die Grundbedürfnisse […]…

Ethik im neuen Testament

Artikel im Loccumer Pelikan 1/2014

Was sollen wir tun? Diese Frage wird zu allen Zeiten gestellt – in alltäglichen Lebenssituationen, aber vor allem dann, wenn besondere Entscheidungen zu treffen sind. Die Frage „Was sollen wir tun?“ spielt auch im Neuen Testament eine wichtige Rolle (z. B. Mk 10,17; Lk 3,10; 10,25; Apg 2,37). Ob man bei den neutestamentlichen Forderungen nach einer […]…

Nazi Goreng – Ein Erlebnis für die Sinne

Ein Video mit Unterrichtsmaterialien und -ideen

Eine Gruppe von Nazis wird bei einer Hakenkreuzschmiererei erwischt. Auf der Flucht vor der Polizei gerät einer von ihnen in einen asiatischen Club, mit jeder Menge Tabledance, Drogen und Glücksspiel. Da erstirbt die Musik, die Zeit steht still, die Blicke treffen sich. Und unser Nazi erlebt einen Moment, der die Welt ins Wanken bringt. Kernkompetenz: […]…

Waschen – Schneiden – Ernstnehmen

Webcompetentbeitrag Februar 2018

Kathi Schweers-Reinhardt lebt in Berlin und ist als Mediatorin tätig. In ihrem frühren Leben arbeitete sie als Friseurin. Weil sie als alleinerziehende Mutter den Arbeitszeitregelungen an einem Hamburger Theater nicht entsprechen konnte, verlor sie ihren Job. Sie kennt das Leben am Existenzminimum aus eigener Erfahrung. Damals wurde aus Frau Schweers-Reinhardt „eine Nummer“ beim Sozialamt. Das […]…