“Baruch” und “Beracha”

Segen im Judentum

“Der Segen hat schon in der Hebräischen Bibel einen wichtigen Stellenwert, ja oft Vermächtnischarakter (Dtn 33). Die Erzväter segnen ihre Kinder, besonders vor ihrem Tod (Gen. 27. 49 ff.)” Rabbiner Dr. Walter Homolka erläutert fundiert die jüdische Bedeutung des Segens.…

Theologische Vorarbeiten zu einem christlich-jüdischen Dialog

Wissenschaftlicher Vortrag

Der frühere Heidelberger Hochschullehrer Rolf Rendtorff (gest. 2014) legt eine ausführliche Schilderung zum Verhältnis von Christentum und Judentum vor. Für Unterrichtende und Studierende eine wichtige wissenschaftliche Basisinformation.…

Die Wurzeln unseres Glaubens

Mit Konfirmandinnen und Konfirmanden zu Gast in einer Synagoge

Die folgenden Hintergrundinformationen sind für die Leiterinnen und Leiter des Konfirmandenunterrichts gedacht, um sich auf das Thema einzustimmen. Ggf. könnten einzelne Abschnitte – z.B. diejenigen zum Schabbat und zum Schabbatgottesdienst – auch für die Konfirmandinnen und Konfirmanden kopiert werden . Diese Veröffentlichung ist Teil der Internetseite “Sich besser verstehen – Christsein im Angesicht des Judentums”.…

Einstieg in die Unterrichtsreihe “Judentum”

In Klasse 6 oder 7 interreligiöses Lernen vorbereiten und initiieren

»Kosher« steht am Eingang eines Restaurants. Auf Grabsteinen häufen sich kleine Steine. Ein Mann trägt eine runde Kappe auf dem Kopf. Auf gold- farbenen Pflastersteinen stehen Namen und Lebensdaten. Schilder erinnern an den Standort einer ehemaligen Synagoge. – Im Alltag begegnen wir verschiedenen Spuren des Judentums. Was bedeuten diese jüdischen Symbole und Lebensformen ? Was […]…

Jüdische Familien am Schabbat

Vier Beschreibungen aus unterschiedlicher jüdischer Tradition

Der Ablauf des Schabbatfestes bei vier verschiedenen jüdischen Familien wird beschrieben. Lässt sich zur gruppenteiligen Erarbeitung einsetzen, um die wesentlichen Elemente des Schabbatfestes herauszuarbeiten, ohne dabei den Eindruck zu vermitteln, dass alle Juden den Schabbat nur auf eine Weise feiern. Blatt 5 bietet als Übersicht ein Tafelbild zur “Lösung”.…

Sinn des Gebets

Eine jüdische Sicht des Betens

“Was ist also das jüdische Gebet? Woher kommt es und warum beten wir? Nützt unser Gebet und wenn ja, wem? Braucht G“tt unsere Gebete und weiß er nicht ohnehin schon im Voraus, was wir beten? Und wenn das so ist, warum beten wir dann überhaupt zu ihm? Und glauben wir ernsthaft, dass der Ewige eine […]…

Gibt es eine jüdischte Theologie des Christentums?

Ein knapper Überblick von Micha Brumlik

Kurzer Überblick über die Rezeption des Christentums durch das Judentum von der Antike bis heute. Ein Fachartikel des jüdischen Wissenschftlers Micha Brumlik.…

Schüler lernen fremde Religionen kennen

Vielfalt von Anfang an

Bericht über das Projekt einer Grundschule in der Stadt Oberhausen. Menschen aus etwa 130 Nationen mit unterschiedlichen Kulturen und Religionen leben hier zusammen. Die Schule organisiert eine Begegnung mit der jüdischen Gemeinde.…

Zur tiefgreifenden Relativierung der Frage nach verbindlicher Wahrheit in Folge der Aufklärung (Mem War II)

Das Paper geht der Frage nach, ob die Infragestellung verbindlicher Wahrheit des Supranaturalismus allein und zuerst durch die Aufklärung erfolgte.

Es stellt fest, dass bereits vor der Aufklärung in der Glaubenspraxis der monotheistischen Religionen diverse wahrheitskritische Momente zu finden sind. Diese fußen wohl alle im ersten Gebot. Die Bibel – obschon Buch der Offenbarungen supranaturalen Wirkens ihres Gottes – übt in diesem Gebot Kritik an jedem verbindlichen – empirischen wie metaphysischen – Wahrheitsanspruch, einzig das […]…

Jüdische Kultur und Geschichte

Ein Überblick

Das Buch von Peter Ortag über Religion und Geschichte des Judentums, veröffentlicht von der Landeszentrale für politische Bildung Brandenburg in der Fassung von 2003. Als pdf-Datei zum Download (161 S.) Hier erhalten Unterrichtende fundierte Einblicke in die Geschichte des Judentums!    …