Biologie und Ethik

Funkkolleg 2017/18

Die Sendungen stehen als Podcast mit Zusatzmaterialien zur Verfügung. Die 24 Themen des Funkkollegs im Überblick (01) 28.10.17 Auftakt: Leben als Projekt (02) 04.11.17 Ethiken und Bioethik: welche Werte zählen? Der Griff zum Gen (03) 11.11.17 Die Crispr-Revolution: genetisch veränderte Tiere (04) 18.11.17 Epigenetik: wie Umwelt und Verhalten Gene steuern (05) 25.11.17 Eingriffe in die […]…

Individuelle Betroffenheit und gesellschaftliche Routine – Der Tod in der modernen Gesellschaft

Artikel in der IZPP 1/2012

“Individuum und Gesellschaft bilden sich als getrennte Verstehenszusammenhänge in Orientierung an verschiedenen Unterscheidungen. Als Folge haben sie völlig unterschiedliche Verhältnisse zum Tod. Der Tod als „Sprach-loses“ lässt sich von beiden nicht „als er selbst“ verstehen. Die einzelne ist von ihm jedoch existentiell betroffen, eine Betroffenheit, die sie in der Angst vor das sprach-lose Nichts bringen […]…

Das digitale Leben als Füll-Halter des existentiellen Vakuums für den vermassten Individualisten

Artikel, IZPP 1/2014

“Mittels gesellschaftlicher Veränderungen und dem Aufkommen der digitalen Medien konnte der Mensch einen Grad an Freiheit erlangen, der ihm einerseits eine Fülle von Möglichkeiten bereitstellt, andererseits aber gleichzeitig für den vermassten Individualisten eine Überforderung durch fehlende Grenzsetzung darstellt. Diese Enthemmung des Verhaltens wird durch mehrere Faktoren, wie z. B. die soziale und physikalische Außenlenkung des […]…

Individuum/Individualität

Artikel im WiReLex

1. Individualität aus soziologischer Sicht 1.1. Möglichkeitszuwachs 1.2.Verantwortungszuwachs 1.3.Individuelle Religiosität? 2.Individualität aus theologischer Sicht 2.1. Historisch 2.2. Systematisch 3. Individualität aus entwicklungspsychologischer Sicht 3.1. Säuglingsphase 3.2. Kleinkindphase 3.3. Grundschulphase 3.4. Jugendphase 3.5. Erwachsenenphase 3.6. Individualität und Pluralitätsfähigkeit Literaturverzeichnis  …