Richten und Kritisieren in zorniger Demut vor dem Hintergrund des zweiten (usus elenchticus) und dritten Gebrauches des Gesetzes (tertius usus legis)

Richten soll der Christ nicht (Mt 7,1-5), aber Kritisieren (Mt 18,15-18) – Wie geht das zusammen?

Die Überlegungen des Materials bieten einen Versuch, beide Äußerungen Jesu miteinander zu verbinden – auch vor dem Hintergrund des Umgangs der Reformatoren mit solchen Geboten als Aussagen des Gesetzes. Dabei spielen sowohl Zorn (Mk 3,1-6), als auch Demut eine Rolle (Lk 18,13f.), etwa zu eigenem Versagen zu stehen und es anzusprechen (Mt 5,23f.).  …

Hölle

WiReLex-Artikel

Artikel im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon (WiReLex) der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Abschnitten: 1. Einleitung 2. Empirische Erkundungen 2.1. In Bezug auf Kinder 2.2. In Bezug auf Jugendliche und junge Erwachsene 3. Biblische, traditionsgeschichtliche und systematische Grundlagen 3.1. Biblische Grundlagen 3.2. Traditionsgeschichtliche Grundlagen 3.2.1. Entscheidende Quellen der Alten Kirchengeschichte 3.2.2. Mittelalterliche Hochzeit der Hölle 3.3. Systematische Grundlagen […]…

Die Frage nach dem lieben Gott

Webserie für Kinder

In der Webserie “Die Frage nach dem lieben Gottt” geben acht Berliner Kinder unterschiedlicher Religionszugehörigkeit Antworten auf  religiöse Fragen; sie erzählen von ihren Vorstellungen von Himmel und Hölle, Engel und Teufel, Vergebung und Tod – und natürlich auch von Gott. Über solche Themen kann man nur mit Religionsprofis ein normales Interview führen. Mit Kindern darüber zu […]…

Sterben im Islam – Täglich an den Tod denken

Positionen und Wandlungen

Im Bewusstsein der eigenen Sterblichkeit zu leben – das spielt im Islam eine zentrale Rolle. Doch unter heutigen Muslimen in Deutschland nimmt der Glaube an Jenseits und Auferstehung ab, sagen Experten. Der islamische Umgang mit dem Tod wandelt sich.…

Demokratie der Seele – Paradise Lost, eine moderne Deutung des Sündenfalls (Gen 3)

Auftakt der neuen Reihe Demokratie der Seele auf Solus-Christus@Portacaeli bildet eine moderne Deutung der Sündenfallgeschichte u.a. mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation.

Beleidigungen gegen andere und einen selbst – Jesus warnt vor Beleidigungen. Was liegt ihnen zugrunde? Das lässt sich mit der Gewaltfreien Kommunikation leicht ermitteln. Denn wohin führt das? Was geht verloren? Hintergrund, den Schaden zu ermitteln, bilden die psychischen Grundbedürfnisse aus der Konsistenztheorie von Klaus Grawe. Arbeitsaufträge führen Schritt für Schritt zu einem Zusammenhang mit […]…

Christliche Freiheit

Christliche Freiheit, im Wesentlichen paulinisch

Christliche Freiheit geht vom Kern der christlichen Soteriologie aus, wie sie bei Paulus v.a. im Römer- oder Galaterbrief beschrieben ist, d.h. von Christus als Gekreuzigtem und Auferstandenem. Sie ist u.a. die Grundlage aller christlichen Ethik, weil sie von Christus als Erlöser ausgeht. Dies wird in dem Text biblisch vielfältig erklärt und von ihrer Mitter her […]…

Die Bedeutung der Kirche im Mittelalter

7 min Erklärvideo von musstewissen Geschichte

Welche Bedeutung hat die Kirche im (christlichen) Mittelalter? Welche Macht übt sie auf die Menschen aus? Wieso haben die Menschen Angst vor dem Fegefeuer und der Hölle? Welche Rolle spielt dabei der Ablasshandel? Weitere Hintergrundinfo zum Leben im Mittelalter:…

2015/2 Loccumer Pelikan: Apokalypse und die Rede vom Reich Gottes

Religionspädagogisches Magazin für Schule und Gemeinde des Religionspädagogischen Instituts Loccum

Inhalt: Jens Schröter: Apokalyptik im frühen Judentum und im Urchristentum. Amina Fraij: Zukunftsvorstellungen von Kindern und Jugendlichen. Hansjörg Hemminger: Der Zeiger an der Weltenuhr. Apokalyptik in Kirchen und Gemeinschaften der Neuzeit – Ein Überblick. Maria Herrmann: “Glauben Sie an die Hölle?” Eine katholische Antwort. Dirk Stelter: “Glauben Sie an die Hölle?” Eine evangelische Antwort. praktisch: […]…