Ist Gott für mich gestorben? – Stationenlernen zum Tode Gottes

e-Learning

Alle für die Stationen notwendigen Materialien sind verlinkt und im Internet online abrufbar. Vorausgesetzt wird nur die Kenntnis der These Nietzsches vom Tode Gottes. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler sich mit Nietzsches These, Gott sei tot, auf der Grundlage biblischer Sichtweisen auf Jesu Kreuz und Auferstehung auseinandersetzen mit dem Ziel, dazu einen Leserbrief zu […]…

Der Skandal des Kreuzes

Deutungen des Todes Jesu

Neutestamentliche Master-Vorlesung von Prof. Dr. Thomas Söding, Lehrstuhl Neues Testament, Katholisch-Theologische Fakultät Ruhr-Universität Bochum, mit folgenden Themen: 1. Das Thema 2. Die Fakten 3. Die Texte 4. Das Motiv des verfolgten Propheten 5. Das Motiv des leidenden Gerechten 6. Das Motiv des leidenden Gottesknechts 7. Das Motiv der Sühne 8. Das Motiv der Stellvertretung 9. […]…

…dann kannst du es verbessern

Video

Ein Entwurf zur Arbeit mit Filmen im Religionsunterricht zum Thema Behinderung, Bewältigung von Hindernissen, Hoffnung, und der Suche nach Antworten. Kompetenzen: Das Wirken Jesu im Horizont seiner Botschaft von der Liebe Gottes zu den Menschen verstehen und deuten. Den anderen Menschen in seiner Ähnlichkeit und Verschiedenheit wahrnehmen und im Hinblick auf sein Würde deuten Lebens- […]…

Für uns gestorben?

Überlegungen zur Bedeutung von Jesu Tod als Sühnopfer

Aus dem Aufsatz: Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit für die, die nicht glauben. “Warum wurde Jesus gekreuzigt? Hier meine Antwort: Weil die Mächtigen Jesus mitsamt seiner Botschaft beseitigen wollten. … Es ist nicht entscheidend, ob Gottes Handeln zu dem Gottesbild passt, das wir haben. Sondern ob unser Gottesverständnis sich von den Taten Gottes […]…

Jesulogie und Christologie

Übersicht

Gegenwärtig trennt man in der historisch-kritischen Forschung Worte Jesu als Jesulogie und Worte, die die nachösterliche Gemeinde aus ihrem Glauben heraus in Jesu Mund gelegt habe, als Christologie voneinander.  …

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit verschiedenen Deutungen des Kreuzestodes Jesu auseinander.

Die Mindmap bietet zunächst Links zu einschlägigen Bibelstellen (auf dem Bibleserver), sodann biblische und theologische Deutungen und Positionen zum Kreuzestod Christi.

Die theologischen Deutungen gehen von Luthers Begriffen zur Rechtfertigungslehre aus, bieten Bultmanns Position im Zusammenhang mit seinem Auferstehungsverständnis als Text wie als Tafelbild und verweisen auf einen tabellarischen Vergleich von Barths, Bultmanns und Bonhoeffers Kreuzestodverständnis. Einleitend zu den biblischen Deutungen ist eine historische Beurteilung zur Unterscheidung von Jesulogie und Christologie verlinkt, sodann eine neutestamentliche Methode […]…

Christologie mit Videoclips?! Ein Blick auf 25 Jahre Pop-Theologie

Unterrichtsidee

“Wie spiegelt sich die Frage nach Jesus Christus in jener „Farbmusik fürs Auge“, die die Stücke der populären Musik begleitet? Wenn man es recht betrachtet, dann zeichnen die Musikvideos der letzten 25 Jahre ein ganz interessantes Bild der Christologie: von der beinahe wortwörtlichen Einfühlung (Metallica) über die bittere Ironie bzw. den Slapstick (Kanye West / Lady Gaga) […]…

Das Pippi-Langstrumpf-Evangelium – Eine überfällige theologische Hermeneutik des Kinderbuchklassikers und ihrer Didaktisierung in der Oberstufe

Unterrichtsentwurf

Astrid Lindgren hat sich selbst als Agnostikerin bezeichnet und nicht im Sinn gehabt, mit Pippi Langstrumpf ein Jesus-Abbild zu schaffen. Bei genauerer Betrachtung können unabhängig von der Intention der Autorin dennoch Parallelen von Pippi Langstrumpf zu Jesus gezogen werden. Der Verfasser des Beitrags auf den Seiten des RPI Loccum nimmt die christliche Tradition als hermeneutischen […]…

Christologische Brennpunkte

Buch-Download

Monographie von Hansjürgen Verweyen, Prof. em. für Fundamentaltheologie an der Kath. Theol. Fakultät der Universität Freiburg i.Br. mit folgenden Kapiteln: A) Rückfragen nach Jesus B) Der Tod Jesu als innerste Mitte der Christologie C) Das Leben aller als äußerster Horizont der Christologie (154 Seiten, zur Verfügung gestellt von der Universität Freiburg).…