Die letzte Reise: Muslimische Bestattungsvereine in Deutschland

Wie arbeiten muslimische Bestattungsdienste?

Ein Großteil der in Europa lebenden Muslime zieht es vor, nach dem Tod in ihrem Herkunftsland beigesetzt zu werden. Deshalb haben islamische Religionsgemeinschaften in zahlreichen europäischen Ländern sogenannte Bestattungshilfevereine gegründet.…

Museum für Sepulkralkultur

Lernort in Kassel

“Es gibt zwei entscheidende Impulse für die Fortentwicklung der Kultur: Die Liebe – und den Tod! Dem Tod in all seinen Facetten widmet sich das Museum für Sepulkralkultur, einem Thema, das bei vielen Menschen Emotionen, vielleicht sogar Sorge und Angst hervorruft. Wer das Museum besucht hat, wird an der Ausgangstür mit den Worten verabschiedet: Leben […]…

Hannah lüftet Friedhofsgeheimnisse

Kinderbuch

Buchempfehlung Hannah, ein 10-jähriges Mädchen, begegnet dem Friedhofsgärtner und Grabsteintexter Florian Tod und es beginnt ein spannendes, berührendes und durchaus humorvolles Eintauchen in das Leben aus dem Friedhof … Diana Hillebrand Hannah lüftet Friedhofsgeheimnisse. Eine Geschichte über den Tod und was danach kommt Mit Illustrationen von Stefanie Duckstein. Gebundenes Buch, Pappband, 160 Seiten, 16,5 x […]…

Glaube, Gott und letztes Geleit

DVD mit vier Unterrichtsmodulen

Materialempfehlung: Das sensible Thema Tod wird häufig grundsätzlich tabuisiert. Diese Tendenz kann sich in fremden religiösen Kontexten durch Unkenntnis sogar noch verstärken. Diese einzigartige DVD des Teams um Prof. Karlo Meyer zeigt exemplarisch-fokussierend die Bestattungskultur in Judentum, Christentum und Islam. Über den didaktischen Einsatz informiert hier die ausführliche Besprechung von Manfred Spieß  …

“Tod und Bestattung im Judentum”

Vorbereitung einer Exkursion auf einen jüdischen Friedhof

In dieser Unterrichtseinheit sollen die Schüler Kenntnisse über das Thema Tod und Bestattung im Judentum erlangen. Dies gibt ihnen Einblicke in eine andere, vielleicht noch fremde Religion und Kultur. Hierbei bietet es sich an, eine Exkursion zu einem jüdischen Friedhof zu unternehmen, um den Ort der Bestattung, der Erinnerung und des Gebets mit eigenen Augen […]…

Der Leichnam und die Religion

Theologische und religionsgeschichtliche Aspekte zum Umgang mit dem toten Körper

Ein Artikel von Dr. Rüdiger Sachau von 2014 in der Rubrik “Nachlese” der Evangelischen Akademie zu Berlin mit folgenden Abschnitten: Vorbemerkung – Das Desinteresse der Theologie am Leichnam Religion – der betrauerte und der gefürchtete Leichnam Altes Testament – Diesseits des Todes Judentum – Bestattungspflicht und Vollständigkeit des Körpers Neues Testament – zurückgenommene Relativierung Alte […]…

Die Gärten der Bestattung in Bergisch Gladbach – Todes-Gedenken für das Leben

Begräbnisplatz

Gärten der Bestattung: Der Bestatter Fritz Roth (1949-2012) in Bergisch Gladbach hat nicht nur ein Umdenken im Bestattungsgewerbe bewirkt, er hat auch einen Urnenfriedhof der anderen Art eingerichtet – offen für alle religiösen Traditionen und Denkweisen und [fast] völlig frei in der Grabgestaltung. Die Besucher sehen auf diese Weise, wie vielfältig und persönlich Trauer sein […]…

Nie mehr Wolkengucken mit Opa?

Sterben und Tod ins Gespräch bringen

Beate Peters (Loccum) gibt hilfreiche Tipps zum religionspädagogischen Umgang mit einem Bilderbuch. Es geht um das Thema Tod und Sterben, Trauer. Literatur: Baumbach, Martina / Körting, Verena: Nie mehr Wolken gucken mit Opa?, Stuttgart 2014. Konkrete Anregungen für die Grundschule werden geboten.…

Friedhöfe

Sehr fundierte Erläutertungen und didaktische Erkundungsideen von Hartmut Rupp

“Friedhöfe können ähnlich wie Kirchen erschlossen werden. Ausgangs- und Grundform ist eine Erkundung, die die Gesamtanlage, Grabformen, Grabmäler, Grabzeichen, Grabpflanzen sowie die Möblierung und die Norm erschließt. Daneben treten geistliche Führungen, die Deutungen des Todes an Grabmäler aufsuchen und dafür spirituelle Formen wie zum Beispiel die Predigt oder die Meditation in Anspruch nehmen. Vorzustellen ist, […]…